Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?  (Gelesen 4555 mal)

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3341
Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« am: 29-Dezember-2012, 23:05 »

Hallo zusammen,

mir fiel eben im Netz eine Bildgeschichte über eine BM-Verpflanzung auf. An sich ja nichts soo besonderes, aber hier kam ein spezieller Bagger zum Einsatz, den ich noch nicht kannte. Ein "Tree Mover"... :o Was es nicht alles gibt:

http://www.kirche-behringen.de/mammutbaum/mammutbaum1.htm

Gefundene Grüße,
Frank
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

piju

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 633
  • Ein herzliches SERVUS aus Payerbach
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #1 am: 30-Dezember-2012, 06:02 »

Hey Frank!
Tolle Sache, interessant wäre eine weitere Beobachtung, ob der Baum es schafft? Wurzelmasse und -tiefe sind da wohl am Wichtigsten, abgesehen von der Bewässerung.
Die Kosten so einer Übersiedelung muss man sich aber auch leisten können, das is nix für das kleine Börserl des Durchschnittsmenschen.
lg Judith
Gespeichert
Es gibt keinen erkennbaren Weg vor uns, sondern nur hinter uns. (Waldemar Bonsels)

cbk

  • Gast
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #2 am: 30-Dezember-2012, 08:16 »

Moin Frank,
der Bagger ist mir schon bekannt, alerdings nicht in dieser Größe. Ich kenne sowas nur eine Nummer kleiner und auf einem Unimog montiert.

Noch zu meinen Kindertagen haben sie uns einige m² enteignet. Da haben wir unsere 4m Obstbäume mit so einem Ding ausgegraben und verpflanzt. Bei der großen Anzahl an Bäumen wäre es ohne maschinelle Hilfe gar nicht zu schaffen gewesen. So grob 90% haben das auch überstanden.
Aber bezahlbar war das wohl auch nur, weil gleich dutzende Obstbäume umgezogen sind, so daß die Anfahrtskosten (die Maschinen sind recht selten) nicht so extrem durchschlugen.
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #3 am: 30-Dezember-2012, 10:56 »

Hallo,Frank !

Eine wirklich klasse Aktion ! Wenn man selbst schon einen größeren Baum versetzt hat,weiß man,wieviel Arbeit dahintersteckt (auch wenn man die Größe nicht vergleichen kann).Es wäre mal interessant,wie der Stand der Dinge jetzt nach gut einem Jahr aussieht.Den Besitzern ist zu wünschen,daß es das Prachtstück schafft,wieder anzuwachsen.

Verpflanzte Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

lodda 41

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #4 am: 30-Dezember-2012, 12:27 »

hallo zusammen. ich habe soeben mit familie zott gesprochen. sie hat den umzug des mammutbaumes veranlasst. es geht dem baum sehr gut .mfg. und ein gutes neues jahr wünscht allen mammutbaumfreunden lothar haselhorst.
Gespeichert

Sischuwa

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5236
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #5 am: 30-Dezember-2012, 13:01 »

Eine tolle Aktion und sehenswerte Bilder dazu...

Zitat
Was es nicht alles gibt
...du sagst äh , schreibst es... :D
Gespeichert
Grüsse aus Stuttgart vom THILO..

Baumhirte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 237
  • Mein Freund der Baum !
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #6 am: 30-Dezember-2012, 14:31 »

Mitte des Jahres habe ich zum gleichen Thema diesen Bericht
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/Mammutbaum-findet-neue-Heimat;art92,177851
gelesen. Wenn man sich beide Berichte so anschaut machen wir uns vielleicht viel zu viel
Gedanken um das Umpflanzen unserer Lieblinge  ;)

Wenn sogar Wurzeln mit einen Drahtseil einfach durchgeschnittenen werden können....
Ob es dieser 13 mtr. "Riese" wohl geschafft hat ??

Durchschnittenen Gruß,
Matthias
Gespeichert
A tree is a wonderful living organism which gives shelter,
food, warmth and protection to all living things. It even
give shade to those who wield an axe to cut it down.
- Buddha -

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #7 am: 31-Dezember-2012, 10:39 »

Hallo,Freunde des Thüringer Mammutbaums !

