Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Ältester Baum in Deutschland  (Gelesen 5195 mal)

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #15 am: 13-März-2009, 15:05 »

Hello,Ralf !

Yeah, I was on the woodway. Yet I have verstanden.  :D ;D ;D

Schlauergewordene Grüße ! Michael  :D

Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Xenomorph

  • Gast
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #16 am: 13-März-2009, 21:20 »

Zitat
Die Schenklengsfelder Linde habe ich Vorgestern oder Gestern beim Gedankenaustausch mit den Eiben gemeint.

Hallo Jo, ich wußte gar nicht, dass du ein Baum-Mentalist bist!!  :o :o Aber wenn du mit Eiben Gedankenaustausch pflegst, muss das wohl so sein. Respekt!!  ;D ;D

Zitat
Ist gar nicht so weit entfernt...könnte ich im Sommer mal hinfahren.

Hallo Sir Peter, wenn du schon hinfährst, wäre es dir dann möglich die Balderschwanger Eibe im August zu besuchen und mir einen kleinen Beutel voll Früchte (Arilli) mitzubringen? Soweit ich weiß handelt es sich um ein weibliches Exemplar. Würde dir dann einen frankierten Rückumschlag schicken bzw. dir die Versandtkosten erstatten...
Gespeichert

Zinnauer

  • Gast
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #17 am: 14-März-2009, 10:51 »

Wenn von einem Baum so ein sagenhaftes Alter behauptet wird, ich den ursprünglichen Stamm aber nicht mehr erkennen kann sondern nur 4 Nachfolgestämme (die auch 4 Einzelbäume sein könnten), so gehört das einfach geklärt, zB. durch DNA-Analyse.

Ansonsten soll man solche Behauptungen lassen oder sich damit begnügen, dass man vielleicht die "älteste Lindengruppe" hat. Pasta!

(Ich glaub, heut hab ich einen kritischen Tag ;D)

LG vom Zinnauer
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #18 am: 14-März-2009, 11:05 »

Wie bekommt man denn durch DNS-Analyse (DNA ist englisch) das Alter heraus?
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #19 am: 14-März-2009, 11:25 »

Hallo,Zinnauer !

Es stimmt,daß es zweifelhafte Beispiele gibt;wenn Du aber den Schenklengsfelder Baum erst mal gesehen hast,glaubst Du das auch.

Viele Grüße ! Michael  :)

Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Xenomorph

  • Gast
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #20 am: 14-März-2009, 15:30 »

Zitat
Wie bekommt man denn durch DNS-Analyse (DNA ist englisch) das Alter heraus?

Wenn du genau gelesen hättest wäre es dir klar, dass Zinnauer mit der DNS-Analyse nicht das Alter herausfinden will, sondern klären will ob die Einzelstämme genetisch identisch sind oder nicht. Sind sie identisch dann war es mal ein einziger Baum, wenn nicht sind es verschiedene Individuen.

Danke übrigens dass du meine Frage wegen der Balderschwanger Eibe geflissentlich ignorierst...
Gespeichert

Sir Cachelot

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3883
  • Ricolaaaaaa
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #21 am: 14-März-2009, 17:25 »

Schon wieder X.
Du trollst mir ein bisschen zuviel, mein lieber.
Gespeichert
Ich bin viel zu faul, etwas unwichtiges zu tun

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #22 am: 16-März-2009, 21:43 »

Hallo Jochen!:-) Lies mal Michel Brunner's Buch über die alten Linden von Deutschland, heißt "Bedeutende Linden"!:-) Jede Linde beginnt mit der Zeit im Innern zu faulen und ist trotzdem gesund!:-) Das gehört bei dieser Baumart dazu, Linden bilden im Innern Adventivwurzeln die ihnen zusätzlich Stabilität verleihen!:-) Es ist also durchaus zu bestreiten, daß die Fällung der Linden richtig war!:-( Eins ist klar:Keine Bäume=keine Gefahr für die Bevölkerung... Und, jeder Baum kann bei Sturm Äste verlieren oder umfallen (Letzteres ausgenommen BM) !:-) LG Lukas.
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: Ältester Baum in Deutschland
« Antwort #23 am: 29-Mai-2019, 23:43 »

Verwandte Themen:

Älteste Fichte Schwedens http://mbreg.de/forum/index.php/topic,1668.msg13013.html

(Das ist die Dalarna-Fichte namens Old Tjikko https://de.wikipedia.org/wiki/Old_Tjikko)


Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 17 Abfragen.