Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Das Wetter  (Gelesen 60025 mal)

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 568
Re: Das Wetter
« Antwort #1605 am: 29-Juni-2020, 14:45 »

Übers Wochenende war bei uns auch Regen voraus gesagt, von dem dann aber so gut wie nichts an kam. Dafür hat es heute morgen wieder einen längeren Starkregen mit Hagel und Gewitter gegeben.
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1606 am: 30-Juni-2020, 17:43 »

Bei uns kamen 5 Liter zusammen ...

Aber ab heute nacht, bis ca. morgen um 23 Uhr, ist - wohl als große Ausnahme zu bezeichnen - mal fast ausschliesslich unsere Gegend dran. Nur leider schrumpft der ICON 'Regenriese' mit jedem Tag, seit gestern zb. bereits um 50%, auf insgesamt weniger als 10 Liter.

Natürlich nicht bei Kachelmann, der wahrscheinlich ECMWF zugrunde legt, oder sogar das noch Unbrauchbarere GFS? Siehe Anhang.

Jedenfalls haben wir nun mehr oder weniger die Westwind-Lage, die früher im Sommer viel häufiger war, und die uns zb. im Winter (von Dez - Februar) jeden Monat 150 - 200 mm bringt. Wäre schön wenn sich das noch eine Weile hielte ...
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1607 am: 03-Juli-2020, 17:33 »

Insgesamt kommen bisher für unsere Gegend für die letzten 30 Tage doch noch 60-70 Liter zusammen, was bei weiterhin bedecktem Himmel für die kommende Woche wohl ausreicht. Es reicht aber nicht um einen Puffer für spätere heiße Sonnenwochen anzulegen ...

Ich habe diese recht anschauliche Übersicht gefunden (aber auch schon wieder 10 km entfernt)  die man sich wohl auch für andere Orte anzeigen lassen kann ...
https://www.proplanta.de/wetter-statistik/lindlar-oberlichtinghagen-nordrhein-westfalen_niederschlag_wetterstatistiken_03020.html

Nur ist es mit den Messwerten so, daß es bei Gewitterlagen und ständig wechselnden Windrichtungen auf ein paar km Entfernung sehr ankommen kann. Ich beobachte hier bis zu 7  Messstationen die in etwa 5 -  10 km voneinander entfernt sind, und die Unterschiede können ohne weiteres 100% ausmachen. Sogar im selben Ort (bei 2 Stationen) werden mitunter sehr verschiedene Niederschläge gemessen.  Bin nicht sicher woran das liegt ... vielleicht sind es ja auch technische Fehler.

Im südlichen Bayern muss es gestern ganz schön geschüttet haben (Anhang 1).  Es ist vermutlich kein Zufall daß München sich in der Nähe der Alpen befindet ....

Die Lage der Bodenfeuchte ist in ganz NRW und in vielen anderen Regionen nach wie vor angespannt (Anhang 2). Bayern ist mal wieder relativ sorgenfrei :D was man auch an der klimatischen Wasserbilanz sehen kann (Anhang 3).

Jedenfalls war es dann doch noch ein eher  feuchter Juni (wenn man die letzten 3 Tage aus dem Juli noch dazunimmt) und man kann sich soweit für denm Sommer nicht beschweren.
« Letzte Änderung: 03-Juli-2020, 17:35 von Tuff »
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Das Wetter
« Antwort #1608 am: 09-August-2020, 10:46 »

Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1609 am: 09-August-2020, 16:05 »

Ich fasse zusammen:

Oh weh!
Oh weh oh weh oh weh !
Oh weh oh weh oh weh oh weh !!

Ach.

Ach so ?
Ach so.
Ach so ach so ach so!

Ja, ABER bestimmt ...!

Bleibt zu hoffen daß ... !

