Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: BM Wald in Thüringen entsteht.  (Gelesen 24305 mal)

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #30 am: 14-März-2012, 07:21 »

Hallo,

danke für Eure schnellen Antworten.

Bernhard, Du hast Recht, Dresden hat schon einige Mammutbäume. Die UM's sind mittlerweile zum Renner in den Gärten geworden. Da in Dresden - oder besser in Tharandt - eine der Urschmieden der deutschen Forstwirtschaft ist, gab es da schon vor geraumer Zeit viele Verrückte, die "Ausländer" für die Forstwirtschaft erprobt hatten. Im Tharandter Botanischen Garten findet man auch ein paar wenige Mammutbäume. Im neu angelegten Nordamerikaquartier sind auch paar kleine dabei (und 'ne Allee mit BM's - wo die blos die Idee geklaut haben?).
Grundsätzlich ist zu sagen, insbesondere mit UM's zeichnet sich eine Verbreitung in den Gärten ab.
Das ist aber nicht mit dem zu vergleichen, was rund um Wuppertal steht.

Verwunderlich für mich ist allerdings, dass noch keiner dieser verrückten Vorfahren probiert hat, zumindest BM's und UM's im Wald bestandesbildend zu testen.

Wenn ich mal in der Ecke bin, kann ich die schon erfassen, aber so oft kommt das nicht vor.
Gespeichert

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #31 am: 14-März-2012, 07:30 »

Hallo Bakersfield,

die "neuen" Baumarten, die seid den 1990ern rege gepflanzt wurden, waren (Blau-)Zedern. Die musste mann haben. Nach und nach wurden erste UM's gepflanzt. KM's und BM's sind bis heute weitestgehend unbekannt. Weil die Nachfrage nicht da ist, fehlt das Angebot bei den örtlichen Baumschulen, Baumärkten.
... und weil kein Angebot da ist, gibt's keine Nachfrage.

Aber wir arbeiten dran.

Husti
Gespeichert

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #32 am: 14-März-2012, 08:04 »

Hallo Steffen,

Du bist wahrscheinlich einer der Ersten im Ostteil, der die Mammuts als Waldbaum sieht und das auch testet.

Du verfügst offensichtlich über die "ältesten" Erfahrungen in unserem erweiterten regionalen Umfeld.
Diese sind gerade im Kulturalter ganz wertvoll, da eine Masse von Faktoren (Wild, Mäuse, Rüsselkäfer, Frost, Strahlung) über Gedeih und Verderben entscheiden.

Wenn Du mal 1 oder 2 Stunden Zeit für eine Führung hättest, vielleicht mal Sa. vormittags im Mai - oder besser Mitte / Ende Juni wegen dem diesjährigen Zuwachs - wäre das eine tolle Sache, bestimmt auch für andere Mammut - Fans.

Falls Bedarf besteht, kann ich eine Führung anbieten über Anbauten von Küstentanne, Thuja, Douglasie im Alter von 0 - 15 Jahre - ist aber recht unspektakulär.

Grüße

Husti
 
Gespeichert

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #33 am: 14-März-2012, 08:20 »

Hallo Sequoia 1976,

die Tatsache, dass bei Dir die Nadel auch braun sind, der Baum aber wieder grün wird, lässt mich hoffen.
Wirft er die braunen ab und bildet neue grüne? Wie tief waren Eure Frosttemperaturen?

Sonnenbrand ist es meiner Meinung nach nicht, es sollte zwei andere Möglichkeiten geben:
1. Wenn die Temperaturen wärmer werden, die Photosynthese beginnt, braucht der Baum Wasser. Ist der Boden noch gefroren, hat er keins ==> Trockenschäden. Ist uns 2011 bei der Douglasie großflächig passiert, insbesondere auf Freiflächen.
2. eigentliche Frostschäden

Schäden durch Sonnenstrahlen kommen bei uns im Mai - Juli vor. Meist an Tagen nach längeren Niederschlägen, wenn der Himmel klar und die Luft sauber ist. Selbst Kronen von Altkiefern können von Strahlungsschäden betroffen sein, schlimmer ist es jedoch mit frischen Trieben der Jungbäume. Bei Mammuts fehlen mir hier komplett die Erfahrungen.

