Forum ::: Mammutbaum- Community

Mammutbäume (öffentlicher Bereich) => Mammutbäume melden => Thema gestartet von: Andreas Roth am 11-September-2010, 22:26

Titel: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 11-September-2010, 22:26
Nach dem Besuch im Palmengarten habe ich auch noch dem Botanischen Garten direkt auf der anderen Straßenseite einen Besuch abgestattet, dessen Mammutbäume von Lutz ins Register eingetragen wurden, und bei denen z. T. auch noch ein Foto fehlt. Ganz im Norden des Gartens stehen drei BM, ID 1276 (1 BM, der größte der drei), und ID 1277 (2 BM, etwas kleinere). Ich weiß nicht, ob es besser wäre, wenn man ID 1277 nochmal trennt, aber beide sind etwa gleich groß, von daher kann man das vielleicht verschmerzen. ID 1276 ist allerdings schon recht respektabel (siehe Bilder unten).
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 11-September-2010, 22:27
Hier die beiden Bäume von ID 1277, außerdem noch der UM mit der ID 1278 im angrenzenden Grüneburgpark, zu dem leider keine direkte Wegverbindung besteht, so daß ich nur eine Aufnahme von der Spitze zwischen den Baumwipfeln machen konnte. Immerhin, von allen beiden IDs gibt's noch gar keine Fotos im Register, diese sind hoffentlich besser als nichts. ;)
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 11-September-2010, 22:28
In der Nähe des Eingangs steht die ID 1275, der laut Infotafel zu den ersten ca. 1950 gepflanzten UMs in Deutschland gehört. Der respektable Stamm ist unten sehr abholzig und bereits recht "gefurcht", leider ist das Foto nicht ganz optimal belichtet, da es aber der Baum aber der letzte auf meiner Runde war und ausgerechnet in dem Moment der Kameraakku leer war (aber zum Glück wirklich beim letzten Baum, puh!), habe ich kein anderes. Vielleicht kann ich aus der RAW-Datei noch etwas mehr herausholen. ID 1273 ist ein schöner doppelstämmiger UM in Südosten des Parks, evtl. ja auch etwas für den Kalender?
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 11-September-2010, 22:29
Ein weiteres Highlight des Parks ist sicher der 1968 gepflanzte KM ganz im Süden, welcher schon aus der Ferne über die anderen Wipfel herausragt, und der aus der Nähe ebenfalls sehr imposant wirkt. Im Register sind für die ID 1274 zwei KMs verzeichnet, einen zweiten habe ich aber nicht gefunden, obwohl ich eine Weile in der Umgebung herumgelaufen bin. Entweder existiert der zweite Baum nicht mehr, oder beim Eintragen ist die Anzahl irrtümlich falsch angegeben worden.

Ansonsten finden sich im Park auch noch einige Sumpfzypressen, Weihrauchzedern, Cryptomerien und eine Taiwanie. Wenn ich alle Fotos durchgesehen und aufbereitet habe, kann ich auch davon noch ein paar hier anhängen. Jedenfalls sollten alle, die einen Besuch im Palmengarten planen, unbedingt auch noch einen Abstecher in den Botanischen Garten machen, denn die Anlage ist wirklich sehr schön und vor allem auch sehr vielfältig.
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: xandru am 22-Mai-2013, 14:54
Liebe Rhein-Main-Freunde,

In der Nähe des Eingangs steht die ID 1275, der laut Infotafel zu den ersten ca. 1950 gepflanzten UMs in Deutschland gehört. Der respektable Stamm ist unten sehr abholzig und bereits recht "gefurcht", leider ist das Foto nicht ganz optimal belichtet, da es aber der Baum aber der letzte auf meiner Runde war und ausgerechnet in dem Moment der Kameraakku leer war (aber zum Glück wirklich beim letzten Baum, puh!), habe ich kein anderes. Vielleicht kann ich aus der RAW-Datei noch etwas mehr herausholen.

Laut unserem Register hat die ID 1275 (http://mbreg.de/mbr/mbr_de_search.php?q1=id&q=1275&search=Suche) die folgenden Maße:Leider ist nicht klar, wer das damals gemessen oder gar geschätzt hat.

Wenn dieser Baum im Ostasien-Teil steht, meint Champion Trees auf der Hessen-Seite (http://www.championtrees.de/abteilung4/5403879d6b0fa0602/index.html) die gleichen Metasequoia:Ist es derselbe Baum? Welche Dicke ist nun korrekt?

