Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe  (Gelesen 52515 mal)

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #195 am: 23-Mai-2013, 02:41 »

Deswegen habe ich in dieser Fläche die Weiden ab dem 3. Jahr, und etwa alle 2 Jahre wiederholt runtergehauen, allerdings nicht immer alle gleichzeitig.

Die Weiden hatten dort viele Funktionen, sie sollten unter anderem auch den Boden beschatten. Ob das Wasser-Netto dann besser oder schlechter wird, hängt sehr vom Jahresklima ab.  Jedenfalls dafür daß es sich eigentlich um eine sonnige, steinige trockene und extrem windige Kuppe handelt, hat sich alles gut entwickelt.

Interessanterweise scheinen manche Vögel die entstehenden Kandelaberbüsche zur Brut zu nutzen. Ohne Wildzaun wäre dieses Nest aber nicht vor Fuchs und Marder sicher.
« Letzte Änderung: 15-Januar-2014, 13:37 von Tuff »
Gespeichert

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #196 am: 23-Mai-2013, 07:54 »

Entschuldigung Wayne, daß ich mich hier so ausgebreitet habe. Es sollten ja nur Anregungen sein.

Hallo Micha
Ganz im Gegenteil, wir sind über alle Anregungen froh, hatten ja auch ausdrücklich darum gebeten.
Übrigens klasse wie du dir darüber Gerdanken machst und das auch noch so bildreich dokumentierst.
Sollen doch diesmal alle negativen Eventualitäten weitgehends ausgeschaltet werden und das Projekt gut gelingen.
.
Fasse mal zusammen wie das Sinnvolle mit dem Gutaussehenden kombiniert werden kann:

- der Verbiss-Schutz/Wildzaun steht bereits
- Entfernen des Bodenbewuchses und Aufbringen einer Mulchschicht im Bereich der Wurzelscheiben
  Durchmesser: 1,00 - 1,50 mtr, hält die Feuchtigkeit besser im Boden, bringt später Nährstoffe,
  sieht zudem noch recht gut aus
- regelmäßiges Gießen, grade in der Anfangsphase, besonders im Sommer bei trockener Witterung
  bis genügend Wurzeln gebildet wurden.
- Vorsichtige Düngung im nächsten Jahr und das Nährstoffdefizit des Bodens etwas auszugleichen

Irgendetwas vergessen?
Würde es dem Baron noch schriftlich zukommen lassen, Gesprochenes es geht ja in der allgemeinen Hektik des Alltages oft unter.

Hoffnungsvolle Grüße vom Jürgen
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1572
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #197 am: 23-Mai-2013, 10:41 »

Hallo Tuff,
Mir gefällt deine sehr naturnahe Pflanzpolitik !
Ich denke solche "optisch wilden" Nachbarschaften sind leider nicht
mit einer sauberen Parkatmosphäre vereinbaren. Ich bin ebenfalls der Meinung ein jeder
Garten sollte wilde Ecken haben, sogar ein Park.
So handhabe ich das zumindest in unserem Garten.

beeindruckten Gruß
Denniz

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #198 am: 26-Mai-2013, 18:47 »

Hallo zusammen
Hier die versprochenen Bilder der ausgegrabenen BM aus Dennenlohe, sowie deren Wurzeln.
eigentlich müssten bei den BM zu dieser Jahreszeit weissliche Neuaustirebe der Wurzeln zu sehen sein, diese fand ich aber bei keinem der Bäume.
Gespeichert

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #199 am: 26-Mai-2013, 18:52 »

Die Bäumchen hatte ich zusammen in mehreren größeren Töpfen mitgenommen, die Wurzeln mit feuchter Erde abgedeckt.
Sie sollen zur Farm gebracht werden, damit Micha nicht noch mehr Arbeit hat, hab ich sie in kleinere Töpfe eingesetzt, totes Holz ausgeschnitten. Wie vom Gärtner empfohlen in jedem Topf eine Drainage aus Splitt eingebracht.
Hier die restlichen pics.
Euch nen schönen verregneten Restsonntag vom Jürgen
Gespeichert

Bakersfield

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3300
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #200 am: 26-Mai-2013, 19:25 »

Hi Bischi,

danke für die Bilder. Das sind doch die frisch in Dennenlohe ausgegrabenen Verbiss-BMs oder? Wäre es da nicht auch möglich, dass ihr die frischen Wurzeln abgeschnitten hattet?

