Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Waldbrände in Kalifornien  (Gelesen 4716 mal)

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #60 am: 23-September-2021, 23:59 »

Den Namen 'Feuerland' hat man voreilig vergeben ...

Um das besser zu verstehen, gehe man einmal auf die 'Firemappers' Karte (Link unten) und aktiviere dann folgendes Feature:

Oben in der schwarzen Funktions-Leiste den Stapel Blätter ='Layer' anklicken --> dann im 'Base Data' Kasten die Layer 'Interagency Fire Perimeter History' ankreuzen

https://napsg.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=6dc469279760492d802c7ba6db45ff0e&extent=-13776958.2647%2C4589116.3555%2C-13139167.7007%2C4993315.3611%2C102100

Dann abwarten bis sich die grauen Flecken (= vergangene Feuer mit ihren Jahreszahlen) ansammeln ...

In der Wartezeit kann man rechts den störenden 'Legende' Kasten schon mal mit seinem Kreuz oben in der Ecke schließen.

Wenn man reinzoomt, tauchen auch die Jahreszahlen der Feuer auf:

(weiss nicht ob das klappt:) https://napsg.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=6dc469279760492d802c7ba6db45ff0e&extent=-13593509.3968%2C4767520.3795%2C-13435437.6223%2C4868570.1309%2C102100

Wenn nicht, dann beispielsweise in das graue Feld südwestlich vom runden Flammen-Icon namens 'Dixie' reinzoomen (Doppelklick).
__________


Das ist ein Kartenausschnitt zwischen Lassen und Tahoe. Mehr sehen: Karte "anfassen" und verschieben, mit +/- links oben zoomen (oder Doppelklick in die Karte rein).
« Letzte Änderung: 24-September-2021, 00:20 von Tuff »
Gespeichert

Steffen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1156
  • Panta Rhei
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #61 am: 25-September-2021, 21:40 »

Ich denke sie kehren brennbares Material rund um die größeren BMS zusammen, inder Hoffnung, dass die Schäden geringer sind.
Gespeichert
all animals are equal but some animals are more equal than others

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #62 am: 28-September-2021, 00:30 »

Hark the Sequoias great again :D
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #63 am: 28-September-2021, 00:34 »

Auch ein sehr hübsches und tatsächlich sehr nützliches Spielzeug:

Der "National Fire Situational Awareness" browser !

 https://maps.nwcg.gov/sa/#/%3F/%3F/35.7359/-118.4994/10


Dunkelrote Punkte = die jüngsten hotspots (< 12h) laut Satelliten-Sensoren

Man kann hier so einiges anzeigen lassen, aber es ist hier leichter zu bedienen als die bisher genannten Browser, und man findet es auch ohne Erklärung raus :D
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #64 am: 01-Oktober-2021, 03:11 »

Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #65 am: 01-Oktober-2021, 04:28 »

https://thehill.com/opinion/energy-environment/574763-even-fire-adapted-giant-sequoias-cant-withstand-californias

"The Castle Fire in 2020 killed up to 42 percent of all large sequoias. These trees, many 1,500 years old or older, each survived dozens of fires in the historical regime before being killed by the Castle Fire. The death of these archetypes of fire-adaptation is a tragic demonstration of the profound differences between the world to which California ecosystems are adapted and the world that we are transitioning to."
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #66 am: 03-Oktober-2021, 23:45 »

"The Windy Fire has burned through Peyrone Grove, South Peyrone Grove, Red Hill Grove, Long Meadow Grove, Cunningham Grove, Parker Peak Grove, Packsaddle Grove, Starvation Creek Grove, Deer Creek Grove, North Cold Spring Grove, and Black Mountain Grove.
The KNP Complex Fire has burned or is currently burning through Suwanee Grove, Oriole Grove, a portion of the Giant Forest, New Oriole Grove, Skagway Grove, Pine Ridge Grove, Muir Grove, Atwell-East Fork Grove, and Castle Creek Grove. It is also currently headed toward Big Springs, Redwood Mountain Grove, Lost Grove, and Redwood Meadow Grove."

https://www.ilovetrees.net/windy-fire-and-knp-complex-burning-9-sequoia-groves-and-counting

"After the Castle Fire last year, it was reported as a beneficial burn. Of course we know now (largely due to my shouting about it) that it was so bad it killed a whopping 10,000 giants. After the fire, Forest Service reps saw some sequoias that were fine and drew a huge and wildly inaccurate conclusion from it, which was then repeated by everyone. (This has since been corrected). These new fires are even more likely to be reported inaccurately. Most of the burn is out of view and closed off. The only two places that will get any sort of reasonable reports will be the famous named tree area of Giant Forest and the popular Trail of 100 Giants (a basin of big trees that’s part of Long Meadow Grove). Highways slice right through both of these groves. Also, Giant Forest was back-burned. Trees were foil wrapped. The sequoias there have the highest chance of survival. Giant Forest in particular seems to be all anyone talks about. There’s no mention in the media or reports about the scores of other sequoias on fire. We won’t know what really happened until someone like me actually goes in to look. And that will take time. The fire is still burning."
 

« Letzte Änderung: 03-Oktober-2021, 23:49 von Tuff »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #67 am: 04-Oktober-2021, 00:15 »

Sue Cag Hat auch interessante Fotos aus verschiedenen Groves: https://www.ilovetrees.net/

Diese Seite hat viele Links auf einzelne groves oder Bäume:

 https://www.ilovetrees.net/castle-fire-update-one-year-later/

- Soso, die Save the Redwood League ist also mit im Boot bei Clearcuts in Groves mitten im Giant Sequoia Schutzgebiet (GSNM).

