Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: KM in-vitro vermehrt  (Gelesen 1726 mal)

sequoiaundco

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 543
    • www.allerweltsgruen.de
KM in-vitro vermehrt
« am: 08-Juli-2012, 18:19 »

Angeregt durch erfolgreiche In-vitro-Vermehrungen von KM z.B. in Taiwan und Frankreich in den 1970igern habe ich 1986 in der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft (BFH), Institut für Forstgenetik, dem heutigen Johann Heinrich von Thünen-Institut in Großhansdorf eine Meristemvermehrung mit Sequoia sempervirens initiiert. Der damalige Mitarbeiter Dr. M. R. Ahuja ließ sich zu einem Versuch mit Burgholz-Material überreden, bei dem er nach einigen Mißerfolgen zumindest einige Pflanzen hervorbrachte. Unser Kontakt brach dann leider ab, als er kurz danach bessere Arbeitsbedingungen in den USA fand, wo er sich u.a. mit genetischen Studien zu Redwoods einen Namen machte. Bei einer Recherche im letzten Jahr berichtete mir einer seiner Nachfolger, dass die Versuchsergebnisse nicht veröffentlicht, sondern nur auf einer Fachtagung (?) berichtet wurden und dass die meristemvermehrten Pflanzen irgendwo auf einer der dem Institut angegliederten Flächen stehen müssten. Wo, wusste er auch nicht.

Es handelt sich nach meinem Wissen wohl um den ersten und einzigen Standort in-vitro-vermehrter Redwoods in Deutschland. In unserem Register habe ich keinen infrage kommenden Eintrag darüber gefunden.

Weiß jemand was darüber ? Hat jemand eine Idee, wie wir den Standort rauskriegen?

Mein Versuch, im letzten Jahr bei (auch kommerziellen) Anbietern von In-vitro-Vermehrung Interesse zu wecken, scheiterte übrigens immer wieder an dem Argument, bei Sequoia müssten zuerst sehr kostspielige Grundlagenversuche durchgeführt werden.

Mit hilfesuchendem Gruß   chris (sequoiaundco)
« Letzte Änderung: 08-Juli-2012, 19:17 von sequoiaundco »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 22 Abfragen.