Nach gegenwärtigem Stand des Registers konkurriert dieser Baum nämlich um den Platz 1 des dicksten Hessen mitChampion-Grüße,
Wolfgang
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 22-Mai-2013, 19:23
Ich denke, es ist der gleiche Baum, denn ID 1275 steht laut Karte in der Tat im Ostasien-Teil des Botanischen Gartens. Die unterschiedlichen Angaben kommen sicher daher, dass bei einer derartigen Abholzigkeit nur wenige Zentimeter Höhenunterschied beim Messen deutlich andere Umfänge ergeben können, und in den vier Jahren zwischen den beiden Messungen hat er sicher auch noch ein wenig an Dicke zugelegt.
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: xandru am 22-Mai-2013, 19:32
Hallo Andreas,

;) Können wir mit etwas Geschick heute, also weitere vier Jahre später, auf 1,70 kommen? ;)

Spaß. Aber vielleicht kommt mal jemand vorbei uns misst den wieder einmal. Wahrscheinlich schafft er es dann in die deutschen Top 20.

Listige Grüße,
Wolfgang
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: xandru am 08-August-2013, 09:31
Hallo,

Weiß noch jemand, woher die Maße für den Küstenmammutbaum ID 1274 (http://mbreg.de/mbr/mbr_de_search.php?q1=id&q=1274&search=Suche) stammen? Wir haben da im Register:Waren das zufällig 1,00 Meter? Oder war das eine Schätzung? Oder war das eine Web-Angabe, die Lutz bei der Meldung einfach übernommen hat? Ich gehe mal von letzterem aus und kennzeichne den Wert als Schätzung.

In der Größenordnung kommt der Baum im Augenblick in Deutschland ungefähr auf Platz 25 der Liste (http://mbreg.de/wiki/index.php/Die_geografische_Lage_der_dicksten_K%C3%BCstenmammutb%C3%A4ume_in_Deutschland).

Falls mal jemand in die Gegend kommen sollte…

Maßlose Grüße,
Wolfgang
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Mick Rodella am 08-August-2013, 09:38
Hallo Wolfgang,

leider hatte ich kein Messwerkzeug dabei (Schätzung vom Sept. 2011). Toller Baum!

LG Micha
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: xandru am 08-August-2013, 11:18
Hallo Micha,

Ich habe das Datum mal eingetragen.

Vielen Dank,
Wolfgang
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Rainer am 12-Oktober-2013, 18:51
Hallo zusammen,

heute war ich im Palmengarten, zwecks Erfassung des Baumbestandes. Ich hatte noch etwas Zeit, also bin ich auf einen kurzen Sprung in den Botanischen Garten, wegen diesem UM. Also, Wolfgang, du hast mit deiner Fortschreibung der beiden Messwerte recht gut gelegen. Die Top-20-Liste gehört also mal überarbeitet ;) Und der UM schafft es nicht nur in die Top 20, sondern er greift auch den Spitzenplatz an, zumindest bei den einstämmigen. Nun also zu den Messwerten. Die Höhe habe ich mit 29,5 m gemessen, die Pflanzpunktmessung hat 1,67 m ergeben. Der BHD liegt 1,59 m.

Der UM ist heute also 63 Jahre alt, bei einem BHD von 1,59 m. Bei linearem Wachstum, was natürlich nicht stimmt, wächst er pro Jahr 2,5 cm. Alle vier Jahre also etwa 10 cm mehr BHD. Aber 2 cm pro Jahr wird er noch wachsen, was ja auch die beiden Älteren Messungen bestätigen.

Maßgebende Grüße,

Rainer
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Rainer am 12-Oktober-2013, 22:10
Hallo,

ich habe mir jetzt mal die Top 20 Liste näher angeschaut. Steht zwar Stand September 2011 dort, sind aber aktuelle Werte aus 2013 berücksichtigt. Mal ein Versuch der regulären Top 5. Platz 1 und 2 sind mehrstämmig, Platz 3, laut Thread, eine Pflanzpunktmessung. Nach Waldmesslehre hat der UM einen BHD von 1,51 m. Platz 4, 5 und 6 passen. Platz 7 sieht nach Schätzung aus. Sieht auf dem Bild dünner aus.