(und dann gehts wieder von vorne los)
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1610 am: 09-August-2020, 16:06 »

Gut finde ich: "Ich möchte endlich mal wieder so richtig frieren !!"   ;D ;D
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1611 am: 21-August-2020, 00:07 »

Anhand von https://earth.nullschool.net wo man für einige Jahre zurück die Archivbilder abrufen kann, ist es möglich ein 'feeling' fürs wetter zu entwickeln.

* Mode 'Air' und Overlay 'Temp' für Temperatur
* Mit Kalender-Icon Datum auswählen.
* Am besten ist Height 850 hPa

Diese Höhe ein Kompromiss zwischen Sichtbarkeit (je näher der Erdoberfläche desto lahmer der Wind, bis man fast nix mehr erkennen kann) und realistischer Erdnähe. Wenn man sich stattdessen die Stratosphäre bei 500 hPa reinzieht, sieht man zwar krass starke Winde aber es hat mit uns hier unten kaum noch was zu tun.

Hier meine rein optische Westwind-Analyse :)

Bedingt durch die Corioliskraft, bilden sich links und rechts vom Äquator (in Drehrichtung der Erde gesehen) Wirbel. Wo und wann und wie genau, hängt u.a. vom Temperaturgefälle zu den Polen ab.

Bei uns bildet sich so ein Corioliswirbel typischerweise über dem Atlantik irgendwo zwischen New York und London. Er ist dann immer (?) linksdrehend (gegen den Uhrzeigersinn) und wandert meist innerhalb von Tagen richtung Nordosten. Entweder löst er sich dabei auf (man stelle sich züngelnde Flammen vor, in Zeitlupe), oder er wird stärker und erreicht die Britischen Inseln. So ein Corioliswirbel zwischen England und Island führt an seinen äußeren Armen dann oft feuchte, eher kühle Atlantikluft nach Deutschland.

Der regenbringende (und oft eher schwache) Sommer-'Westwind' ist also nicht die Westdrift selber, sondern nur ein Corioliswirbel der uns zufällig aus dieser Richting trifft.

Bildet sich der Corioliswirbel weit südlich, irgendwo zwischen Nordamerika und Westafrika, dann passiert bei uns entweder gar nix (kein Wind, kein Regen, Stagnation); oder, wenn der Wirbel groß genug ist, zieht sein äußerster Ausläufer erstmal sehr warme, trockene Afrikaluft über Spanien hoch zu uns. Brr.

Es kann sich dann, wenn der Wirbel statt zu wandern festhängt, bei uns über den Britischen Inseln auch ein Gegenwirbel bilden, also rechtsdrehend. Der befördert dann kalte, trockene Luft über Skandinavien nach Europa.

Es ist für den Regen im Sommer also entscheidend, daß der Atlantik-Corioliswirbel schön brav nach Norden wandert. Ich vermute daß letztlich der Temperaturgradient zwischen äquatornahem und nördlichem Atlantik entscheidend ist. Stellen wir uns ein Gefälle vor, wie eine Rutsche, auf der die Corioliswirbel gen Norden rutschen .... wenn die Bahn steil genug ist, und wenn sie selber schwer (groß) genug sind. Dann werden die Corioliswirbel 'magisch angezogen' vom kalten Grönland bzw. der Arktis allgemein.

Momentan schmilzt das Arktis-Eis wie verrückt, und sorgt damit für weiterhin kaltes polares Meereswasser. Ein Notstromaggregat dessen Dieselvorrat begrenzt ist .... denn wehe, es gibt irgendwann kein Eis mehr zum Schmelzen: Dann ist schluß mit lustig.
« Letzte Änderung: 21-August-2020, 00:10 von Tuff »
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Das Wetter
« Antwort #1612 am: 09-September-2020, 22:20 »

Hier sind sie ja nur am Nörgeln :

https://www.regenwetter.org/t281f4-Der-Fruehling-bisher-ein-ueberwiegend-unangenehmer-Geselle-Doch-wie-wird-wohl-der-Sommer-61.html#msg19157

Ich denke, so einen feuchten Sommer hatten wir schon lange nicht mehr .....
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1613 am: 11-September-2020, 09:08 »

Es kommt ein wenig auf die Region an... aber es war ganz klar kein Katastrophensommer.


