Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: id # 1984 - Der Koloss von Schotten!  (Gelesen 29872 mal)

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
id # 1984 - Der Koloss von Schotten!
« am: 10-Oktober-2011, 13:17 »

Hallo zusammen,

nach unserem Treffen in Schotten in der Zeit vom 07. bis 09. Oktober 2011 hatte Xandru festgestellt, dass dieser bemerkenswerte Baum zwar in zwei Threads bereits erwähnt wird, diese Threads liegen jedoch im Mitgliederbereich und sind für geneigte Besucher nicht zu erreichen.
Aus diesem Grund nachfolgend ein paar Infos aus Erzählungen sowie eigenem Erleben bzw. passende Fotografien dazu…

Bereits im Juli 2009 hatte uns der ehemalige Revierförster und Leiter der dortigen Forstschule, Herr Happel, im Rahmen einer Führung zu den dortigen Mammutbäumen zu diesem Prachtexemplar erzählt, dass es zur Pflanzung des Baumes zwei Versionen gibt, eine „romantische“ und eine „unromantische“.

Die romantische Version besagt, dass im Jahre 1900 der damalige Revierförster Schott nach längerem „Probieren“ fast schon unerwarteten Nachwuchs, einen Sohn, bekam. Zu diesem Anlass  habe er diesen Mammutbaum gepflanzt. Diese Version deckt sich auch mit dem Wiki-Artikel über den Baum, den meines Wissens "unser" Rainer erstellt hat.

Die unromatischere Version besagt, dass der Baum in 1900 von dem späteren hessischen Leiter der Forstbehörden, Herrn Otto Georg Schenck während eines zwischenzeitlichen Deutschlandaufenthaltes gepflanzt wurde und er die Samen oder den Sämling aus den USA mitgebracht haben soll.

Das Pflanzjahr und die schenck’sche Biografie lassen mir die erste Variante als die wahrscheinlichere erscheinen, aber vielleicht gibt es ja irgendwo noch weitere Infos darüber …

Jedenfalls konnte der Baum auf dem Gelände des früheren Pflanzgartens prächtig gedeihen und entwickelte sich zu einer  Höhe von  ca. 37 Metern, die sich jedoch aufgrund einer vertrockneten und im Winter 2009/2010 abgefallenen Spitze um etwa 4 bis 5 Meter verringerte. Siehe dazu auch die nachfolgenden Fotos. Auf den letzten beiden Bildern kann man aber auch sehen, dass sich bereits ein neuer Terminaltrieb gebildet hat, die weitere Entwicklung wird interessant zu beobachten sein.

Was den Durchmesser in Brusthöhe angeht, liefert er sich ein spannendes Rennen mit dem „Trompeten-BM“ in der Wiesbadener Fasanerie um den Ersten Platz der dicksten BM in Hessen. Aktuell liegt er bei ca. 2,43m, der Wiesbadener bei einem zwei Jahre alten Maß von 2,44m.
Aufgrund seines solitären Standortes und seinem wuchtigen Wuchs ist id # 1984 jedenfalls ein Paradebeispiel für die Entwicklungsmöglichkeiten des BM bei entsprechenden Umfeldbedingungen.


beschreibender Gruß aus’m Taunus vom Ralf
« Letzte Änderung: 24-März-2024, 12:26 von TaunusBonsai »
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #1 am: 10-Oktober-2011, 13:19 »

...
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #2 am: 10-Oktober-2011, 13:20 »

...
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #3 am: 10-Oktober-2011, 19:48 »

Hallo Ralf,

Diese Version deckt sich auch mit dem Wiki-Artikel über den Baum, den meines Wissens "unser" Rainer erstellt hat.

es stimmt, dass der Artikel bei Wikipedia von mir stammt. Die Information habe ich aus dem Buch von Fröhlich.

Ein BHD von 2,43 Meter ist nicht schlecht ;) Aber da habt ihr wieder vom Hubbel aus die Höhe gemessen :P Meiner Meinung nach darf man bei diesem Baum nicht ganz so hoch messen. Besonders auf der Hangoberseite ist das Gelände direkt am Stamm höher, als ein Stück weiter weg vom Stamm. Das ist meine ich Unnatürlich hoch, als ob dort irgendwann einmal aufgefüllt worden ist. Und wenn man ein paar Zentimeter tiefer misst, kommt man schon beinahe ran an die 2,50 Meter. Habt ihr auch eine Pflanzpunktmessung durchgeführt?

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #4 am: 10-Oktober-2011, 20:07 »

Hallo Rainer,

danke für die Bestätigung der Urheberschaft des Wiki-Artikels.
In der Tat erfolgte die Messung "lehrbuchgerecht" vom höchsten Punkt des leichten Hanges. Eine Pflanzpunktmessung erfolgte nicht.

nichterfolgter Gruß aus'm Taunus vom Ralf
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #5 am: 10-Oktober-2011, 21:57 »

Hallo Ralf,

es war nicht meine Absicht, eure Messung anzuzweifeln. Sorry, wenn das so rüberkam!

Es ist ja durchaus in Ordnung, Hangoberseitig in 1,3 Meter Höhe zu messen. Nur speziell bei diesem Baum bin ich der Ansicht, dass der Natürliche Geländerverlauf verändert worden ist. Wenn man ein paar Meter weg geht vom Baum, zur Seite hin, sieht man meine ich, wie Hangoberseitig ein Stück weg vom Stamm es sogar ein Stück abwärts geht, bevor es in den Geländeverlauf nach oben weiter geht. Wen man also beim Stamm eine Gedachte Linie zieht, die sich dem Natürlichen Hangverlauf anpasst, müsste man Hangoberseitig tiefer die 1,3 Meter Höhe ansetzen. Das geht aber dann auch schon wieder in Richtung Pflanzpunktmessung. Die Pflanzpunktmessung lässt ja bei einem Baum den selbst verursachten Hübbel um den Stamm außen vor. Aber der Hübbel bei diesem Baum hier an der Hangoberseite hat andere Gründe. Bei diesem Baum habe ich eben Eindruck, dass das Gelände um den Stammnahen Bereich Verändert wurde.

