Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Ginkgo Biloba  (Gelesen 3217 mal)

Mammutschwabe

  • Gast
Ginkgo Biloba
« am: 25-September-2010, 14:37 »

Hallo zusammen,

irgendwo im Forum habe ich schonmal was über Ginkgos gelesen, ich habe auch so ein lebendes Fossil  :)

Jetzt meine Frage, der Ginkgo ist sage und schreibe ca. 15 cm in 2 Jahren gewachsen  :( (jetzt ist er 151 cm hoch) und im Winter sieht er immer so aus als ob er nicht mehr viel Leben in sich hat...ist das normal oder sollte ich evtl. mal düngen? (habe ich seit der Pflanzung nicht mehr gemacht) oder hat vielleicht jemand nen anderen Tipp?



Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re:Ginkgo Biloba
« Antwort #1 am: 25-September-2010, 17:17 »

Hi Mammutschwabe,

ich habe drei Ginkgos im Garten, die allesamt nach dem Pflanzen über mehrere Jahre Wachstumsprobleme hatten. Zunächst hatte ich dies auf widrige Bodenverhältnisse etc. geschoben, was ich zumindest bei einem Exemplar aber sich ausschließen kann.
Irgendwo habe ich auch von anderer Seite schon gehört, dass sie erst nach ein paar Jahren plötzlich loslegen.
Also:  Warten, warten, warten...  ;)

LG,  Remi

edit by TaunusBonsai: Remi, ich habe dein Einverständnis mal vorausgesetzt und aus der "Schabe" einen "Schwaben" gemacht... :D ;D

edit by Remi: Jedes Lebewesen hat seine Daseinsberechtigung... ;D
« Letzte Änderung: 26-September-2010, 20:46 von sequotax »
Gespeichert

JNieder

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7242
Re:Ginkgo Biloba
« Antwort #2 am: 25-September-2010, 17:24 »

Hi Mammutschwabe,

Looks Du auch here:
http://mbreg.de/forum/index.php?topic=4432.0

Stimme im Chor zusammen mit Remi ein:  Warten, warten, warten... 

Patient greeting
Jochen


Gespeichert

Cryptomeria

  • Gast
Re:Ginkgo Biloba
« Antwort #3 am: 25-September-2010, 18:00 »

Hallo Ginkgoschwabe,

wenn du dem Baum etwas Gutes tun möchtest, entfernst du das Gras rund um das Stämmchen und machst einen kleinen Gießrand. Dann wirfst du im Herbst Blätter oder über Sommer etwas Grasschnitt( nicht höher als 5 cm, sonst wird dere gärende Rasenschnitt zu heiß, am besten gemischt ) als Mulchmaterial um das Bäumchen, damit kein Rasen hochkommt. Also quasi machst du eine Baumscheibe.

Wenn es jetzt nur leicht regnet, nimmt der Rasen das gesamte Wasser auf und der Ginkgo bekommt nichts oder kaum etwas. Hast du einen Gießrand , sammelt sich Regenwasser und bleibt da. Wächst kein Rasen mehr, dringt das Wasser direkt zu den Ginkgowurzeln. Hast du etwas Mulchdecke aufgetragen, trocknet im Sommer der Stammbereich nicht so schnell aus.
Das sind Hilfen, die deinen Baum schneller wachsen lassen.

Viel Erfolg

Wolfgang
Gespeichert

Mammutschwabe

  • Gast
Re:Ginkgo Biloba
« Antwort #4 am: 26-September-2010, 18:33 »

ok dann warte ich halt nochmal ein paar Jahre :(  :(

@Wolfgang, das mit dem Gras hatte ich eigentlich mal gemacht, aber wohl in letzter Zeit vergessen, aber ich habe dem Ginkgo gestern schon wieder Luft verschafft  ;)
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570
Re: Ginkgo Biloba
« Antwort #5 am: 06-März-2012, 13:58 »

In unserem Garten steht ein etwas älteres Exemplar,
welches seit einigen Jahren Chichis bildet..

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570
Re: Ginkgo Biloba
« Antwort #6 am: 14-März-2012, 19:59 »

PS: Wühlmäuse mögen unter anderem auch Ginkgowurzeln sehr gerne... >:( >:(

Ein jüngerer Ginkgo stand bei uns recht tapfer im Garten rum, bis er einfach umfiel...

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Ginkgo Biloba
« Antwort #7 am: 06-Dezember-2013, 16:47 »

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.051 Sekunden mit 18 Abfragen.