Man muss aber sehen, daß zb. unsere Fichten- und auch Eichenwälder in NRW, damit sie sich stabilisieren, ganz andere Regenmengen bräuchten, um das jahrelange Defizit im Boden wieder abzubauen. Vielleicht wird das auch nie mehr geschehen.


Es ist gut möglich, daß in NRW 90% der Fichtenwälder über 30 Jahre ausfallen, und möglicherweise als. nächstes die älteren Eichenwälder. Eichen sind wesentlich zäher daher dauert es bei denen etwas länger ...
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Das Wetter
« Antwort #1614 am: 22-Dezember-2020, 08:19 »

Die Kälte - und Regenfreunde sind sich noch nicht einig, ob es zu Weihnachten eine Bescherung gibt oder nicht :

https://www.regenwetter.org/t284f4-Der-Herbst-eine-endlose-Hitzeseuche-oder-die-kuehle-Erloesung-32.html#msg20255

Was zum Rumnölen finden die dort immer.  ;D
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Andreas Roth

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 971
Re: Das Wetter
« Antwort #1615 am: 22-Dezember-2020, 10:38 »

Hier war der Sommer leider extrem trocken, es gab nur zwei kleine Gewitter, die in der heißesten Zeit überhaupt mal etwas Regen gebracht haben. Ansonsten wochenlang kein Tropfen, während es in anderen Regionen geschüttet hat...
Gespeichert
Viele Grüße,
Andreas

Steffen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1140
  • Panta Rhei
Re: Das Wetter
« Antwort #1616 am: 22-Dezember-2020, 13:00 »

Es ist viel Niederschlag in Sicht, sehr schön.

Besonders für Tuff ist dieses mal viel dabei..

https://kachelmannwetter.com/de/modellkarten/euro/deutschland/akkumulierter-niederschlag/20210101-0000z.html
Gespeichert
all animals are equal but some animals are more equal than others

heiquo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1916
Re: Das Wetter
« Antwort #1617 am: 22-Dezember-2020, 18:38 »

Der Tuff, der hat auch mal Regen verdient ;D
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Das Wetter
« Antwort #1618 am: 23-Dezember-2020, 13:26 »

Jetzt kommt Regen für alle:

https://www.niederschlagsradar.de/
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Das Wetter
« Antwort #1619 am: 27-Januar-2021, 07:24 »

Apropos 'jetzt kommt Regen' .... zieht euch mal rein was in den nächsten 3 Tagen in Kalifornien abgeht:

In den tieferen Lagen über 300 mm Regen, in der Sierra bis zu 3 m Schnee. 

https://www.wpc.ncep.noaa.gov/discussions/hpcdiscussions.php?disc=pmdspd

A strong frontal system will push onshore California by tonight and will usher in gusty winds, heavy rain for coastal and lower elevation areas, and mountain snow throughout the day on Wednesday. Snow levels across northern California are forecast to start as low as 500 to 2500 feet, before slowly rising Wednesday. Higher up in elevation, whiteout conditions due to extremely heavy snowfall rates are possible across the Sierra Nevada. Several feet of snow (as much as 10 feet) will add up through Thursday night, with road closures and travel delays very likely. Winter Storm Warnings and Blizzard Warnings have been issued for this area. At the same time, several inches of rainfall are expected across parts of central and southern California, WPC has identified a Moderate Risk area for excessive rainfall and debris flows from nearby burn scars on Wednesday. A Flash Flood Watch has been posted as well. Over the next three days, as much as 10 to 15 inches of rain could fall along the central California coast roughly between Monterey and Santa Barbara. This amount of rain in a 72-hour period is very rare for this region, with an annual exceedance probability of only 2 percent.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 17 Abfragen.