Top 5/6:
1: 1,59 m (10-2013), Frankfurt
2: 1,58 m (05-2012), Überlingen (Messung 1,5 Jahre alt, aktuell wohl knapp über 1,60 m, also Platz 1)
3: 1,56 m (06-2013), Lindau
4: 1,53 m (05-2013), Rosenheim
5: 1,51 m (2011), Bad Nenndorf (Massung 2 Jahre alt, aktuell wohl um 1,55 m)
6: 1,46 m (07-2009), Lindau (Messung 4 Jahre alt, aktuell wohl um 1,55 m)

Aber Wolfgang kann das bestimmt besser ;)

Viele Grüße,

Rainer
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Bakersfield am 12-Oktober-2013, 22:59
Ha, aber 'unser' UM-Brecher gerade über die Grenze ist anscheinend noch einen fingerbreit dicker... :P ;) :
http://mbreg.de/forum/index.php?topic=6261.msg79090#msg79090

Grenzübergreifende Grüße,
Frank
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: tigerroy am 19-Mai-2022, 00:09
Ich habe es heute tatsächlich geschafft, die ID1278 in guter Qualität abzulichten. Der hat jetzt (Mai 2022) 0,63m BHD und wurde 1955 gepflanzt. Beim Grünflächenamt hat er die Baumnr 2626.

Auf der anderen Wegseite wächst ein noch stärkerer UM (0,88m BHD) aus dem gleichen Pflanzjahr. Den füge ich dem Register noch hinzu.
Erledigt mit ID22615

Im Botanischen Garten soll sich ein weiterer KM mit dem Koord 50.128823, 8.658584 ohne ID mit Pflanzjahr 1985 (Baum 5135) zu finden sein.
Den werde ich mal fürs Register anmelden.
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: tigerroy am 19-Mai-2022, 19:11
Ein weiteres Highlight des Parks ist sicher der 1968 gepflanzte KM ganz im Süden, welcher schon aus der Ferne über die anderen Wipfel herausragt, und der aus der Nähe ebenfalls sehr imposant wirkt. Im Register sind für die ID 1274 zwei KMs verzeichnet, einen zweiten habe ich aber nicht gefunden, obwohl ich eine Weile in der Umgebung herumgelaufen bin. Entweder existiert der zweite Baum nicht mehr, oder beim Eintragen ist die Anzahl irrtümlich falsch angegeben worden.

Laut Grünflächenamt hat dieser KM mit der ID1274 die Baumnr 5990 und wurde schon 1941 gepflanzt.
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Bakersfield am 20-Mai-2022, 12:32
1941 bezweifle ich, da zu dieser Zeit nur einzelne chinesische Wissenschaftler überhaupt etwas vom Überleben der Spezies ahnten. Wenn das englischsprachige Wikipedia nicht irrt, hat sich außerhalb Chinas erstmals die Harvard University 1947 um Saatgut und Pflanzenmaterial bemüht. Und das Exemplar des dortigen Arboretums gilt zumindest allgemein als einer der allerersten angepflanzten Metasequoias.

Hier im Forum gibt es mehrere Threads dazu. Müsste ich mal raussuchen und verlinken...
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Andreas Roth am 20-Mai-2022, 13:13
Heiko bezog sich auf den KM im Botanischen Garten, beim UM wäre so eine Angabe in der Tat eher zweifelhaft. :)
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: Bakersfield am 20-Mai-2022, 14:35
Ups, tatsächlich... :-[ Sorry, Heiko! Ich hatte direkt davor den Post zu dem 1,60er UM gelesen und dann nicht umgeschaltet. KMs vpn 1941 sind bei uns allerdings auch schon eine echte Rarität... 8)
Titel: Re: Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: tigerroy am 10-Juni-2022, 22:45
Der Botanische Garten bekommt Verstärkung mit 2 seltenen KMs direkt am Zaun zu Adickesallee links der Dreiergruppe von BMs. Die KMs haben die ID22656 und ID22657. Durchmesser jeweils 0,2m und 0,5m.
Titel: Re:Mammutbäume im Botanischen Garten Frankfurt
Beitrag von: tigerroy am 16-September-2022, 18:34
In der Nähe des Eingangs steht die ID 1275, der laut Infotafel zu den ersten ca. 1950 gepflanzten UMs in Deutschland gehört. Der respektable Stamm ist unten sehr abholzig und bereits recht "gefurcht", leider ist das Foto nicht ganz optimal belichtet, da es aber der Baum aber der letzte auf meiner Runde war und ausgerechnet in dem Moment der Kameraakku leer war (aber zum Glück wirklich beim letzten Baum, puh!), habe ich kein anderes. Vielleicht kann ich aus der RAW-Datei noch etwas mehr herausholen. ID 1273 ist ein schöner doppelstämmiger UM in Südosten des Parks, evtl. ja auch etwas für den Kalender?

Ich war heute mal mit dem Maßband dort. Der Zwiesel UM  mit der ID1273 ist jetzt 1,5m dick über beide Stämme.