Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !  (Gelesen 76501 mal)

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570

Hallo zusammen,
da ich ja auch seit ca. 2 Jahren Mammutbäumen als Geburtshilfe zur Seite stehe wollte ich mal meinen sehr viel versprechenden KM vorstellen und in diesem Thread sein Wachstum in der Zukunft weiter dokumentieren.

Den Samen des Baumes habe ich im Mai 2011 ausgesät, gekeimt ist das Pflänzchen etwa 2 Wochen danach. Die Samen hatte ich einfach im Internet von Tropica bestellt. Von den 50 Samen sind 10 gekeimt, von diesen 10 sind 2 gleich am Anfang Fliegen-Larven zum Opfer gefallen, zwei weitere hatte ich an Freunde verschenkt. So blieben mir noch 6 Bäume.
 Ich war schon sehr überrascht was die Küstenmammuts von Anfang an für ein Wachstum an den Tag gelegt haben aber einer der 6 hatte schon früh seine Kraft zur schau gestellt. Die Bäume wuchsen anfangs nur um Haus und so waren sie sehr schlank und äußerst wackelig. Ich habe sie dann schon früh gestützt damit sie nicht mit der Spitze den Boden berühren ;) .
Aktuell ist mein Favorit über 2 Meter hoch doch das besondere was ihn von den anderen 5 unterscheidet ist seine Frosthärte. Die Bäume stehen seit Mai 2012 draußen und seit Juli 2012 in 35 Liter Töpfen. Der "Eine" Baum hat keine Frostschäden, er ist höchstens ein kleines bisschen gelblicher geworden (und es ist sein erster Winter im Freien), seine Kollegen dagegen haben teilweise starke erfrierungen.
Ich habe für den Baum bereits einen Platz zum auspflanzen gefunden, er liegt ca 6 Meter von einem Bach entfernt. Ich hatte bei der Pflege der KM`s immer wieder gemerkt das sie starke Wachstumsschübe hatten nachdem sie ordentlich gewässert wurden. Und da die Bäume so Wasser bedürftig sind wird er an dieser Stelle seinen "spass" haben ;D .
 In Zukunft werde ich das Auspflanzen und das Wachstum des Baumes genauestens in diesem Thread dokumentieren, wenn ihr nichts dagegen habt  :). Nun Folgen mal ein paar Bilder.

Gruß   Patrick

PS: Die Koordinaten seines zukünftigen Pflanzortes sind 50.49221,8.553045, könnt ihr bei Google gucken.
Gespeichert

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #1 am: 07-Februar-2013, 18:36 »

Und hier das Weitere Wachstum bis Ende 2011 - Anfang 2012. Er konnte diesen einen Winter drinnen natürlich immer weiter wachsen.
Gespeichert

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #2 am: 07-Februar-2013, 18:52 »

Ab hier dauerhaft im Freien, der Zeitabschnitt bis August 2012. Nachdem die Bäume in ihren großen 35L Töpfen waren haben sie nochmal ordentlich zugelegt . Auf dem letzten Bild ist es der mittlere Baum  ;) .
Gespeichert

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #3 am: 07-Februar-2013, 19:09 »

So und hier nochmal die letzten Bilder aus der Wachstumsphase 2012.
Gespeichert

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3341
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #4 am: 07-Februar-2013, 19:18 »

Hi Patrick,

Kompliment, deine KMs können sich allesamt sehen lassen.

Und die Wuchsleistungen scheinen auch nicht "von schlechten Eltern" zu sein (ups, schon wieder Genetik... ;) ).

Bin gespannt, was die KM-Spezis hier zu deiner Sequoia-Anzucht sagen. Meine selbstgezogenen von 2012 habe jedenfalls im ersten Jahr die 25cm nicht überschritten. Wie sah das denn bei dir aus? Und wie stark sind denn die Stämme am Boden? Ah, da sind ja schon einige Stammdetailfotos... ;) Circa 3-4cm Durchmesser, das wäre schon beachtlich für 2 Jahre, glaube ich... :o

Denn mehr als die Höhe solltest du wohl auf die Kraft der Bäume achten, bevor du sie auspflanzt. Außer natürlich, du würdest Sie in den ersten Wintern weiterhin gut schützen wollen und können.

Und wie ist denn so das Klima und die Winter bei euch im Lahn-Dill-Kreis?

Find ich jedenfalls super, dass du dir hier die Mühe einer Dokumentation machen möchtest. Ich werde das gerne mitverfolgen... :)

Zeitraffende Grüße aus'm WML,
Frank

Edit: Sorry Patrick, ich wollte nicht dazwischen plappern. Ich dachte, du hättest fertig... ;)
« Letzte Änderung: 07-Februar-2013, 19:27 von Bakersfield »
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #5 am: 07-Februar-2013, 19:24 »

Bis zu den letzten Bildern waren noch alle Bäume relativ ähnlich in Gestalt und und Wachstum, doch diesen Winter haben manche ordentlich was abbekommen. Ein Baum lässt sogar die braun gefärbten zweige einfach vertrocknen. Nur der eine Küstenmammut hat keinerlei Erfrierungen. Ich denke mit seiner stärkeren Frosthärte hat er das potential mal ein ordentlicher Baum zu werden, gerade wenn er an einem Bach liegt wo er sich auch mal in trockenen Zeiten mit Wasser versorgen kann.
Die Folgenden Bilder sind von heute.
Die Bäume sind aktuell alle über 2 Meter, den einen "Speziellen" Baum werde ich beim auspflanzen nochmal genau vermessen .