Husti
Gespeichert

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #34 am: 14-März-2012, 10:17 »

Hallo Husti,

nach meiner Auffassung handelt es sich bei der Braunfärbung um Frostschäden, die bei starkem Frost und insbesondere bei gleichzeitigem Sonnenschein ('Winterhoch') entstehen, aber erst bei milderem Wetter augenscheinlich werden. Solange die Bäume tiefgefroren sind, sieht man den Schaden halt noch nicht...

Am hässlichsten sehen die MBs daher immer erst März/April aus !

Dennoch beweisen die Braunen, dass sie empfindlich und langfristig daher eher ungeeignet sind !
Bei Neuzuchten kann man nach dem Winter große Unterschiede ausmachen von total grün über total braun bis total tot !!!  ;)

Ich überlege derzeit, ob man KMs überhaupt noch pikieren sollte (was ja mit großem Aufwand verbunden ist !) - ggf. wäre es besser, in etwas größere Töpfe soviele Samen auszusäen, dass daraus etwa 10 Pflanzen erwachsen und diese dann einfach miteinander konkurrieren zu lassen. Vermutlich wird langfristig sowieso nur einer überleben...

Was meint Ihr ?

LG,  Remi
Gespeichert

sequoiaundco

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 540
    • www.allerweltsgruen.de
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #35 am: 14-März-2012, 10:44 »

Hallo Husti & Steffen,

in Sachsen/Thüringen stellt sich meiner Meinung auch bei Sequoiadendron-Anbauten die Herkunftsfrage. Die Frosthärte ist halt unterschiedlich, wie Herkunfstvergleiche zeigten.

Hallo Remi,
Von deinem Vorschlag:
Zitat
Ich überlege derzeit, ob man KMs überhaupt noch pikieren sollte (was ja mit großem Aufwand verbunden ist !) - ggf. wäre es besser, in etwas größere Töpfe soviele Samen auszusäen, dass daraus etwa 10 Pflanzen erwachsen und diese dann einfach miteinander konkurrieren zu lassen. Vermutlich wird langfristig sowieso nur einer überleben...
 
halte ich aus eigener Erfahrung nicht viel. Die KMs sind sehr sozial- und schattenverträglich. Bis sich da die ersten aus der Konkurrenz verabschieden, dauert es sehr lange. Je nach Versorgung können sie alle so groß werden, dass sie sich nicht mehr entwirren lassen. Das Gewebe wird - durch die Konkurrenz zu Schnellwüchsigkeit angetrieben - sehr empfindlich sein, die Pflanzen insgesamt sehr schwach. Auch ist der schnellwüchsigste nicht unbedingt der frosthärteste, ganz im Gegenteil - und das ist für uns doch das entscheidende Kriterium!

Gruß  chris (sequoiaundco)
Gespeichert

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #36 am: 14-März-2012, 11:57 »

Hallo,

die Herkunftsfrage scheint auf unseren Grenzstandorten schon entscheidend zu sein. Sollte ich mal bissel mehr Zeit haben, werde ich mal versuchen, die grüneren der braunen durch Stecklinge zu vermehren, um vielleicht die Forstresistenz etwas zu verbessern.

Bis in welche Höhe / welches Alter ist von einer Frostempfindlichkeit auszugehen (oder ändert sich diese nicht)? Bei vielen Baumarten geht man davon aus, dass sich diese ab 3-4 Metern Höhe minimiert (größerer Abstand zur Kaltluft in Bodennähe).

 Husti
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #37 am: 17-März-2012, 08:15 »

Hallo,Husti !

