Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?  (Gelesen 2835 mal)

Butters

  • Gast
Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« am: 27-November-2018, 12:26 »

Hallo in die Runde!

Ich habe mit Sommer 2014 ein paar Samen eines Mammutbaums (Sequoiadendrum giganteum) gesammelt und davon ist ein einziger angegangen.

Alles fand innerhalb der Wohnung statt.

Gut ein Jahr später war das Bäumchen 4-5cm groß:



Heute - also gut vier jahre nach der Aussaat - ist der Baum erst 18 cm hoch.



Das erscheint mir irgendwie zu wenig. Ich möchte den Baum irgendwann im Garten auspflanzen.

Habt ihr Tipps für mich, wie man das Wachstum beschleunigen kann und wann der Kleine in den Garten soll!?

Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #1 am: 27-November-2018, 13:02 »

Hallo Butters (??)

Der Bergmammutbaum ist keine Zimmerpflanze !!
So wird das nüscht !  :o

Gruß Bernhard
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Butters

  • Gast
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #2 am: 27-November-2018, 13:19 »

Hallo Bernhard,

danke für die schnelle Antwort!

Also ab auf den Balkon mit dem Bäumchen?

Und falls ja - soll ich das Bäumchen, was noch nie einen Winter mitgemacht hat, direkt raus stellen oder soll ich bis zum Frühjahr warten?
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #3 am: 27-November-2018, 14:31 »

Hallo,Butters ?!

Zuerst einmal hat Berni das ganze richtig richtig zusammengefaßt !
Das Problem ist : der BM ist jetzt Zimmertemperaturen gewohnt,und bald ist mit Frost zu rechnen.D.h.: wenn du ihn jetzt ´raus stellst,bekommt er wahrscheinlich Schäden,oder erfriert.
Ich würde einen hellen Raum im Haus suchen,der nicht überheizt ist,und dort  das Bäumchen überwintern.Dort sollte er dann auch nicht zu feucht gehalten werden,da es evtl. sonst zu Pilzbefall kommt.

Im Frühjahr sollte er dann aber baldmöglich in den Garten gepflanzt werden,mit ausreichend Platz zum Haus und zu den Nachbarn...Wichtig : Beim Austopfen darauf achten,daß die Wurzeln keinen Drehwuchs entwickelt haben,und eventuell diesen etwas aufdröseln.


Viel Erfolg wünscht dir Michael
« Letzte Änderung: 27-November-2018, 14:34 von Michael D. »
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11026
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #4 am: 27-November-2018, 17:56 »

Hallo Butters !

Bevor ich dir weiterhelfe, hätte ich eine Bitte, da du die von mir und Michael gegebenen Winks durch den Zaunpfahl nicht wahrgenommen hast :

Es wäre nett, wenn du dich als Newcomer kurz vorstellen würdest und mit bürgerlichen Namen darstellst.
Ich spreche dich, wenn du das möchtst, auch gerne dann weiterhin als " Butters" an.

Auf Anonymosse stehen hier nicht alle.

Kollegiale Grüße,

Bernhard
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #5 am: 27-November-2018, 22:41 »

Hallo  Butters !

Dein Bergmammutbaum ist den Topf nun schon so gewöhnt, und wird sich ausgepflanzt ins Freie erstmal umorientieren müssen, was ein paar Jahre dauern kann ... möchtest Du ihn nicht lieber als Bonsai weiterpflegen ?

Ich meine das ernst ... zwar ist der Bergmammutbaum mit seiner enormen Wuchskraft nicht ideal geeignet zum Bonsai; es gibt im Internet aber genügend Beispiele, wie Experten es ganz gut hinbekommen haben.

Warnung: Das erfodert einiges an 'Wartungsarbeiten'. Ich kenne mich da nicht aus, aber was ich so mitbekommen habe, ist regelmässiges sachkundiges Beschneiden bzw. Knsopen abzupfen; und ab und zu den Erdballen aus dem Topf holen und die Wurzeln kappen und reinigen; und dabei die Erde dann gegen neue austauschen.
Das scheinen aber genau die Tätigkeiten zu sein, die Bonsai-Gärtnern Spass machen ...

ps. Ich finde es auch schön wenn sich Leute namentlich vorstellen, wenigstens der echte Vorname und vieleicht noch ein bißchen was zur Person .... Ansonsten finde ich 'Hallo Butters!' gut, klingt fast so schön wie 'Hallo Klaus!' (falls jemand sich noch an den Song erinnert) ... :D
Gespeichert

Butters

  • Gast
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #6 am: 27-November-2018, 22:46 »

Erst einmal in herzliches Danke schön in die Runde für die guten Tipps!

Ich heiße im echten Leben - offline - Tim - bin 28 und studiere Geodäsie in Bonn!

Und bin einfach begeistert von Dingen, die es seit Millionen von Jahren auf dieser Welt gibt und die uns alle überleben werden.

Und dazu zählen für mich auch Mammutbäume, deshalb bin ich hier! :-)
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #7 am: 28-November-2018, 06:41 »

Hallo,Tim !

Von einer Haltung des BM´s als Bonsai rate ich eher ab,da dies etwas für Bonsai-Experten ist,die damit schon länger Erfahrungen haben.Hier würde ich erstmal mit Allerweltsbäumen wie Hainbuche oder Wildkirsche beginnen,um Erfahrungen zu sammeln.
Ich würde das  Bäumchen nach der oben beschriebenen Weise auspflanzen,durch das teilweise Aufdröseln des Ballens geht das Einwachsen des BM´s relativ schnell.Im ersten Jahr wirst du durch das Einwachsen noch nicht einen soo dollen Zuwachs haben,aber im Zweiten geht es dann schon besser voran  :).Ein Tipp : Im Pflanzbereich würde ich einen halben bis einen ganzen Sack Frustorfer Erde , Typ LD 80 und etwas Dünger einarbeiten,wie z.B. hier ( http://mbreg.de/forum/index.php/topic,4010.msg114298.html#msg114298 ) geschehen.Auf Seite 6 kann man den Zuwachs im zweiten Jahr sehen - die Bilder sprechen für sich.Wichtig ist auch ein ordentliches Angießen.

Viele Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #8 am: 28-November-2018, 13:56 »

Im BLV-Buch über Bonsais ist der Bergmammutbaum als Bonsai beschrieben, wird aber als arbeitsintensiv erwähnt wegen ständigen Zupfbedarfs!
Gespeichert

Butters

  • Gast
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #9 am: 01-Dezember-2018, 23:23 »

Danke für die Tipps!
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Wie fördere ich das Wachstum meines Mammutbaums?
« Antwort #10 am: 02-Dezember-2018, 00:03 »

Von welchem Baum waren denn die Samen ?
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 17 Abfragen.