Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: "Hazel Smith" in Heerlen evtl in Gefahr!  (Gelesen 1697 mal)

ac-sequoia

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1508
"Hazel Smith" in Heerlen evtl in Gefahr!
« am: 03-Dezember-2011, 09:49 »

Hallo Mammutfreunde,

kurz hinter der deutschen Grenze im Niederländischen Heerlen, konnte ich im Sommer 2009 einen BM finden, mit auffällig dünnem Stamm.

http://mbreg.de/forum/index.php?topic=3127.msg37822#msg37822 (drittes Bild)

Laut Lukas, könnte es einer der größten und ältesten "Hazel Smith" Europas sein.
Um so ärgerlicher ist es, dass er evtl in Gefahr sein könnte.
Laut der lokalen Presse, droht Teilen des direkt daneben liegenden Einkaufszentrum der Einsturz. Es wurden Risse an tragenden Elementen enddeckt und das Einkaufszentrum geschloßen. Man diskutiert ob man Teile abreissen muss.

http://www.an-online.de/news/topnachrichten-detail-an/1893660/Heerlen-Einkaufszentrum-abreissen


Der grünr Pfeil markiert den Baum, der rote das betroffene Einkaufszentrum.
http://maps.google.de/maps?q=50.885993,5.971658&hl=de&num=1&t=h&vpsrc=0&z=17

Interessant ist auch das im Artikel steht, dass das Einkaufszentrum im Jahr 1965 errichtet wurde. Könnte der Baum auch schon so alt sein? Gabs da schon "Hazel Smith"? Und wachsen die im Verhältniss zum "Normalo" so viel langsamer?

Ich hoffe, dasss der Baum erhalten bleiben kann, egal wie sich die Lage in Zukunft verändert.

Gruß
Andreas
Gespeichert

Cryptomeria

  • Gast
Re: "Hazel Smith" in Heerlen evtl in Gefahr!
« Antwort #1 am: 03-Dezember-2011, 11:18 »

Hallo Andreas,

der Baum ist höchstens 20 Jahre alt. Die ersten "Hazel Smith " in Europa konnte man Ende der 80-iger bei Van Gelderen ( esvld )  kaufen.
( 1960 entstand in Saat bei Smith's Watnong Nursery diese blaugraue Sorte.  Anfang bis Ende der 70-iger wurde dann erfolgreich veredelt und die bessere Winterhärte ( Zone 6 evtl. auch 5 fur die USA ) erkannt. Don Smith benannte  diesen Baum nach seiner Frau Hazel.)
Ich bin skeptisch, ob es sich um" Hazel Smith" handelt. Als Solitär wachsen sie breiter und nicht so  kompakt, lockerer. "Glaucum" scheint mir wahrscheinlicher.

 Wie auch immer,der schöne, gesunde, junge Baum sollte erhalten bleiben. Er hat nichts mit Rissen zu tun.

Viele Grüße

Wolfgang
Gespeichert

ac-sequoia

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1508
Re: "Hazel Smith" in Heerlen evtl in Gefahr!
« Antwort #2 am: 03-Dezember-2011, 11:56 »

Hallo Wolfgang,

Danke für die Infos zu "Hazel Smith".

Zitat
Wie auch immer,der schöne, gesunde, junge Baum sollte erhalten bleiben. Er hat nichts mit Rissen zu tun.
 

Ja finde ich auch, da die Niederländer immer sehr viel Wert auf gepflegtes Grün legen, hoffe ich das sie den Baum schützen werden. Die Risse im gebäude haben auch nichts mit dem Baum zu tuen, sondern resultieren aus einem "unruhigem" Untergund. Aber der Baum steht nunmal auf bzw direkt neben dem Gelände, was evtl abgerisen werden soll.

Gruß
Andreas
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 18 Abfragen.