Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Baumhöhe messen mit Low und High Tec  (Gelesen 21919 mal)

takatapetry

  • Gast
Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« am: 28-August-2008, 09:00 »

ich habe schon seit langer zeit im forum die "glaubensspaltung" zwischen low und high tec messung verfolgt.
als ich letzten sonntag in coburg die bäume vermessen habe, habe ich mir schon lange vorher gedanken gemacht wie genau denn die messung ist.
da ich in meinem bekanntenkreis einen hoch- und tiefbauunternehmer habe hab ich ihn gefragt wie er das messen würde.
also habe ich auf anraten meines freundes sein blitzneues gerät eingepackt und mitgenommen.
es handelt sich um einen vollelektronischen theodolit mit integrierter laser distanzmessung bis 2000 meter, welcher sofort nach tastendruck aus der gemessenen entfernung und den beiden gemessenen winkeln die höhe des objektes auspuckt. vorausgesetzt man friemelt eine halbe stund rum bis das teil 100 pro lotrecht steht. hatte das ja zum ersten mal nach der theoretischen einweisung in der hand.
daneben hab ich dann meinen deckungswinkelmesser aufgebaut und den schreibblock gezückt.
ich gieng wie folgt vor.
um mir da marschieren mit dem massband zu ersparen, ich schleppte ja den ganzen tag den 15 kg koffer mit, habe ich die entfernung zum baum mit dem laser gemessen, wert aufgeschrieben.
mit dem deckungswinkelmesser die spitze und den boden gepeilt, die strich werde aufgeschrieben und gerechnet.
dan die high tec zum einsatz gebracht, bodenpeilung "piep", spitzenpeilung "piep", entfernungsmessung "piep", entertaste "piep", ergebnis auf den millimeter genau.
so, mein analoger schreibblock und das high tec geräten wiesen eine diferenz von sage und schreibe minus 21 cm auf.
ganzer schmonzens abgebaut und einen anderen standort gesucht und neu aufgebaut, das selbe spiel noch mal, digitalmessung 2 zur messung 1, unterschied von 5 cm, deckungswinkelmesser unterschied von 24 cm.
das spiel habe ich beim ersten baum auf der veste coburg 4 mal gemacht, digital messung unterschied von 7 cm plus, minus, deckungswinkelmesser unterschied von 43 cm plus minus.
bei den anderen bäumen war das ergebnis fast genau so, ich hatte mit dem deckungswinkelmesser ca. immer 20 cm plus oder minus zur digitalmessung.
diese unterschiede kann man verschmerzen, wenn man bedenkt der DW kostet nen 10er und hat 100 gramm, der THEO kostet das 1000 fache und hat wiegt 15 kg.

THEOundDWschleppende grüße
aus OFR
nobby
« Letzte Änderung: 28-August-2008, 11:39 von takatapetry »
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3874
  • Ricolaaaaaa
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #1 am: 28-August-2008, 09:16 »

DECKUNGSWINKELMESSER!
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

DerAchim

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3462
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #2 am: 28-August-2008, 09:19 »

 ;D ;D ;D
Gespeichert
Zu fällen einen schönen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert.

-Eugen Roth-

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3874
  • Ricolaaaaaa
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #3 am: 28-August-2008, 09:20 »

Lieber Nobby, bitte den Monsterlaser nach BB mitbringen.
Es wird einen kurzen Vortrag über Vermessung geben - da passt das doch gut rein.
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Chrossi

  • Gast
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #4 am: 28-August-2008, 09:36 »

Hmm...also das mit dem Luftballon ist nicht so genau, was?  ;D
@Nick: Wir müssen den Niester Riesen noch vermessen! ;) hehe
Gespeichert

takatapetry

  • Gast
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #5 am: 28-August-2008, 09:38 »

moin sir peter,
habe das bei meinem freund heiner schon angebracht.
wenn er keine baustelle hat wo er ihn braucht kann ich das teil mit bringen, er glaubt aber nicht so ganz daran weil die ab september einen größeren straßenbau haben.
kann ja aber mal ein älteres teil von ihm mitbringen mitbringen.

