Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"  (Gelesen 431256 mal)

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1875 am: 13-März-2021, 18:29 »

@ Michael:

Mein KM 'Winter Blue' im Garten !!!
(Wird übrigens insbesondere von wilden Zwetschgenbäumen umwuchert!)

P.S.:  Züchte aktuell wieder KMs 'Napa County' - knapp 200 St. sind aufgegangen...   :)
Gespeichert

Udo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1756
  • Grünen Button klicken für mein Pflanzevent 2016
    • https://www.youtube.com/watch?v=4eIXfQ_R5HY
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1876 am: 13-März-2021, 20:22 »

Hi Remi,

beeindruckende Fotos! Du bist bestimmt im Umkreis von 100 km der Besitzer von den meisten Mammuts. Und 200 KMs in der Anzucht ist auch eine recht sportliche Leistung. Da ist doch bestimmt schon Areal 5 in Planung?

Staunende Grüße

Udo

Gespeichert
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1877 am: 14-März-2021, 08:23 »

Hallo Remigius, so langsam kommt der Lohn der Arbeit! :)
Gespeichert

Teo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 49
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1878 am: 14-März-2021, 19:08 »

Hallo Remi,

die Einfahrt... der Garten... ein Traum!

Wirklich tolle Mammutbäume hast du da auf jeden Fall. Aber auch die Zedern sind der Hingucker. Handelt es sich bei der einen um C. deodara 'Aurea'?

Beste Grüße
Teo
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1879 am: 14-März-2021, 21:40 »

Danke für die aufmunternden Worte!!!   :)

Areal 5 - wer weiß, irgendwann...?   ::)

Und bei der Zedern handelt es sich um die Wildformen (C. libani & C. deodara).

LGs
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1880 am: 02-Dezember-2021, 18:41 »

Liebe Freunde,

habe hier schon längere Zeit nichts mehr geschrieben...   ???

...natürlich lebt das Projekt dennoch weiter und entwickelt sich !

Ich pflanze in letzter Zeit gerne auch andere seltene Baumarten in die Lücken wie Zedern (Libanon- u. Atlaszedern), Elsbeeren und Speierlinge, auch habe ich mir ein paar Baumhaseln und Esskastanien zugelegt...

Am 19.11. habe ich im Areal 4 ein wenig herumgeknipst:
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1881 am: 02-Dezember-2021, 18:46 »

Vom letzten Foto aus nach dem Rückeweg links unten stehen die 8 BMs 'Converse Basin', weiter oben die 10 KMs 'FoBo Köln'.

Der KM 'Oregon' ist einer von mehreren Stecklingen eines selbst gezüchteten Exemplars...
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1707
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1882 am: 02-Dezember-2021, 18:54 »

Zum Abschluss noch ein Blick auf die 'kahle' Fläche - die ist natürlich vollgepflanzt, wird aber noch eine Weile brauchen.
Hatte dort auch so einige Ausfälle, insbesondere viele der noch jüngeren KMs 'Napa County' hat es bös erwischt !
Ist alles total verunkrautet und hatte gemeine Frosthärte im letzten Winter...

Liebe Grüße aus Burgsalach,   :)

Remi
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Mammutbaum-Projekt "Burgsalach"
« Antwort #1883 am: 02-Dezember-2021, 23:33 »

Hallo Remi, schön daß es wieder ein Foto-Update gibt !

Auch schön zu sehen daß wenigstens bei Dir die Fichten noch grün sind. (Bei uns in Oberberg sieht man jetzt nur noch großräumige Kahlschläge,  ich trauere zwar den Monokulturen nicht nach aber die Fichte ist für mich trotzdem eine wertvolle Baumart und hatte bei uns klimatisch eigentlich mal gut hingepasst.)

Deine 'bunten' Mischungen werden Dich eines Tages eventuell mal vor ein Auswahl-Dilemma stellen, wenn aufgelichtet werden muss ... ich hoffe Du hast tendenziell eher in Gruppen gepflanzt, und nicht in Einzelmischung !
 
Ich bin gespannt wie sich bei Dir die Schwarznuss entwuickelt. Ich würde die eigentlich eher tiefgründigen sandigen Lehmböden zuordnen, zb. in Flußauen.  Naja, in 30 Jahren werden wir es wissen :D

Lass mal wieder von Dir hören !

ps. Schön wären dann auch noch mehr Detailaufnahmen von einzelnen Bäumen, denn die Vielfalt in deinem "Arboretum" (denn so müsste man es eigentlich fast nennen) ist schon sehr interessant mittlerweile !
« Letzte Änderung: 02-Dezember-2021, 23:40 von Tuff »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 18 Abfragen.