Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Bergmammutbäume in Thüringen  (Gelesen 32901 mal)

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #15 am: 11-März-2009, 10:06 »

Hallo,Steffen !

So wie es aussieht,ist das von Bundesland zu BL unterschiedlich gehandhabt.Einerseits ist das Land Dein Privatbesitz,andererseits würde ich auf Nummer sicher gehen und Erkundigungen einziehen; bevor dann irgendwelche Pappnasen ("Das gehört hier nich´hin !")kommen und eine Entfernung verlangen. Wenn Du die Allee später 2-reihig machen willst,würde ich den Weg ein Stück den Hang hoch verlegen oder einige Fichten entfernen,um die Lichtverhältnisse für die untere Reihe zu verbessern.
Bin mal ziemlich gespannt auf Dein (Fast-) Pionier-Werk !  :)

Viele gespannte Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #16 am: 11-März-2009, 16:19 »

Hallo Michael

Ja mir ist eingefallen ich kenne jemanden auf der Umweltbehörde des Landes, der ist schon angefragt. Sicher ist Sicher

Noch ein Nachtrag zu meinen BM und UM Bäumen, diesen Winter mußten sie durch sehr erhebliche Minusgrade

Minus 25 waren es und Die sehen doch gut aus?
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #17 am: 11-März-2009, 17:09 »

Hallo,Steffen !

Das stimmt ! Hier bei uns sind einzelne Exemplare (besonders auf der Ost-Seite) flächig mit Frostschäden betroffen,was ich bisher bei BM überhaupt nicht kannte.Hier zeigt sich,wie wichtig die Herkunft ist.
Sie werden das locker wieder ´rauswachsen,hätte trotzdem nicht sein müssen.

Viele Grüße ! Michael  8)
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #18 am: 12-März-2009, 09:23 »

Ich weiss das ist nicht so einfach machbar, aber aus pflanz-technischer Sicht würde ich Dir raten, z.B. nach Bayern zu ziehen. Hier ist das diesbezügliche Gesetz nicht so rigide.

In diesem Link findest Du noch Links zu Gesetzen auch anderer Bundesländer.
Gespeichert

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #19 am: 12-März-2009, 09:44 »

Hallo Joachim


Das ist nicht ganz richtig, Auslegungssachen, ne Genehmigung brauchste auch!

Ich hab mal ein eigenes Thema aufgemacht. Mit dem Verlinken das krieg ich nicht hin.


Alles nicht so einfach!
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #20 am: 12-März-2009, 20:56 »

An Steffen129: Hallo Steffen!:-) Tolles Projekt, der "grosse" BM schaut gut aus für so wenig Niederschlag+ ungedüngt!:-) Ich würde aber den kleineren BM 4-5m weiter vom Grossen wegpflanzen!:-) Bei den BM im Wald sieht man, daß sie als Lichtbaumart unter Lichtmangel leiden, an dieser Stelle wäre der KM viel besser geeignet!:-) Bei etwas rauhem Klima gibt es da einen Trick, der KM sollte mindestens 2m gross sein, Pflanzung unbedingt im Frühling, und dann den Baum kräftig wässern+düngen damit er so groß+stark wie möglich wird+ für den ersten Winter mit Wintervlies einpacken!:-) Wäre ein Versuch wert!;-) LG Lukas. Ps: Stand der kleinste BM irgendwo am Fenster, daß er so einseitig wächst, oder steht er am Waldrand?
Gespeichert

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #21 am: 13-März-2009, 12:13 »

Hallo Lukas

Den Kleineren der beiden im Garten, den  kann ich nicht mehr wegsetzen der ist auch schon 12 Jahre dort eingewachsen, Oder??. Die sind zum gleichen Zeitpunkt gesetzt.
Ja ihr habt mich wieder mit dem Virus angesteckt der war schon mal auskuriert! geht das überhaupt?  Ich glaube nicht.
Ja die kleinen sehen alle so aus haben Seitendruch und biegen ihre Äste Richtung Süden. Ich werde die aber dieses Jahr Düngen mit einer geheimen Mischung. Da sollten die dann auch Losschießen, wenn ich das so hier alles richtig gelesen habe.

KM schließe ich aus…. Aber eventuell das Bild wo der Bach drauf ist dort ist im Winter keine Sonne und es ist sehr Feucht auch im Sommer, dort würde ich es mal versuchen.
Ich kenne mich da aber gar nicht aus, wer da der Frostresistenteste der Vertreter ist.