THEOorganisierende grüße
aus OFR
nobby
« Letzte Änderung: 28-August-2008, 20:55 von takatapetry »
Gespeichert

DerAchim

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3462
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #6 am: 28-August-2008, 09:43 »

moin sir peter,
habe das bei meinem freind heiner schon angebracht.
wenn er keine baustelle hat wo er ihn braucht kann ich das teil mit bringen, er glaubt aber nicht so ganz daran weil die ab september einen größeren straßenbau haben.
kann ja aber mal ein älteres teil von ihm mitbringen mitbringen.

THEOorganisierende grüße
aus OFR
nobby

 ;) :)
Gespeichert
Zu fällen einen schönen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum. Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert.

-Eugen Roth-

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3874
  • Ricolaaaaaa
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #7 am: 28-August-2008, 09:56 »

Egal wie alt, hauptsache das Teil funktionert und hat so eine Laserkanone vorne dran  ;)
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

takatapetry

  • Gast
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #8 am: 28-August-2008, 11:40 »

Egal wie alt, hauptsache das Teil funktionert und hat so eine Laserkanone vorne dran  ;)


Scotty, beam me up  ;D  ;D  ;D

wie bei raumschiff enterprise.


Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #9 am: 28-August-2008, 13:49 »

Wenn einem schlecht wird haben wir ja immer noch Pille!  ;D  ;D  ;D
Gespeichert

Dominika

  • Gast
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #10 am: 05-August-2009, 13:20 »

Servus!
Was ist das für ein schönes spielzeug - deckungswinkelmesser?
ich kenne das relaskop von Bitterlich - etwas ähnliches?

schön grüss
Gespeichert

Bergbauer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #11 am: 05-August-2009, 19:18 »

Hi,

ich hab seit einiger Zeit den hier, allerdings aus einem anderen Grund gekauft:
http://www.nikon.de/product/de_DE/products/broad/1689/overview.html

Funktioniert zuverlässig und einfach ist außerdem leicht und handlich und kostet mit ca,€ 190,00 nicht die Welt. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen die Höhe eine Objektes abzugleichen also zu Prüfen wie genau das Gerät die Höhe misst. Geht es um die Entfernung dann misst das Gerät zuverlässig bis zu einem halben Meter genau.

Gruß, Herbert
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #12 am: 05-August-2009, 19:28 »

Klingt interessant! Werde aber wohl trotzdem mit meinem Deckungswinkelmesser weitermessen.
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3874
  • Ricolaaaaaa
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #13 am: 05-August-2009, 20:44 »

Hi,

ich hab seit einiger Zeit den hier, allerdings aus einem anderen Grund gekauft:
http://www.nikon.de/product/de_DE/products/broad/1689/overview.html

Funktioniert zuverlässig und einfach ist außerdem leicht und handlich und kostet mit ca,€ 190,00 nicht die Welt. Ich bin aber noch nicht dazu gekommen die Höhe eine Objektes abzugleichen also zu Prüfen wie genau das Gerät die Höhe misst. Geht es um die Entfernung dann misst das Gerät zuverlässig bis zu einem halben Meter genau.

Gruß, Herbert

Das Ding kostet nur 190Euro?
Glaub ich kaum. 300Euro wohl eher.
http://www.heise.de/preisvergleich/a360988.html
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Bergbauer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Baumhöhe messen mit Low und High Tec
« Antwort #14 am: 05-August-2009, 22:10 »


Das Ding kostet nur 190Euro?
Glaub ich kaum. 300Euro wohl eher.
http://www.heise.de/preisvergleich/a360988.html

Upps,

ein Huni zu knapp, sollte 290,00 geschrieben stehen. Ich hab damals aber nur 270,00 gezahlt. Seither wurde er immer teurer, weiß ich, weil ein Kollege den auch haben möchte.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 22 Abfragen.