Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Deckungswinkelmesser  (Gelesen 23146 mal)

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #15 am: 08-August-2010, 10:07 »

Zahlen eingeben und enter drücken oder in ein anderes Feld reinklicken damit es etwas berechnet.
Diese Tassilo-Berechnung hab ich nie wirklich benutzt.
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #16 am: 08-August-2010, 10:42 »

Ja, habe ich eigentlich verstanden. Habe ich gestern auch schon so gemacht, da änderte sich aber bei dem einen Feld nichts. Nun geht es ja.

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert

Otzberger

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #17 am: 09-August-2010, 19:18 »


@ Thomas: Das mit dem horizontalen sagte ich ja, muss man etwas beachten, wenn man sich den Standort zum Messen aussucht. Wenn man sich dann beim Messen beinahe auf gleicher Höhe wie der Baum befindet, und sich dabei hinkniet, und den Stammfuss entlang des Meters anpeilt, ist der Meter beinahe horizontal ausgerichtet. Ich habe schon unzählige Vergleichsmessungen mit dem DWM und der Metermethode durchgeführt.

Hallo Rainer,
habe keinerlei Zweifel das es funktioniert. Aber horizontal ausrichten kann man es weder durch hinknien noch durch aussuchen des Standortes. Denn den Meter kann man nur mit einem extrem guten Gespür sicher horizontal halten.

VG
Thomas
Gespeichert

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #18 am: 09-August-2010, 22:00 »

Hallo Thomas,

ich glaube, du hast es noch nicht ganz verstanden. Den Meter drücke ich neben das Auge an den Kopf, kneife das andere Auge zu, und Peile den ganzen Meter entlang, wie eine Visierlinie, bis zu dem Knickpunkt. Diesen Knickpunkt bringe ich dann Höhenmäßig zum Stammfuß. Dadurch ergibt sich ja dann schon automatisch die Horizontale. Wenn die Umgebung um den Baum absolut eben ist, und ich mich hinknie, dann befindet sich mein Auge etwa 50 Zentimter oberhalb des Stammfußes. Die vermeintliche Horizontale hat also auf 50, oder noch mehr Meter Entfernung eine Neigung von etwa 50 Zentimeter. Dieser Fehlerbereich ist aber umgerechnet weit weniger als ein Meter in der Höhe. In der Höhernmessung wirkt sich dass nur gering aus. Und eine Messung mit der Genauigkeit von etwa ein Meter reicht mir in der Regel aus. Wie gesagt, ich habe das schon öfters mit dem DWM verglichen.

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert

Otzberger

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #19 am: 09-August-2010, 23:35 »

Die vermeintliche Horizontale hat also auf 50, oder noch mehr Meter Entfernung eine Neigung von etwa 50 Zentimeter.
... Das verstehe ich tatsächlich nicht. Bisher dachte ich wirklich eine Horizontale zeichnet sich dadurch aus, dass sie keine Neigung gegenüber der Erdoberfläche hat. Diese hier hätte eine von 45 bzw. 30 Grad ???. Es reicht aber auch wenn du es selbst verstehst.
 Wenn es allerdings jemand anders verstehen soll, wäre eine Skizze hilfreich.

VG
Thomas
Gespeichert

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #20 am: 10-August-2010, 07:46 »

Hallo,

ich habe jetzt mal gerechnet. Die vermeintliche Horizontale des Meters weicht um etwa ein halbes Grad von der tatsächlichen Horizontalen ab. Eben 0,5 Meter Steigung auf 50 Meter Entfernung. Wie du auf 45 bzw. 30 Grad kommst, ist mir Schleierhaft. Stelle dir deine Zeichnung als den Meter vor. Das untere, waagerechte, soll die Horizontale darstellen, die ich als Visierlinie für den Stammfuß nutze. Das Senkrechte bei dir dient als Visierpunkt für die Spitze des Baumes. Da lese ich dann direkt die Höhe des Baumes ab. Das schräge gibt es bei meiner Methode nicht. Das ist eine gedachte Linie.

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #21 am: 10-August-2010, 12:10 »

Beim Aldi Süd gibt es demnächst auch einen verkappten Baumhöhenmesser.
Er wird aber als Wasserwaage verkauft, damit er mehr Abnehmer findet.
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

takatapetry

  • Gast
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #22 am: 10-August-2010, 18:21 »

 ;D

schonbesitzender gruß
nobby
Gespeichert

Odysseus

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1286
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #23 am: 16-August-2010, 15:53 »

Hallo,

hab mal herumgegoogelt:
Laser-Entfernungs-, bzw. Höhenmesser:

Trupuls 200       (um 925,-€) 7-fach Vergrößerung; Genauigkeit Neig. 0,25°
Leica Disto D8    (um 625,-€) 4-fach Vergrößerung; Genauigkeit Neig. 0,3°
(Genauigkeit Laser +- 1mm)

1° Unterschied bei Neigung macht bei 45° zur Baumspitze und 30 Metern Distanz zum Baum etwa 1 Meter Höhenunterschied.

Kennt jemand noch irgendwas anderes Gutes oder Besseres?
Gibt's bei den beiden Dingern oben versteckte Haken?

Grüße :-)
Walter
Gespeichert

JNieder

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7246
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #24 am: 16-August-2010, 18:30 »

Kennt jemand noch irgendwas anderes Gutes oder Besseres?