Grundsätzlich habe ich aber auch eher das Gefühl, dass die Bäume sich mit dem ober- und unterirdischen Wachstum abwechseln. Wenn sie den Schwerpunkt auf den oberirdischen Neuaustrieb legen, warten sie mit den Wurzeln auf schlechtes Wetter. Denn dann tut sich oben weniger... ;)

Der Eindruck kann aber auch täuschen.

Wechselwüchsige Grüße,
Frank
Gespeichert
"And it smells like rain, Maybe even thunder, Won't you keep us from all harm, Wonderful redwood tree"
"Redwood Tree" - Van Morrison (Album "Saint Dominic's Preview" 1972)

xandru

  • Gast
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #201 am: 26-Mai-2013, 20:12 »

Hallo Frank,

warten sie mit den Wurzeln auf schlechtes Wetter.

Dann haben die Nachfolger jetzt allerhand Gelegenheit zur unterirdischen Expansion.

Zitat
Da die Eisheiligen, wie alle anderen Heiligen, im Kalender unverändert stehen geblieben sind, finden sie nach neuem Kalender also eigentlich erst elf bis zwölf Tage später statt, also vom 23. Mai bis 27. Mai.
(Wikipedia)

Eisheilige Grüße,
Wolfgang
Gespeichert

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #202 am: 26-Mai-2013, 23:50 »

danke für die Bilder. Das sind doch die frisch in Dennenlohe ausgegrabenen Verbiss-BMs oder? Wäre es da nicht auch möglich, dass ihr die frischen Wurzeln abgeschnitten hattet?

Ups, aufgefallen, wir hatten gedacht es sei Schimmel  ::)

Hi Frank,- natürlich nur Spass, ja es sind die Denneloher Verbissmammuts, Tina hatte sie mit mehr Erde ausgegraben, hab die lose Erde und die anhaftenden Wildkräuter vorsichtig vor dem Bilder machen entfernt.
Mich wunderte nur, das so garkeine weisslichen frischen Wurzeln zu sehen waren, im Gegensatz zu den Neuen BM's aus Stadtlohn. Etwas kümmerlich sehen sie ja schon aus, aber der Neuaustrieb lässt hoffen.
unter Micha's Knute werden die bestimmt bald wieder klasse aussehen.

Hoffnungsvolle Grüße vom Jürgen
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #203 am: 03-Juni-2013, 02:10 »

Hallo Dennis, ich habe inzwischen in meinem BM Grove nachgeschaut und verblüfft festgestellt, die Weiden dort sind tatsächlich (mehr oder weniger?) 'viminalis' ! Dann fiel mir wieder ein, daß ich vor 15 Jahren mal ein paar Stecklinge aus Süddeutschland mitgebracht und an einen Teich gepflanzt habe. Von denen habe ich dann später offensichtlich einen Teil der neuen Stecklinge gewonnen.

Ich hatte diese Herkunft tatsächlich schon lange vergessen ! Damit stimmt auch meine andere Aussage nicht (mehr): Denn jetzt gibt es auch viminalis in unserem Tal :)

Na, damit kann ich jedenfalls diese etwas weniger wüchsige (aber sehr nützliche) Art schon mal aus eigener Erfahrung empfehlen ...

Du hast ein ziemlich gutes Auge, Dennis !

Ebenfalls beeindruckten Gruß,
Michael
« Letzte Änderung: 03-Juni-2013, 02:12 von Tuff »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #204 am: 03-Juni-2013, 02:19 »

Hallo Jürgen ! Ich finde die kleinen BM sehen gar nicht so schlecht aus. Austrieb direkt vom Stamm zeugt zwar von den erlebten Härten, zeigt aber auch den vitalen Lebenswillen. Bei guter Pflege werden viele von denen sicher noch mal prächtige Bäume !

