Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Den hatte ich 1987 selbst gepflanzt-Mammut in Ffm.-Süd, PICS  (Gelesen 2239 mal)

Palmenlutz

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
    • http://www.exotenportal.de.vu/

Hallo Kollegen,
heute war tolles Fotowetter - so fuhr ich nach Frankfurt am Main-Süd,  in den dortigen Sachsenhäuser Landwehrweg auf dem Sachsenhäuser Berg, in
die Nähe des berühmten 'Goetheturmes'.
Auf dem Gelände eines Abenteuer-Spielplatzes hatte ich am 13.06.1987, als wir dort gegenüber noch wohnten, mit städtischen Arbeitern
des Gartenamtes einen damals etwa drei Meter hohen Berg-Mammutbaum gepflanzt. Die Konifere stand viele Jahre lang in einem Betonring auf dem
Gelände des Gartenamtes herum und sah sehr sehr schlecht aus. Es war damals höchste Zeit, dass der schüttere und mehr braune als
grüne Baum in die Erde kam.
Zum Glück wuchs der Mammut gut an und hat sich bis heute hervorragend entwickelt und wird von vielen Anwohnern und Spaziergängern bewundert.
Da der Baum sehr solitär gedeiht, ist damit zu rechnen, dass jener sich auch in Zukunft durch die guten Lichtverhältnisse von allen Seiten
bestens entwickelt. Kindern dient die Wellingtonie als idealer Kletterbaum. Es sind zum Glück aber Schäden durch die Rummturnerei ausgeblieben,
 aber Abenteuer-Spielplatz ist eben Abenteuer-Spielplatz!
Das Gehölz ist 15,05 m hoch und hat einen Stammumfang von 1,57 m in 1,3 m Höhe (Brusthöhe) erreicht, (vermessen am: 12.03.2006).

Den Artikel aus der "Bild-Zeitung" vom 13.06.1987 und die folgenden 3 Bilder sind bitte wie immer zu "SCROLLEN" (!!!):








[/img]
Gespeichert
Viele Grüße
Lutz Lea

liluz

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1844
    • liluz Community
Re: Den hatte ich 1987 selbst gepflanzt-Mammut in Ffm.-Süd,
« Antwort #1 am: 12-März-2006, 20:06 »

Zitat von: "Palmenlutz"
... Auf dem Gelände eines Abenteuer-Spielplatzes hatte ich am 13.06.1987 ... einen damals etwa drei Meter hohen Berg-Mammutbaum gepflanzt ...
Hallo Lutz! Vielen Dank für diese besondere Mammutbaum-Meldung u. für die sonnigen Fotos (besonders für die, immer noch im Schnee versinkenden Gegenden ein kleiner, aber sehr willkommener Frühlingsbote ;-). vg - Liluz
Gespeichert

isbg33

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1228
Den hatte ich 1987 selbst gepflanzt-Mammut in Ffm.-Süd, PICS
« Antwort #2 am: 13-März-2006, 12:09 »

Hallo Lutz!

Dein "Baby" sieht prima aus! Dem Baumvater mein herzlichen Glückwunsch!

Der Baum steht schön frei und kann sich deshalb gut entwickeln.
Ich meine, daß Mammuts auf Lichtabschattungen durch andere Bäume genau so empfindlich reagieren wie unsere Kiefern. Sie verkahlen leicht, wenn sie in einem Bestand wachsen müssen.

Hast Du auch schon andere Bäume geplanzt?
Gespeichert
Grüsse aus Stuttgart!
Ingolf

liluz

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1844
    • liluz Community
Den hatte ich 1987 selbst gepflanzt-Mammut in Ffm.-Süd, PICS
« Antwort #3 am: 22-April-2006, 22:19 »

Hallo Lutz,

in der Fotogalerie wurde ein Kommentar zu deinem Baum gepostet, vielleicht kannst du kurz antworten? Danke!

http://www.mbreg.de/4images/details.php?image_id=2093
Gespeichert

Palmenlutz

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
    • http://www.exotenportal.de.vu/
Hier meine Antwort (Link)
« Antwort #4 am: 22-April-2006, 23:17 »

Zitat von: "liluz"
Hallo Lutz,

in der Fotogalerie wurde ein Kommentar zu deinem Baum gepostet, vielleicht kannst du kurz antworten? Danke!

http://www.mbreg.de/4images/details.php?image_id=2093


Hallo Lutz K., hallo Gerald, hallo Kollegen,

unter diesem folgenden LINK meine Antwort:

http://www.mbreg.de/4images/details.php?image_id=2093

P.S. (Nachtrag): Mit dem sehr verdichteten Boden auf besagtem Gelände hast du Recht Gerald. Dort ist der Boden hart wie Beton. Auch im Garten meiner Eltern ganz in der Nähe (beim Goetheturm) stößt man nach wenigen Zentimetern Mutterbodens auf Lehm- und Gesteinsschichten. Der ganze Sachsenhäuser Berg ist so geschichtet. Z.B. eine Mittelmeer-Pinie (Pinus pinea) im Garten meiner Eltern (gepflanzt vor vielen Jahren) ist bis heute nicht fest verwurzelt und wackelt noch. Ein Raketenwachholder (Skyrocket) war lange Zeit nur mit Stützpfahl in Position zu halten. Ein Herbststurm blies jenen dann doch um - trotz Pfahl.
Gespeichert
Viele Grüße
Lutz Lea

tigerroy

  • Full Member
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 119

Der BM sollte die IDID1535 mit Koord 50.08833, 8.700036 haben, wenn ich richtig liege.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.03 Sekunden mit 17 Abfragen.