Kannst du mir da ne empfehlung geben und wo man mal ein Exemplar bestellen kann?
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #22 am: 13-März-2009, 15:44 »

Hallo,Steffen !

Wenn die Kleinen so einseitig werden,könntest Du den Seitendruck nicht reduzieren,und Äste an den beschattenden Bäumen entfernen ? Momentan dürfte das kein Problem sein;wenn die BM´s erst krumm sind,wächst sich das nicht mehr raus.  ???
´
Viele gerade Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Mick Rodella

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4176
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #23 am: 13-März-2009, 16:06 »

Zitat
Kannst du mir da ne empfehlung geben und wo man mal ein Exemplar bestellen kann?

Hallo Steffen: war ja klar, wenn schon süchtig, dann auch richtig. :D

Wenn Du halbwegs sicher gehen willst: bestell einen Sequoia sempervirens "martin". Alles andere ist zu riskant. Die Pflanze sollte bei Eurem Klima kräftig und mindestens 4-jährig sein, bevor Du sie auspflanzt.

Z. B. http://www.baumschulgarten-enneking.de/  oder  http://www.esveld.nl/  Am besten vorbestellen.

Wenn Du ganz sicher gehen willst: warte 2 Jährchen und lass Dir einen "frosthart ++" von uns schicken. Wird fleißig selektiert im Moment.  ;)

Gruß aus Hürth,
Micha
Gespeichert

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #24 am: 13-März-2009, 20:24 »

Hallo Michael

Der Seitendruck geht nicht zu entfernen. Das ist Nachbars Wald. Die ersten beiden stehen vom Altholz 6 m weg, das wird erst besser wenn der sein Altholz mal erntet.
Wie geschrieben ich werde Düngen ... schon morgen gibt’s die erste Dosis.



Hallo Micha

Wer würde mir da mal einen abgeben?
Soll ja auch nicht geschenkt sein.
Na ich werde erstmal bei dem Link nachsehen.

Danke !!
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #25 am: 14-März-2009, 11:57 »

Hallo,Steffen !

Du könntest gerne eine KM-Jung-Pflanze bekommen. Mit dem  "Frosthart" ist halt so ´ne Sache : Die Pflanzen haben im Moment alle braune Nadeln nach dem Mega-Winter,obwohl es Nachkommen von Martin-Bäumen sind.Sie fangen aber mächtig an, frische Knospen zu bekommen.

Viele sempervirige Grüße ! Michael  :)

Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #26 am: 15-März-2009, 18:48 »

Und wie würde das gehen, hast Du eine?

würde die auch erst im Kübel groß Ziehen, habe ja riesig Platz, Wohne in einem Rittergut.
Die würde ich in der Garage mit den anderen Pflanzen überwintern.
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #27 am: 16-März-2009, 09:55 »

Hallo,Steffen !

Ich würde sie allerhöchstens noch eine Saison im Topf halten,da die Entwicklung ziemlich rasant vonstatten geht.Besser wäre es,wenn Du erst schon einen Platz ausdeutest und gleich pflanzt;das Zuwachs - Ergebnis ist entsprechend.Nach DEM  Winter gibt es wirklich keine Bedenken mehr,auch kleine KM´s gleich zu setzen;selbst wenn sie mal braune Nadeln bekommen,packen sie´s.

Viele Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

steffen129

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 799
  • Steffen
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #28 am: 16-März-2009, 10:14 »

Hallo Michael

Und gibts außer in der Baumschule eine Bezugsqelle?

Frage ans Forum:

Von wem kann ich einen KM Beziehen?



Freundliche Versuchsgrüße der Seffen
Gespeichert
Steffen der Waldfreund aus Thüringen

sequotax

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1718
Re: Bergmammutbäume in Thüringen
« Antwort #29 am: 16-März-2009, 10:31 »

Von wem kann ich einen KM Beziehen?

Grüß dich Steffen,

wenn du warten kannst, und sich meine Mühen bzgl. Stecklingsvermehrung auszahlen werden,
werde ich dir ein paar zukommen lassen können (Herkunft Arboretum Burgholz, Ernte 01/2009)...
Bisher habe ich schon so einige Äste wegwerfen müssen >:(, aber ich hab mich gut eingedeckt ::) (frag' Bischi ;D)...

LG, Remi
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 18 Abfragen.