Bis in welche Höhe / welches Alter ist von einer Frostempfindlichkeit auszugehen (oder ändert sich diese nicht)? Bei vielen Baumarten geht man davon aus, dass sich diese ab 3-4 Metern Höhe minimiert (größerer Abstand zur Kaltluft in Bodennähe).

Auch von mir ein herzliches Willkommen  :) !
Neben mehreren BM´s habe ich seit 2005 auch 2 KM´s aus dem WPZ in Wuppertal stehen,die in mehreren Wintern Temperaturen von bis zu - 23 Grad aushalten mußten.Sie sahen dann meist ziemlich angeschlagen aus.Ich habe aber beobachtet,daß die Schäden bei zunehmender Größe etwas geringer geworden sind.Die Bäume sind jetzt ca.5 m hoch und haben einen BHD von etwa 12 - 14 cm.Ich gehe davon aus,das sich die Widerstandsfähigkeit noch steigert,wenn der Durchmesser und die Baummasse größer sind.
Falls du an Saatgut von BM und UM interessiert bist,kannst du gerne welches bekommen,wenn ich wieder ausreichend davon gesammelt habe.

Viele Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #38 am: 18-März-2012, 07:16 »

Hallo,Husti

Freut mich das ihr hir so rege diskutiert.
meine KMs sehen alle nicht zu gut aus haben aber alle überlebt Bilder muß ich euch noch machen. das bei -23C° teils sind die im schatten stehenden am besten. also kombi frost mit sonne ist schlecht. deswegen habe ich alle neu gesetzten in den schatten der altbäume gepflanzt.

zu besichtigen 19+20 05. oder 16+17.06. zeit. anders geht nicht wegen arbeiten am WE.
ich habe auch respektable andere Baumarten zu sehen. habe mal durchgezählt komme auf 22 verschiedene Arten in meinen waldflächen. also nix mehr mit Momo Kultur.

also melde dich. wenn es da nicht geht hald auch später.
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Husti

  • Gast
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #39 am: 27-März-2012, 07:18 »

Hallo Steffen,

sorry das ich mich erst so spät melde. Zur Zeit viel Stress: Holz machen, Flächen räumen und Pflanzen - Du weist ja selbst wie's im Frühjahr ist. Das trockene und warme Wetter ist auch nicht sehr ideal für Aufforstungsarbeiten.

Der 16. Juni wäre schon ok.

Schreib doch mal, was Du alles schon in Deinem Wald gepflanzt hast, vielleicht kann ich Dir was mitbringen, was Du noch nicht hast (wird jedoch bei 22 Arten nicht ganz einfach für mich).

Husti
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1576
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #40 am: 25-Oktober-2012, 00:12 »

Hi Steffen, was machen deine KM?
Alles im grünen Bereich?

schönen Gruß
Denniz

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #41 am: 25-Oktober-2012, 03:35 »

Hallo Deniz

sind teils gut durch den ersten winter gekommen.
bilder wollte und sollte ich mal machen, wann ist ne schlechte ausrede. ich versuchs mal in den nächsten tagen ein abschluß für dieses jahr zu geben.

bm allee währe auch dran.

LG der Steffen
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1576
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #42 am: 25-Oktober-2012, 09:18 »

Ja das wäre schön, würde mich
sehr interessieren wie deine Bäume aussehen vom Habitus, Farbe und Wuchs
bei deinem Extrem-Standort.
schönen Gruß
dennis

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #43 am: 27-November-2012, 19:54 »

Hallo

hir gibts noch nichts neues, aber der wald ist mit Bämen bestockt bestückt oder so ach bepflanzt

LG.
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: BM Wald in Thüringen entsteht.
« Antwort #44 am: 04-September-2013, 02:54 »

Hallo

hab auch hir mal wieder nachgesehen. super wie die sich gemacht haben.

im frühsommer wird immer das ganze unkraut eleminiert, wie himbeeren und brombeeren.
echt immer eine plackerei aber es hat sich gelohnt.

auch eineige KMs haben es überlebt.
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen
 

Seite erstellt in 0.055 Sekunden mit 17 Abfragen.