Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Vielstämmiger KM auf der Mainau  (Gelesen 4176 mal)

isbg33

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1228
Vielstämmiger KM auf der Mainau
« am: 26-April-2009, 16:54 »

Hallo Mammutfreunde!

Im vorigen Jahr hatte Micha schon über die mehrstämmigen KM auf der Mainau berichtet. Dem möchte ich noch ein extremes Beispiel hinzufügen.

Von außen sieht der KM ganz normal aus - etwas gedrungen vielleicht. Wenn man aber den Versuch macht, den DBH zu messen, sieht man sich einem Chaos von Stämmen unterschiedlicher Stärke ausgesetzt. Ich habe sie nicht gezählt, aber 20 waren es sicher. Ich bekam sie nicht alle auf ein Foto sondern mußte ein Panorama aufnehmen - leider ist es nicht besonders gut.
 47.70444°;   9.19710°; 419 m üNN
Ich weiß nicht, ob der KM schon in der unter MBR 202 registrierten Menge enthalten ist.

Gleich daneben steht ein seltener Exote: Dufteibe oder Nusseibe = Torreya calfornica. Habe ich noch nie gesehen. Er hat bis zu 6 cm lange, recht breite Nadeln, die duften, wenn man sie zerreibt. Er stammt ebenfalls aus Kalifornien und wurde 1905 gepflanzt.
Gespeichert
Grüsse aus Stuttgart!
Ingolf

Mick Rodella

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4176
Re: Vielstämmiger KM auf der Mainau
« Antwort #1 am: 26-April-2009, 19:44 »

Hallo Ingolf!

Der Baum war mir letzten Sommer auch aufgefallen, er war ein Sturmopfer (1990?) und hat sich erstaunlich schnell regeneriert. Hier hatte ich den Baum wegen der schönen Torreya von der Gegenseite gezeigt und im Gewirr nur den Urstamm abgelichtet.

http://mbreg.de/forum/index.php?topic=2044.msg16810#msg16810

Ich habe nach meinem Besuch keine Meldungen eingetragen, weil ich nicht wusste, welche Bäume da genau registriert sind. Alle BM/UM/KM einzeln zu erfassen, dürfte kaum zu schaffen sein...

Besten Gruß,
Micha
Gespeichert

xandru

  • Gast
Re: Vielstämmiger KM auf der Mainau
« Antwort #2 am: 28-April-2009, 13:11 »

Hallo Ingolf,

Zitat
47.70444°;   9.19710°; 419 m üNN
Ich weiß nicht, ob der KM schon in der unter MBR 202 registrierten Menge enthalten ist.

Diese Gruppe gehört m.E. dringend aufgelöst! Der bei ID 202 abgebildete Baum ist sehr gut lokalisierbar und steht bei 47.7040,9.1985
(http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=47.70444,+++9.19710&sll=51.151786,10.415039&sspn=12.27525,28.300781&ie=UTF8&ll=47.703982,9.198475&spn=0.001606,0.003455&t=h&z=18).

@Mick

Zitat
Alle BM/UM/KM einzeln zu erfassen, dürfte kaum zu schaffen sein...

Bei den KM dürfte es möglich sein. Es sind meines Wissens 25; das hängt natürlich von der Definition von "Standort" bzw. "Baum" zusammen.

9 davon sind, wie ich sehe, bereits auf der Karte lokalisiert. Drei Stück schlummern etwa bei 47.705764, 9.19719.

Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit die Einträge mit meinen Fotos vergleichen.

Wenn es möglich ist, sollte vielleicht TBD seine Meldungen auch verGPSen. Sonst zählen wir die Bäume mehrfach.

 :)
Gespeichert

Mick Rodella

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4176
Re: Vielstämmiger KM auf der Mainau
« Antwort #3 am: 28-April-2009, 21:14 »

Hallo Xandru, herzlich willkommen!

Jetzt hast Du meinen Ehrgeiz geweckt.  ;)

TBD bedeutet "to be discussed". Keiner dieser Bäume ist wirklich neu, aber bisher nicht einzeln erfasst. Ich beanspruche keine Credits, würde vorschlagen, generell darauf zu verzichten (außer bei denen, die schon mit Credits registriert sind). Die meisten hat ursprünglich natürlich Lutz gefunden.

Wenn man also die KM einzeln aufführen möchte:

KM 01
ID 202 (der wohl älteste Baum von 1875 (?), zurückgefroren und als Einzelstamm regeneriert). Zu ergänzen: DBH 1.21 m, Höhe 26 m.

