Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Mammutbäume in Ortenburg, Bayern  (Gelesen 90 mal)

MarcB96

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Mammutbäume in Ortenburg, Bayern
« am: 14-Mai-2022, 18:26 »

Hallo, ich würde gerne mehrere Mammutbäume melden, die mir bei einem Besuch des Vogelparks Ortenburg (Lk. Passau/Niederbayern) aufgefallen sind (da diese meines Wissens auch noch nicht im Register verzeichnet sind).
Es handelt sich um mutmaßlich fast ein Dutzend Exemplare (auch alle 3 Arten gemischt), Bilder werde ich nachreichen, sobald ich das nächste Mal hinkomme (also gesichert würde ich wenn ich mich recht erinnere auf jeden Fall einen Küstenmammutbaum, einen Urweltmammutbaum und mehrere Bergmammutbäume sehen).

Ob es im nahegelegenen Wildpark beim Schloss Ortenburg ebenfalls Mammutbäume gibt (was ich mir jedoch gut vorstellen könnte), ist mir nicht bekannt, da ich dort seit Ewigkeiten nicht mehr im Park war .
Gespeichert

MarcB96

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Re: Mammutbäume in Ortenburg, Bayern
« Antwort #1 am: 14-Mai-2022, 22:01 »

Ich hab jetzt ein paar Fotos der entsprechenden Bäume gefunden (war nicht mehr sicher, ob ich beim letzten Besuch die Bäume fotografiert hatte):

Einmal die Hauptgruppe als Übersicht (mit mindestens 3 Urweltmammutbäumen, leider sind 2 etwas weiter rechts außerhalb des Bildes sowie noch mindestens 3 Bergmammutbäumen):



Einer der prominentesten Bäume in der Totalen:



Detailbild (im Hintergrund sind die beiden anderen Urweltmammutbäume zu sehen):



Der zweite große Bergmammutbaum in der Totalen:



Noch einmal weitere Detailbilder:



Detailfoto der beiden weiteren erwähnten Urweltmammutbäume:



Mutmaßlich einziger Küstenmammutbaum (auch der kleinste Mammutbaum im Park):



Bei diesem Baum bin ich leicht unsicher, ob es sich ebenfalls um einen Mammutbaum oder eine Art Lebensbaum handeln könnte (leider kommt man nicht an den Stamm ran):



Und ein weiterer am anderen Ende des Parks stehender (mutmaßlicher) Bergmammutbaum (leider auch nicht direkt erreichbar):



Und ein Detailfoto:








Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.034 Sekunden mit 17 Abfragen.