Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides  (Gelesen 4691 mal)

seppi

  • Gast

Hallo,

wollte nur mal mit dem Urweltmammutbaum in meinem Garten angeben.

Ok, ich gebe zu der Garten ist noch nicht richtig in Schuss aber wir arbeiten dran. Die Gegenlichtaufnahme gibt auch nicht so viel her. Sonst weiß ich auch nicht viel über diesen Baum aber beeindrucken ist er.

Grüße Seppi

Edit Bakersfield: Ich habe mal dein Bild etwas verkleinert, Seppi. Auf 800 Pixel in der Höhe. Dann ist es besser anzuschauen.
« Letzte Änderung: 05-April-2014, 10:59 von seppi »
Gespeichert

Tobias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #1 am: 04-April-2014, 22:06 »

Hallo Seppi,

Willkommen, hast ja den dicken Brummer im Garten stehen. Wohnst du auf einem alten Schloss?  ;)
Das sieht aus wie ein alter Torbogen im Hintergrund, wo steht den der Baum? Am besten die GPS Koordinaten angeben, da können wir den gleich ins Register aufnehmen, vielleicht kannst du noch den Umfang in Brusthoehe 1,30m messen. Und vielleicht gibt es noch mehr Hintergrundinformationen zwecks Alter und Herkunft des Baumes.

Viele Grüße
Tobias

Gespeichert

xandru

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #2 am: 04-April-2014, 22:06 »

Hallo Seppi,

Woran können wir sehen, dass das keine Sumpfzypresse ist (Taxodium distichum)? Diese beiden Arten sehen sich ja doch zum Verwechseln ähnlich…

Zweifelnde Grüße,
Wolfgang
Gespeichert

Tobias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #3 am: 04-April-2014, 22:09 »

Sieht nicht nach Sumpfzypresse aus  :P Aber das kann man ja bald an den Nadeln sehen... ::)
Gespeichert

seppi

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #4 am: 04-April-2014, 22:14 »

Sumpfzypresse? Wie sehen die Nadeln der Sumpfzypresse im Herbst aus?
Gespeichert

xandru

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #5 am: 04-April-2014, 22:17 »

Hallo Tobias,

Genau. Die UMs im Raum Stuttgart haben bereits Laub ausgetrieben. Wenn man nichts sieht, spräche das bei uns für SZ.

Der geteilte Stamm bei Seppis Baum spricht für mich sogar sehr für Taxodium. Ich kenne Metasequoia normalerweise als symmetrischer im Aufbau.

Weiterhin zweifelnde Grüße,
Wolfgang

PS: UM geht im Herbst über braungrün nach kupferrot/lachsrot. SZ ist ähnlich, neigt aber mehr zur Dreifarbigkeit mit Gelb (z.B. Dennenlohe). Die Frage wird sich aber sowieso bald klären, sobald das Laub draußen ist.
Gespeichert

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3309
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #6 am: 04-April-2014, 22:18 »

Hallo Seppi,

herzlich willkommen im Forum der Mammutbaumffreunde.

Hast da einen stolzen Baum im Garten. Den werden dir hier viele neiden, die erst später gepflanzt haben... ;)

Ebenfalls neidvolle Grüße aus'm Westmünsterland,
Frank

P.S.: Ich würde auch sagen, dass es ein UM ist. Der im Ansatz zu erkennende, spannrückige Stamm spricht dafür.
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

seppi

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #7 am: 04-April-2014, 22:41 »

... ich bin gespannt auf die Blätter! Unser Baum steht und wir wohnen in Brandenburg.

Grüße Seppi
Gespeichert

Odysseus

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1286
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #8 am: 04-April-2014, 23:54 »

Liebe Leute,

das ist doch klar eine Meta.

Viele Grüße

Walter
Gespeichert

seppi

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #9 am: 05-April-2014, 08:58 »

Moin,

konnte gar nicht richtig schlafen und habe mich gleich in die Spur gemacht um ein paar Nadel zu suchen.

Hier meine Ausbeute:
Gespeichert

xandru

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #10 am: 05-April-2014, 09:26 »

Hallo Seppi,

Dann waren meine Zweifel also unbegründet. Klarer als auf deinem Foto kann man UM-Kurztriebe kaum zeigen.

Unzweifelhafte Grüße,
Wolfgang

PS: Da die meisten hier keinen 3000-Pixel-Monitor haben, solltest du deine Fotos vor dem Anhängen bitte auf das Wunschmaß von 600×800 verkleinern.
Gespeichert

seppi

  • Gast
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #11 am: 05-April-2014, 10:50 »

Das Alter kann ich leider nicht bestimmen, die Höhe rechne ich nächste Woche mal aus aber der Umfang auf Brusthöhe beträgt ca. 2,6 Meter (±0,1m). Kann man mit dieser Angabe das ungefähre Alter bestimmen?

Grüße Seppi
Gespeichert

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3309
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #12 am: 05-April-2014, 12:34 »

Kann man mit dieser Angabe das ungefähre Alter bestimmen?

Hallo Seppi,

erfahrungsgemäß kann man vom Stammdurchmesser grob das Alter des Baumes ableiten. In diesem Fall würde ich ihn in die 1970er Jahre einordnen, wenn er einen durchschnittlich guten (viel Wasser, ausreichend Sonne) Standort erwischt hat.

Hier haben wir eine Liste mit den dicksten und höchsten UMs (Urweltmammutbäumen) in unserem Register:

http://mbreg.de/wiki/index.php/Die_geografische_Lage_der_dicksten_Urweltmammutb%C3%A4ume_in_Deutschland
http://mbreg.de/wiki/index.php/Die_geografische_Lage_der_h%C3%B6chsten_Urweltmammutb%C3%A4ume_in_Deutschland

Stöber dich einmal durch. Bei den meisten Registereinträgen findest du auch einen Link zu den Forumberichten über den jeweiligen Baum.

Viele Grüße,
Frank
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

heiquo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1932
Re: Darf ich vorstellen, mein Metasequoia glyptostroboides
« Antwort #13 am: 12-Dezember-2014, 14:20 »

Auf dem letzten Bild von Seppi erkenn ich den gleichen hellgrünen Pilz am Stamm wie an den stark geschädigten UM´s in Escherode.

Ist das hier ebenfalls das Anzeichen für kommende Fäule am Stammansatz?? Experten vor ;), welcher Pilz ist das?

Grüße, Heiko

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.032 Sekunden mit 17 Abfragen.