Koords: 47.70397  9.19849  417 m üNN

KM 02-06
ID 3394 (5 Bäume von 1977, Rosenpromenade – die Info zum Pflanzdatum kam von den Mainau-Fachleuten, vermutlich als größere Exemplare gesetzt), DBH bis 1.13 m (!!) – korrekt erfasst, Maße könnten ergänzt werden, höchster Baum 26.4 m, gepflanzt auf 409 m üNN

KM 07
ID 3395: 1 KM unweit östlich der Gruppe – korrekt erfasst, zu ergänzen wären 410 m Meereshöhe, Pflanzdatum 1977, nicht vermessen

KM 08
Neu einzurichtende ID: 1 KM westlich der Gruppe,
47.70365  9.19574  410 m üNN, auch von 1977, nicht vermessen

KM 09
ID 4824 (höchster Mehrfachstamm, Pflanzdatum unsicher)
47.70449   9.19737  419 m üNN

KM 10
ID 4825 (höchster KM, Zwiesel, 18xx). Zu ergänzen: DBH 1.31 m (Wayne)
47.70462   9.19645  419 m üNN

KM 11
Neu einzurichtende ID. 18xx-Baum direkt östlich von ID 4825. DBH 1.19 m (Wayne)
47.70456  9.19653  419 m üNN

KM 12-13
Neu einzurichtende ID. Wenn ich mich recht erinnere, 2 Martin-KM direkt südlich der beiden 18xx-Bäume. Nicht gemessen.
47.70448  9.19643  419 m üNN

KM 14
Neu einzurichtende ID. Mehrfachstamm-KM mit Torreya. (Ingolfs Baum) Pflanzdatum unsicher, vielleicht 18xx.
47.70448  9.19711  419 m üNN

KM 15
ID 5202. Korrekt erfasst, es ist zu klären, ob das wirklich 4 Bäume sind oder ein weiterer Mehrfachstamm.

KM 16
Neu einzurichtende ID. Mehrfachstamm westlich des stärksten BM. Höhe 34.2 m.
47.70548  9.1965  416 m üNN

KM 17
Neu einzurichtende ID. Mehrfachstamm.
47.70506  9.19611  418 m üNN

KM 18-20
Neu einzurichtende ID (xandru). 3 kleinere (?) KM
47.70576  9.19719  413 m üNN

unsicher (aus meiner Erinnerung): 1 Exemplar südlich von ID 5202, Ufernähe, vor Ort zu prüfen.

Wenn man also ID 5202 als 4 Einzelbäume wertet und sich der Baum aus meiner Erinnerung manifestiert, kommt man auf 24 Exemplare. Das wäre schon nah dran.

Falls Lutz bald die Zeit aufbringt, die Bäume nach dieser Liste hier einzeln anzulegen, könnten ich und andere zu den meisten Bäumen Bilder liefern.

Weitere Koordinaten von Bäumen mit meinen Bildern im Register:

BM ID 4820 (wahrscheinlich höchster Baum auf der Mainau):
47.70508  9.19686  418 m üNN

BM ID 4821 (dickster BM):
47.70508  9.19686  418 m üNN

BM ID 4822 (Nachbar von 4821):
47.70564  9.19729  418 m üNN

UM ID 4823 (höchster UM): 
47.7051  9.19731  417 m üNN

Wenns hinhaut, fahren wir im Juni mal hin und checken alles noch einmal...

recherchierte Grüße,
Micha
« Letzte Änderung: 08-Mai-2009, 09:34 von Mick Rodella »
Gespeichert

xandru

  • Gast
Re: Vielstämmiger KM auf der Mainau
« Antwort #4 am: 29-April-2009, 10:58 »

Hallo Mick,

Sorry, ich habe mich verzählt; mein Fehler. Ich meinte 21. Deinen KM 08 kannte ich noch nicht. KM 17 habe ich als 3 gerechnet, KM 12 und 13 als einen.

Ich weiß nicht, wie das gehandhabt wird, wenn ein bestehender Standort in mehrere aufgelöst wird; das kommt ja öfters vor. Die Credits des Erst-Melders sollten jedenfalls kein Hinderungsgrund dafür sein, dass man bessere Erkenntnisse auch einpflegt.

Mir erscheint es dann als sinnvoll, eine Sammel-Meldung aufzulösen, wenn die  Bäume weit auseinander stehen oder wenn es sich um verschiedene Pflanzjahre handelt. Dies ist bei ID 202 klar der Fall.

Mit deinen Messungen und Waynes Informationen haben wir doch ausgezeichnete und auch glaubwürdige Daten um die ID 202 zu differenzieren.  :)

Dann müssen wir nicht immer sagen "dem-Ingo-und-dem-Lutz-ihr-Baum" oder "der-Baum-da-wo-eine-Torreya-daneben-stehntut"  ;)

BTW: Ich habe nicht viel von den Diskussionen verfolgt. Wann ist es denn ein Mehrfachstamm und wann sind es mehrere Bäume?  ???

Gruß, xandru
Gespeichert

isbg33

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1228
Re: Vielstämmiger KM auf der Mainau
« Antwort #5 am: 29-April-2009, 12:31 »

BTW: Ich habe nicht viel von den Diskussionen verfolgt. Wann ist es denn ein Mehrfachstamm und wann sind es mehrere Bäume?  ???

Hallo xandru!
Willkommen hier im Forum!

Mehrfachstamm ist immer eine Pflanze die aus dem Wurzelstock mehrere Stämme entwickelt hat.

Mehrere Bäume sind einfach mehrere Pflanzen.

Problemfall: wenn man mehrere junge Bäume dicht zusammenpflanzt - z. B. in ein gemeinsames Pflanzloch - können sie zusammnewachsen. Nach ein paar Jahrzehnten kann man nicht mehr sagen, was es ursprünglich war.
Gespeichert
Grüsse aus Stuttgart!
Ingolf
 

Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 20 Abfragen.