Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Der fossile Urwald von Dunarobba  (Gelesen 14154 mal)

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #30 am: 08-März-2009, 14:19 »

Hallo Joachim
Hab den Bericht erst grad richtig gelesen, dis Stämme sind nicht versteinert und bestehen noch aus Holz??
Wie alt sind diese denn?
LG  Jürgen
Gespeichert

Mick Rodella

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4176
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #31 am: 08-März-2009, 19:06 »

Hallo Joachim, danke für Deinen Bericht!

Hallo Jürgen: laut Joachims PDF sind die konservierten Stämme 2-3 Mio. Jahre alt.
Im Braunkohle-Tagebau werden oft Reste von Vorgängern (?) der heutigen SZ und KM gefunden.

Dieser Stumpf ist etwa 15 Millionen Jahre alt und fühlt sich ganz normal weich-holzig an. Unglaublich!

Gruß Micha


« Letzte Änderung: 13-März-2009, 15:07 von Mick Rodella »
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11030
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #32 am: 08-März-2009, 19:14 »


Hallo Berni und Jochen: Macht das doch im Memberbereich, anstatt hier dazwischenzuhauen wie die Axt im Wald.


Moin Micha, ich bin genau wie Du der Meinung, daß das ein interessanter Bericht ist.
Wäre auch was für den Tuff.

Lg
Berni
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Bischi

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2880
  • Warum haben Träume keinen Abspann
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #33 am: 09-März-2009, 00:19 »

Dieser Stumpf ist etwa 15 Millionen Jahre alt und fühlt sich ganz normal weich-holzig an. Unglaublich!

15 Mio Jahre und noch hölzern
Das ist echt unglaublich......echt wahnsinnig gut konserviert
Kein menschlich geschaffener Datenträger hält auch nur ansatzweise so lange

verblüffte Grüße vom Jürgen
Gespeichert

Xenomorph

  • Gast
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #34 am: 10-März-2009, 05:15 »

Könnte man denn da nicht noch ein paar Ur-Gene extrahieren und eine Rückzüchtung wagen?  ;D
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #35 am: 10-März-2009, 09:23 »

Könnte man denn da nicht noch ein paar Ur-Gene extrahieren und eine Rückzüchtung wagen?  ;D

Die Bäume wären jedenfalls nicht so gefährlich wie ein nachgezüchteter T-Rex (Jurassic Park lässt grüßen!).  ;) ;D
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5229
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #36 am: 10-März-2009, 14:18 »

Hallo,Joachim !

Interessanter Bericht ! Übrigens : So wie es um die KM´s/UM´s herum aussieht,stehen die noch nicht lange dort,trotz der Größe. Ich denke, die berappeln sich noch,wenn sie regelmäßig versorgt werden;was ich allerdings bei der italienischen Mentalität etwas bezweifle !
Bei welcher größeren Stadt liegt denn Dunarobba;daß man sich das vorstellen kann ?

Viele Grüße ! Michael  8)
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Xenomorph

  • Gast
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #37 am: 10-März-2009, 15:15 »

Zitat
Die Bäume wären jedenfalls nicht so gefährlich wie ein nachgezüchteter T-Rex (Jurassic Park lässt grüßen!).

Wer weiß, vielleicht steht bald in der Blöd-Zeitung:

Killerbäume aus der Urzeit greifen an!!  ;D ;D
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #38 am: 10-März-2009, 16:08 »

@ Micael D.: Das mit der italienischen Mentalität kann ich bestätigen. Meine Bekannte aus Terni beklagt das auch.

Dunarobba liegt ca. 25 Km nord-westlich von Terni und ca. 10 Km westlich von Acquasparta. Ersteres ist die Provinzhauptstadt von Süd-Umbrien.

Bei Bedarf kann ich auch noch nach den Koordinaten schauen.
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #39 am: 12-März-2009, 14:26 »

Wer Interesse an einer allerdings in italienischer Sprache geschriebenen Broschüre über den fossilen Wald hat, kann mir eine PM schicken. Habe eine PDF-Datei daraus gemacht, welche ich per e-Mail zuschicken kann.
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3851
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Der fossile Urwald von Dunarobba
« Antwort #40 am: 15-März-2009, 11:30 »

Ergänzende Info:

Koordinaten Info-Center:             

Lat.: 42.667344; Lon.: 12.461018


Koordinaten versteinerter Wald (ca.):

Lat.: 42.658966; Lon.: 12.464074 (Wegen Wolken in GE nicht exakt possitionierbar!)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 20 Abfragen.