In Kaldenkirchen würde ich für die übrigens ausnahmsweise sofort ein wenig 'Flüssig-Dünger empfehlen, wegen der unvermeidlichen Wurzelschäden. Quasi eine Infusion ... Guter Kompost geht vermutlich auch (in Wasser gelöst gegossen).
Gespeichert

Wayne

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1625
    • die Mammutbaumschule
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #205 am: 17-Juli-2013, 09:41 »

Update Dennenlohe:

Waren gestern auf Stippvisite im schloßpark, die Bäume sind alle einzeln gezäunt und in einem hervorragenden Zustand, wir haben mit dem Baron und mit dem obergärtner gesprochen und die Zusicherung erhalten, das bei diesem trockenen Wetter weiterhin regelmäßig gewässert wird!

Bis jetzt eine positive Entwicklung....... :)


Gruß Tina und Wayne
Gespeichert
die Väter des Waldes sterben stehend

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #206 am: 20-November-2013, 07:50 »

Hallo Wayne,

Gibt es aus diesem Herbst ein paar neue Fotos die Du hochladen könntest um zu zeigen wie sich die Fläche entwickelt hat ?

Neu-gieriger Gruß -tm
Gespeichert

JNieder

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7244
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #207 am: 15-Januar-2014, 12:48 »

Info:

Dennenlohe im Fernsehen 01/2014

Zitat aus der Mail an uns:

"SAISON 2014 STARTET MIT EINER HOME & GARDENSTORY

Sehr geehrte Gartenliebhaber,
 
die Servus TV Serie "Wo Grafen schlafen" - gefilmt in Dennenlohe,
wird an diesem Donnerstag um 20:15 Uhr in Servus TV ausgetrahlt.
Falls Sie den Sender nicht empfangen,
kann die Sendung zum gleichen Zeitpunkt auch gerne im Livestream der Seite
www.servustv.com angeschaut werden."

Hier eine Vorschau:
http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Default_Title-011259550585301

Informierende Grüße
Jochen


Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #208 am: 15-Januar-2014, 13:26 »

Hallo,Jochen !

Danke für den Tip :) !

LG Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Mammutbaumpflanzung Schloßpark Dennenlohe
« Antwort #209 am: 15-Januar-2014, 14:35 »

habe mir noch einmal alle fotos angeschaut. die bäume müssen auf dieser fläche in der tat so schnell wie möglich das grundwasser erreichen. bei dem eher sandigen boden kann das schnell gehen. vorausgesetzt die kiesschicht ist keine blockade sondern unter dem pegel.

unter den umständen ist das pflanzen von relativ großen heistern tatsächlich von vorteil. man sollte sie im ersten sommer noch vor dem austrocknen schützen (mulchen, sonnenschutz) und auf jeden falls wenigstens 1 jahr gut angießen. aber dann sind sie schneller unten am waseer, als kleine pflänzchen die sich erst langwierig durchkämpfen müssen bis sie endlich richtig loslegen können. im endeffekt war es die richtige entscheidung 'umzusteigen', weil der baron die fläche ja rasch fertigstellen möchte.

je größer die bäume werden, desto weniger schnell vertrocknen sie weil sie einiges speichern können. das gilt aber nur für 'bei hitze wenig verdunster' zu denen der bm tendenziell aber gehört.irgendwann, beim großen baum, kehrt sich das verhätnis aber wieder um.

es wäre für nachfolger ähnlicher projekte interessant zu wissen wie und wieviel dort gegossen wurde und ob sich nach trockenperioden (und dann oft erst über winter) braune zentraltriebe zeigen, welche ja schnell dem frost zugeordnet werden aber eher durch wassernot zustande kommen. wobei der frost dann den rest besorgen kann. mit anderen worten, wieviel input ausreichte um das ziel zu erreichen.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 19 Abfragen.