Hallo Walter,

ich kenne noch was Gutes :), aber ob es wirklich besser ist,
weiß ich auch nicht.....
jedenfalls viel viel günstiger !!!

Hatten wir zwar hier im Forum schon mal,
ist aber länger her:
http://mbreg.de/forum/index.php?topic=864.15 +

http://mbreg.de/forum/index.php?topic=864.0

Preiswerter Gruss
(wegen Eigenbau)
Jochen


Gespeichert

Odysseus

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1286
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #25 am: 16-August-2010, 19:16 »

Hi Jochen,

ist wirklich ein fantastisches Gerät, das da du da zusammengebaut hast. -
Danke für die Links. Habe sie gerade noch mal gelesen.

Ich hab ja auch noch so einen Winkelmesser mit Lot dran von einem knappen halben Meter Durchmesser.
Wär halt schön, wenn es was Kompaktes, Erschwingliches gäbe, das man leicht mit in den Flieger und später in den Rucksack nehmen könnte. Aber die Laser-Maschinen sind mir einfach zu teuer.

Das Dumme ist auch, manchmal funktioniert es mit dem Maßband nicht bis zum Stammfuß. Hatte das jetzt gerade wieder: Habe über eine Mauer geguckt: Gut, war "nur" eine ganz dicke Monterey-Zypresse. Auf der anderen Seite Überwachungskameras. Auf Klingeln hat niemand geantwortet. Wollte keine Scherereien. Bin also nicht drübergeklettert. Mit so einem Laserpeiler von weiter außen hätte man bei dem Ding wenigstens die Höhe messen können.

Viele Grüße
Walter
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #26 am: 16-August-2010, 19:37 »

Hallo,

hab mal herumgegoogelt:
Laser-Entfernungs-, bzw. Höhenmesser:

Trupuls 200       (um 925,-€) 7-fach Vergrößerung; Genauigkeit Neig. 0,25°
Leica Disto D8    (um 625,-€) 4-fach Vergrößerung; Genauigkeit Neig. 0,3°
(Genauigkeit Laser +- 1mm)

1° Unterschied bei Neigung macht bei 45° zur Baumspitze und 30 Metern Distanz zum Baum etwa 1 Meter Höhenunterschied.

Kennt jemand noch irgendwas anderes Gutes oder Besseres?
Gibt's bei den beiden Dingern oben versteckte Haken?

Grüße :-)
Walter

Walter, wie kommst du jetzt auf 1°?
Da steht doch Neigungswinkel 0.25°
Wie gesagt oben hab ich noch einen Laser gepostet für 300Euro - der ist im Grund baugleich zum Trupuls.
Da Gerät hat mindestens einer im Forum.
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Odysseus

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1286
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #27 am: 16-August-2010, 21:28 »

Zitat
Walter, wie kommst du jetzt auf 1°?
Da steht doch Neigungswinkel 0.25°
Wie gesagt oben hab ich noch einen Laser gepostet für 300Euro - der ist im Grund baugleich zum Trupuls.
Da Gerät hat mindestens einer im Forum.

Hallo Peter,

sorry, hatte deinen Link ganz übersehen.
Der Nikon Laser scheint mir aber doch ungenauer als die anderen beiden. Ich hab keine Angabe zur Genauigkeit der Neigungsmessung oder Entfernungsmessung gesehen, nur die pauschale Genauigkeit von einem halben Meter.

Das 1° habe ich erwähnt, weil es gut zu 1 Meter (genau 1,06m) passt. Klar, ich hätte genauso gut sagen können, bei 0,25° Ungenauigkeit des Neigungswinkels sind es rund 26 Zentimeter, bei 0,3° sind es rund 31 Zentimeter, bei 0,75° sind es rund 79 Zentimeter Höhenunterschied. (Genauer: aufwärts von 45° ---> 45,25°; 45,30°; 45,75°; 46°)

Viele Grüße
Walter
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #28 am: 16-August-2010, 21:33 »

Hallo Walter, nein er hat auch .25°
VG
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Rainer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Monumentale Eichen
Re:Deckungswinkelmesser
« Antwort #29 am: 16-August-2010, 21:47 »

Hallo zusammen!

Ich habe mir vor kurzem einen einfachen Laserentfernungsmesser zugelegt. Diesen hier. Ich bin eigentlich damit ganz zufrieden. Ich nutze ihn aber nur zur Entfernungsmessung. Für die eigentliche Höhenmessung bleibe ich beim DWM. Da der DWM ja bei Gewissenhaften ablesen auf 0,3 Grad genau geht, ist der leichte Fehlerbereich in der Entfernungsmessung mit dem Laser wohl zu verschmerzen. Würde man auch die Höhe damit messen, würde sich der Fehlerbereich wohl auf addieren.

@Walter: Bei deinen Lasergeräten fehlt, soweit wie ich das jetzt sehe, ein optischer Sucher. Eventuell kann es dann beim anpeilen des höchsten Astes Probleme mit der Erfassung des Lasers geben. Die Frage ist auch, wie genau möchte man die Höhe eines Baumes messen? Ich denke, wenn man einen Wert von ganzen Metern hat, ohne Nachkommastelle, die dann etwa um die +/- 0,5 Meter genau ist, reicht das aus. Ist aber nur meine Meinung.

Viele Grüße,

Rainer
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 16 Abfragen.