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #6 am: 10-Oktober-2011, 22:01 »

Hallo Rainer,

Zitat
Sorry, wenn das so rüberkam!

kam es nicht, kein Thema!

unthematischer Gruß aus'm Taunus vom Ralf
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

xandru

  • Gast
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #7 am: 19-Dezember-2011, 18:12 »

Hallo,

Vom Oktobertreffen habe auch ich noch ein Bild gefunden.

Findige Grüße,
Wolfgang
Gespeichert

heiquo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1955
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #8 am: 20-Dezember-2011, 21:38 »

ok hier auch die ID 1984 vom Dez. 2011 ;):
« Letzte Änderung: 21-Dezember-2011, 10:17 von heiquo »
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #9 am: 03-Oktober-2017, 09:04 »

Hallo,MB - Freunde !

Vor einiger Zeit bekam ich die Information und Einladung zu einem "Tag des Mammutbaums" in Schotten.Ich setzte mich am Sonntag nach der Arbeit also gleich ins Auto,und fuhr in den Vogelsberg.Ralf und Dietmar wollten ebenso kommen.

Es sollte eine Veranstaltung mit Informationen zum Thema MB´s geben,verbunden mit einer Pflanzaktion und anschließendem Bratwurstessen und Getränken.Ich stellte mir die Pflanzaktion so wie üblich vor,es wird ein Mammutbaum gesetzt,ein paar mehr oder weniger wichtige Leute sagen ein paar mehr oder weniger wichtige Worte,dann gräbt eine Person den Baum unter den Augen von vielen Anderen ein,und das war´s.

Das war diesmal erfrischend anders :) !
Der dortige Förster hat das Ganze mehr familienbezogen angelegt.Auf der vorgesehenen Pflanzfläche in der Nähe des großen BM´s standen 19 ca. 3 Jahre alte Jungbäumchen, mehrere Sätze Arbeitswerkzeuge der Waldarbeiter ( z.B.Hohlspaten,Wiedehopfhaue, Spaten ),Pflöcke,Schutzvorrichtungen für die Bäumchen etc.
Nachdem der Förster vor Allem die Kinder angesprochen und allgemein die Leute instruiert hatte,ging es ans Pflanzen.Nachdem feststand,wo die einzelnen BMchen hinsollten,ging das große Pflanzen los.Vor Allem die Kiddies hatten einen Riesen - Schbass beim Buddeln ( und sich ordentlich einsauen ;) ;D... ).Es wurden neue Kontakte geknüpft,gelacht und gescherzt.Hier und da kam dann auch schon der Wunsch des ein oder anderen Kindes an seine Eltern,das es auch einen solchen Baum im Garten haben möchte...
In einem Korb lagen Holzscheiben aus Mammutbaumholz,auf die das Bild der Rückseite des 50 - Pfennig - Stückes eingebrannt war.Wer wollte,durfte sich eine solche Scheibe mitnehmen - eine nette Idee !

Ich fand,das war wirklich mal eine tolle Sache,die Nachahmer verdient hätte !
Sehr positiv ist mir auch aufgefallen,daß vor dem großen BM ein neues,gut gemachtes Informationsschild steht - kein Vergleich zu dem Vorgänger,der inhaltlich eher mager ausgefallen war.

Wie üblich,wenn ich im Ort unterwegs bin,folgte ein weiterer Neufund in einem kleinen Bachtal,dann ging es nach einem langen Tag zurück.


Schottische Grüße ! Michael
« Letzte Änderung: 03-Oktober-2017, 09:12 von Michael D. »
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #10 am: 03-Oktober-2017, 10:02 »

Zum Glück hatte ich mein smartes Phon dabei und kann drei Foddos beisteuern:

ergänzender Gruß aus'm Taunus vom Ralf
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

frechdachs612

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2238
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #11 am: 03-Oktober-2017, 10:31 »

Na denn steuer ich auch noch welche bei:






Feiertäglicher Gruß,
Dietmar

Gespeichert
Hütet die Bäume! Auf ihnen lebten unsere Ahnen.
© Michail Genin (1927 - 2003)

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6459
  • Did you hug your tree today?
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #12 am: 03-Oktober-2017, 10:47 »

*like*
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

Udo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1784
  • Grünen Button klicken für mein Pflanzevent 2016
    • https://www.youtube.com/watch?v=4eIXfQ_R5HY
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #13 am: 03-Oktober-2017, 21:49 »

Hallo ihr Schotten,

auf dem zweiten Bild von Diemar ist doch unser Treffensbaum?

Jepp, diese Aktion war a bisserl größer als meine letzte Pflanzaktion in Frankfurt. ;)

Erinnernde Grüße

Udo
Gespeichert
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

frechdachs612

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2238
Re: id # 1984 - Der Koloss von Schotten
« Antwort #14 am: 04-Oktober-2017, 06:36 »

Hallo Udo!


Richtig,das ist der Treffenbaum!
Ganz schön gewachsen, oder???
Der hat die Mißhandlung weggesteckt!


LG,
Dietmar
Gespeichert
Hütet die Bäume! Auf ihnen lebten unsere Ahnen.
© Michail Genin (1927 - 2003)
 

Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 19 Abfragen.