Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Die Eibe  (Gelesen 37665 mal)

isbg33

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1228
Die Eibe
« am: 19-Oktober-2006, 22:11 »

Hallo!

Die weiblichen Eiben tragen jetzt die roten Beeren. Das kennt jeder.
Aber es gibt auch welche mit gelben Beeren!

Gesehen im Landesarborteum Hohenheim in Stuttgart.

26.07.2011 Foto aus anderer Quelle
« Letzte Änderung: 26-Juli-2011, 21:14 von isbg33 »
Gespeichert
Grüsse aus Stuttgart!
Ingolf

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Die Eibe
« Antwort #1 am: 03-Oktober-2012, 16:17 »

Liebes Forum,

wenn man dendrologisch interessiert ist, führt an der Eibe eigentlich kein Weg vorbei !!!  :)

Sie ist ein Baum der Superlativen:
Genügsam, schattentolerant, äußerst regenerierfähig und langlebig...
Dabei ist sie wunderschön mit ihrem tiefgrünen Nadelkleid und ihrer oft skurrilen Erscheinung.
Das Holz hat besondere Eigenschaften, die es sehr wertvoll machen - es ist schwer, hart, fest, zäh, elastisch und dauerhaft.

In diesem Thread würde ich gerne die Vorstellung besonderer Exemplare und wichtiger Vorkommen bündeln !

LG,  Remi
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #2 am: 03-Oktober-2012, 16:31 »

Eiben der Albis-Bergkette:

Ende letzter Woche war ich zu Gast bei einem Eibenfreund, einem ehemaligen Forstamtsleiter, am Züricher See.

In DER Baumschule vor Ort ('Grünstadt Zürich') habe ich mir 50 wurzelnackte Eiben gekauft und anschließend noch Touren zur Samenernte in die Schweizer Albis-Bergkette unternommen, zur der im Norden auch der Uetliberg gehört.

Die Schweizer Eiben kennzeichnen insbesondere (für den Waldbauern) qualitativ bessere Wuchsformen:
Sie sind meist wipfelschäftig, gerade, vollholzig und weniger astig, spannrückig oder gedreht...

Hier ein paar Impressionen:
« Letzte Änderung: 09-Oktober-2012, 08:25 von sequotax »
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #3 am: 03-Oktober-2012, 16:33 »

Schaut euch diesen Wuchs an !!!  :o
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #4 am: 03-Oktober-2012, 16:38 »

Hier noch ein schönes Exemplar !  8)
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #5 am: 03-Oktober-2012, 16:46 »

Waldimpressionen:
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #6 am: 03-Oktober-2012, 16:51 »

Nein, das sind keine Tannen  -  das sind  Eiben  !!!
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #7 am: 03-Oktober-2012, 16:55 »

Weitere Eindrücke (1):
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #8 am: 03-Oktober-2012, 16:56 »

Weitere Eindrücke (2):
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #9 am: 03-Oktober-2012, 17:04 »

Zum Abschluss ein Veteran - diese Eibe ist ca. 350 Jahre alt, hat einen BHD von ca. 80 cm und eine Höhe von etwa 25 m !

Übrigens hat es am Samstag fast ununterbrochen geregnet...


Das war mein Bericht von der Albis-Bergkette !

Eibige Grüße aus Burgsalach,  ;)

Remi
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Die Eibe
« Antwort #10 am: 03-Oktober-2012, 17:06 »

Hallo,Remi !

Tolle Bilder ! Was für eine schöne,schmale Wuchsform.Die abgebildeten Exemplare unterscheiden sich ziemlich zu den mir bekannten (wenigen) Waldeiben durch ihre deutlich stärkere Höhenentwicklung,die hiesigen (d.h.im Taunus) Bäume wachsen eher gedrungen mit einer rundlicheren Form.Es ist sicher interessant,diese Schweizer Eiben zu vermehren.

Hast du die Eiben in dem Michel Brunner - Buch gesehen ?

LG Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

gamberle

  • Verw
  • Sr. Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 327
Re: Die Eibe
« Antwort #11 am: 03-Oktober-2012, 17:14 »

Hallo Remi,

beeindruckende Bilder von wirklich außergewöhlich schönen Exemplaren!

Ich selbst habe bisher etwa 10 Eiben in meinem 0,7ha Arboretum, das ich seit etwa 5 Jahren dabei bin anzulegen, gepflanzt. (werde mein Projekt demnächst hier auch einmal vorstellen).

Ich wünsche mir, dass sich meine Eiben auch einmal eher gerade und weniger astreich entwickeln. Bisher habe ich mir eingebildet, dies durch rechtzeitiges Ausschneiden, später dann durch Aufasten erreichen zu können. Diese Maßnahme wäre bei der eher geringen Anzahl und dem langsamen Wuchs der Eiben ja überschaubar.
Hälst Du das grundsätzlich für möglich ? (die "Herkunft" meiner Eiben sind Baumärkte, private Ebay-Auktonen usw.) oder sollte ich auch lieber auf diese hier zurückgreifen:

Die Schweizer Eiben kennzeichnen insbesondere (für den Waldbauern) qualitativ bessere Wuchsformen:
Sie sind meist wipfelschäftig, gerade, vollholzig und weniger astig spannrückig oder gedreht...

Gruss von der schwäbischen an die fränkische Alb.
Andi
« Letzte Änderung: 03-Oktober-2012, 17:38 von gamberle »
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Die Eibe
« Antwort #12 am: 03-Oktober-2012, 17:26 »

@ Michael:
Ich habe Kenntnis von dem Buch, es aber noch nicht gelesen...

@ Andi:
Unbedingt auf die Herkunft achten, falls irgendwie erfahrbar - andernfalls selektieren !
Ich habe heute die meisten meiner Eibensamen zum Stratifizieren in Sand eingebettet, um sie im Frühjahr 2014 auszusäen...
Einige Samen habe ich absichtlich zurückgehalten, um sie Interessenten abzugeben (aber nur solchen, die sie auch wirklich anzüchten und auspflanzen wollen !)...
Falls du welche möchtest, bitte PM !

LG,  Remi
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Die Eibe
« Antwort #13 am: 03-Oktober-2012, 18:13 »

Hallo Remi,

tolle Bilder und Reportage !
Freue mich jetzt schon auf Deine versprochene Postsendung !  ;) :P

Taxodischer Gruß vom Projektkollegen
Berni
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Odysseus

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1286
Re: Die Eibe
« Antwort #14 am: 03-Oktober-2012, 20:18 »

Ja, schöne Bilder von interessanten Bäumen.
Remi,
war das ein richtiger Fast-nur-Eiben-Wald, und wie groß war der? Wie ist die Höhenlage über NN?- Die Eiben sehen ziemlich vital aus, oder? - Weißt du, was mit dem Holz gemacht wird?

(Ich war auch mal in einem Eibenwald, vielleicht so 50-60km weg von Garmisch und müsste das hier auch irgendwo beschrieben haben. Mal nachsehen.)

Viele Grüße
Walter
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 17 Abfragen.