Frostharte grüße, Patrick !
Gespeichert

PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #6 am: 07-Februar-2013, 19:25 »

Die Stämme sind schon recht dick, hier mal mit einem 2 Euro stück. Also ca. 3 bis 4 cm.
Mich hat es auch gewundert das sie sooo zu gelegt haben, ich denke es kamm auch dadurch, dass ich sie in die 35 Liter töpfe gesetzt hatte. Danach gab es kein halten mehr .

Gruß Patrick
« Letzte Änderung: 07-Februar-2013, 19:28 von PaddyPatrone »
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1576
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #7 am: 07-Februar-2013, 20:27 »

Hallo Patrick,

Sehr schöne Bäume!   :P :P


Warum lässt du die denn in den Töpfen offen (=uneingegraben) draussen überwintern ??? (gefährliche Sache)


gruß Denniz

Tom E

  • Verw
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1833
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #8 am: 07-Februar-2013, 23:16 »

Ich glaube man kann guten Gewissens sagen, den kleinen KM beim Wachsen zuzusehen macht einfach Spaß!  ;)

Allerdings würde mich persönlich interessieren woher dieser, für mich, unschöne schlaffe Wuchs kommt? Auf den letzten aktuelleren Bilder
legt sich das im neueren Bereich. Endlich hängen die Ästlein nichtmehr schlaff nach unten und auch der "Stamm/Stengel" beginnt langsam
seine Achse zu finden, statt des Zickzacks im bisherigen kurzen Leben. Es ist ja nicht der Sinn der Sache, dass der Baum nur aufrecht steht
wenn er an einem Stöckchen angebunden wird..  :-\

Meine Theorien wären:
A: Ganzjahreswachstum (Haushaltung)?
B: Düngefolgen?

Herkunft hätte ich einfach mal ausgeschlossen. Außer Tropica ist nicht gleich Tropica.

Vielleicht kann mich endlich wer aufklären. :) Ist ja nicht so, als wären das die einzigen KM die diesen "Wuchstyp" zeigen.

Gruß
Tom
Gespeichert
Gartenwetter: Awekas von den Bäumchen und der Heidi.

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1576
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #9 am: 07-Februar-2013, 23:59 »

...was hälst du von a) Wasserdruck <Luftfeuchte < Haushaltung)
                           b) nicht genug Bewegung / Wind < Haushaltung)
                           c) Platzmangel < Engstand)

wächst sich aber alles raus, wenn die Kandidaten ins freie kommen..



PaddyPatrone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 570
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #10 am: 08-Februar-2013, 01:28 »

Hallo nochmal,

also zu den "Töpfe eingraben". Daran hatte ich auch schon gedacht, allerdings dachte ich auch, dass die Töpfe soo viel Volumen haben, dass sie nicht komplett durch frieren. Die herunter hängenden Äste scheinen ein wenig Schutz zu bieten, da sogar jetzt bei minus Graden grünes Unkraut im Topf zu sehen ist.

Zum Wuchs,
ja ich denke auch dieses dünne "pendula-mäßige" Erscheinungsbild  durch die anfängliche Aufzucht im Haus ohne Wachstumspause kommt. Gedüngt habe ich die Bäume nicht, ich habe eigentlich immer die billigste Erde verwendet  ;D (45 Liter = 4 Euro) . Nachdem ich die Bäume raus gestellt hatte musste ich sie aber erstmal weiterhin anbinden, da sie sonst einfach abgeknickt wären. Ich habe aktuell 1 Meter lange Bambus-Stäbe zur stütze an den Bäumen und mehr werde ich auch nicht mehr machen. Ich denke in der Mitte der Nächsten Wachstumsphase sollten die Bäume soweit stabil stehen, dass sie ohne die Stützen  auskommen. Die mussten sich halt auch erstmal an Wind gewöhnen  ;).

Zum Klima,
da kann ich jetzt gerade leider kein genaues Bild abgeben aber ich kann mich auch daran erinnern, dass wir hier vor 2 oder 3 Jahren auch -20 grad usw. hatten. Aber wie ich hier schon oft gelesen habe soll das Kleinklima ja auch viel Anteil am bestehen eines Baumes haben. Das werde ich dann mal genauer beobachten.

Ich wollte den Baum direkt am Anfang der Wachstumsperiode auspflanzen (also im Mai?), ist das ratsam ?


Gruß  Patrick
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1576
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #11 am: 08-Februar-2013, 08:51 »

Hallo Patrick,

Also deine Zone ist 7b-7a, das kann mit passender Herkunft ganz gut klappen.
Die Töpfe würde ich an deiner Stelle trotzdem einbuddeln, ist schon ein grosser Unterschied.
Stäben auf jeden Fall. Dünger ist in der normalen Blumenerde genug drin.
Sehen super aus die Bäume! Wäre schade wenn die draufgehen.

lg dns

cbk

  • Gast
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #12 am: 08-Februar-2013, 10:07 »

Moin,
ich hätte da eine Vermutung, warum der Baum so labberig ist. Der Topf ist zu klein.  ;)

Jedenfalls wurde mir ganz komisch, als ich das Bild "Vor dem Umtopfen" sah.
Gespeichert

Kiefernspezi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 778
    • Zapfensammlung
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #13 am: 08-Februar-2013, 11:01 »

Schönes Fällholz.  :P
Eignet sich bestimmt gut zur Altersvorsorge.
Also schön weiter aufpäppeln!

Viele Grüße

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Mein Küstenmammutbaum , das wird mal ein ganz großer !
« Antwort #14 am: 09-Februar-2013, 00:26 »

Hallo

Auspflanzen im Mai ist ok so mache ich es auch. habe da die besten erfahrungen gemacht.

LG der Steffen
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen
 

Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 23 Abfragen.