Das kommt nicht unerweartet. Diese League is m.E. seit langem schon nur noch eine Geldmachine und sie wollen der spendenen Welt beweisen daß sie 'etwas gegen die Feuer unternehmen'. Daß sie hier die Regenerationskraft der Natur aushebeln und jede natürliche Regeneration sogar noch kaputt machen, ist ihnen dann anscheinend egal; weil man für 'einfach in Ruhe lassen' schwer um Geld bitten kann ! (Unsere Medizhin hat dasselbe Problem ...)

Wenn auf dem zerwühlten Boden nach dem Loggen, und im darauf explodierenden Gras/Gebüsch dann keine Naturverjüngung mehr aufkommen kannm, fällt das ja erstmal niemandem auf. Hauptsache die 10% größten BM stehen noch !

Und schliesslich wird man noch hingehen und pflanzen 'müssen' ... ich nenne sowas 'kaputtsaniert'. Denn worauf es in den Parks und im GSNM doch am meisten ankommt, ist Prozess-Schutz für die 'wilde Natur' ! Und dazu zählen nun einmal auch Ausfälle.

Wenn man aus einem Urwald einen 'Park' oder Englischen Gartens macht, ist das Wertvollste verloren.
« Letzte Änderung: 04-Oktober-2021, 01:17 von Tuff »
Gespeichert

heiquo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1932
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #68 am: 04-Oktober-2021, 12:28 »

Wahnsinns Bilder Tuff, :'(

hab mich mal kurz in den Mountain Home Grove reingesehen.
Unfassbar, der Great Bonsai, am Ende  :-[  War echt einzigartig.
Die einzelnen Vorher-Nachher Vergleiche sind krass.
https://www.ilovetrees.net/mountain-home-castle-fire/
Gespeichert

heiquo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1932
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #69 am: 04-Oktober-2021, 12:31 »

https://www.ilovetrees.net/waterwell-sequoia-destroyed/

Ein Vergleichs-Video vom Waterwell.BM.
Die Drohne fliegt von unten hoch und stellt vor und nach dem Brand anschaulich im Vergleich dar. Heftig!!
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #71 am: 20-Februar-2022, 21:04 »

Man hat einen wesentlichen Faktor aus dem Ökosystem entnommen: Die 'natives' (Indianer) welche regelmässig leichte Bodenfeuer legten weil sie wussten daß es gut ist. Auch für sie :D denn danach hatten Hirsche usw. auch wieder mehr Futter und vermehrten sich.
Obendrauf hat man 150 Jahre lang auch noch die natürlichen Wildfeuer unterdrückt.

Nun hat man das einst stabile Ökosystem also in ein Pulverfass verwandelt; und ich frage mich ob 'mehr Feuerwehreinsätze, mehr Männer und Maschinen' eine Antwort darauf sein können.

Stattdessen (und man hat das auch längst erkannt) muss man unbedigt wieder die regelmässigen leichten Bodenfeuer einführen. Hierfür sollten also SEHR viel mehr Firefighter und Ausrüstung abgestellt werden.

Die müssen sich seltsam vorkommen, nach Jahrzehnten der Feuerbekämpfung sollen sie nun neue Feuer legen ...
 
Den 'Indianern' muss es auch seltsam vorkommen, daß die ach so überlegenen 'Weissen' offensichtlich mehr als ein Jahrhundert gebraucht haben um so etwas simples zu verstehen.

Die Frage um die derzeit alles kreist ist: Wie bekommt man einen zu dichten Wald in den 'parkähnlichen' Zustand in dem leichte Bodenfeuer überhaupt erst möglich sind ?

Wenn zudem noch der kleinste Ausbruch eines selbst gelegten Feuers ('prescribed burn') sich sich rasend schnell über tausend Quadratkilometer weit ausdehnen könnte.

Also werden wieder die logging companies gerufen die mit schwerem Gerät den Wald durchforsten sollen. Ich habe dazu Fotos gesehen, es ist erschütternd wie die flächigen Bulldozer-Rückegassen und mitten in den Wäldern engmaschig angelegten Holzlagerplätze nach der im Gebirge schwierigen Abfuhr aussehen. Das sind masive Zerstörungen des Bodens, auch dessen Wasserleit- und Speicherkapazität.

Das kann also eigentlich nicht die Lösung sein.
« Letzte Änderung: 20-Februar-2022, 21:06 von Tuff »
Gespeichert

Holger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
    • Klimaschutz durch Baumpflanzung
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #72 am: 21-Februar-2022, 09:06 »

Wir müssen hier die Mammutbäume hochhalten, denn da drüben schaffen die es noch alles zu verwüsten..
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5072
    • tuff
Re: Waldbrände in Kalifornien
« Antwort #73 am: 21-Februar-2022, 23:30 »

Genau das habe ich mir gedacht, als ich vor 20 Jahren meinen BM Grove gründete ... (es war aber natürlich nicht der einzige Grund). Und als Trump begann die Schutzgebiete in Alaska und Utah zu verkleinern habe ich nochmal ein wenig Angst bekommen. Wenns den USA mal richtig dreckig geht, werden sie die Schutzgebiete gnadenlos aufheben um Öl und Metalle und natürlich auch um eine Menge Holz zu 'fördern'.
« Letzte Änderung: 22-Februar-2022, 01:26 von Tuff »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 18 Abfragen.