Auf Panoramio ist der BM auf einem der Bilder im Frühjahr ( März,Buschwindröschen ) zu sehen und macht einen prima Eindruck.
Ich sehe gerade,daß Hütscheroda nicht weit von Nazza entfernt ist.Hier würde es sich anbieten,mal beide BM´s zu besuchen und aufzunehmen.
Der Nazzaer BM müßte jetzt etwa 11 m hoch sein.

Mit Gruß ins Nachbarland ! Michael
« Letzte Änderung: 31-Dezember-2012, 10:41 von Michael D. »
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #8 am: 03-Mai-2016, 08:19 »

Hallo,Freunde des nachbarländischen Mammutbaums !

Einen Termin in Wutha habe ich gestern zum Anlaß genommen,mal kurz in Hütscheroda zu schauen,was aus dem verpflanzten Berg - Mammut geworden ist.Der Baum steht super da,die Leute haben einen wirklich guten Job getan ( O.K.,wenn man so eine Technik zur Verfügung hat...).Er ist seitdem nicht so sehr gewachsen,und hat jetzt etwa 8 m Höhe.Durch seinen Stand auf der Wiese innerhalb des großen Laubbaumbestandes wird er lange Zeit ein eher verstecktes Dasein fristen.

Das Gegenteil ist bei einem weiteren BM in der Nähe der Fall.Etwa 200 m Luftlinie des ersten Baumes steht hinter einem Hof ein größerer,etwa 11 - 12 m hoher Baum,hinter dem sich ein kleines,sanft abfallendes Tal erstreckt.Dadurch hat der BM einen wirklich schönen,freien Platz,und jetzt schon eine gute optische Wirkung,wenn man auf den Ort zufährt.Wie das mal in ein paar Jahrzehnten aussehen mag :)...

Desweiteren gibt es am Rande des Schloßparks noch einen ziemlich frischen Neuzugang in Form eines Urweltmammutbaums.

Auf jeden Fall interessant dürfte die Wildtieranlage mit den Wildkatzen sein,wofür der Ort bekannt ist.
In Hütscheroda ist jedenfalls irgendwann mal ein weiterer Besuch mit mehr Zeit angesagt.


Sonnige Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5121
    • tuff
Gespeichert

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3341
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #10 am: 25-Juni-2017, 14:34 »

Ganz ehrlich? Im Grunde ist das Quatsch. Bzw. das Risiko rechtfertigt nicht den Aufwand. Ich bin davon überzeugt, dass ein Baum diesen Alters keine Tiefenwurzel mehr am neuen Standort ausbilden wird.

Vielleicht hat er Glück und es regnet immer genauso viel, dass er nie zu große Trockenschäden erleidet. Aber die Baumart funktioniert langfristig eigentlich nur mit der kompletten Ausstattung. Wenn man nur im Zeitrahmen von einem oder zwei Jahrzehnten denkt und damit dann zufrieden ist, dann gut... ::)
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5121
    • tuff
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik?
« Antwort #11 am: 25-Juni-2017, 23:15 »

Ja, man sollte solche verpflanzten Bäume besonders im Auge behalten und vor allem nach Dürrejahren berichten, wie es ihnen ergangen ist.

Vergleiche auch ID 17530 in Wemelskirchen, hier würde ich gerne mal ein Fotoupdate der Krone sehen (ich komme da ewig nicht mehr hin), nach einigen Jahren mit Frühjahrstrockenheit ...
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Umzug eines 10 Meter-BM - Baumschonende Technik ? , Hörselberg
« Antwort #12 am: 03-Januar-2018, 08:30 »

Moin !

Ich habe gerade gesehen,daß der Reichenbacher BM ( 51.044354 , 10.534182 ),den ich damals auf der Fahrt zum Baumkronenpfad  ( http://mbreg.de/forum/index.php/topic,813.msg95494.html#msg95494 ) entdeckt hatte,genauso zum Ortsbereich Hörselberg - Hainich gehört,wie die Bäume in Hütscheroda.

Verregnete Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.
 

Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 17 Abfragen.