Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 28   Nach unten

Autor Thema: Sequoiadendron-Sorten  (Gelesen 104644 mal)

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3835
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #165 am: 02-Dezember-2008, 15:42 »

Das Problem ließe sich lösen, indem einer der Excel hat, zentral für alle die Verwaltung der Tabelle übernimmt.

Die Tabelle könnte dann sowohl als Excel-Datei (bearbeitbar) und als PDF-Datei (nur lesen) hier im Forum hinterlegt werden.

vorschlagende Grüße  ;)

Joachim
Gespeichert

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6382
  • Did you hug your tree today?
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #166 am: 02-Dezember-2008, 15:55 »

Mensch Joachim,

du als Bänker machst doch so etwas bestimmt ex Ärmelo... ;) :D ;D


vertrauensvoller Gruß
aus'm
Taunus
vom
Ralf
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3835
    • http://www.joachimmaier.eu
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #167 am: 02-Dezember-2008, 16:36 »

Logo!  ;) Die Infos müssen aber vollständig !!! geliefert werden!  :D  8)
Gespeichert

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #168 am: 04-Dezember-2008, 09:47 »

An Michael D.: Hallo Michael, tolle Idee mit der Sortenliste!:-) Ich schlage vor Du übernimmst bei Sequoiadendron Giganteum erst mal alle Sortennamen von der belgischen Seite, diese Seite ist punkto Wissen top!:-) Kleiner "Fehler" daran: Sorten wie BM "Brabant" oder "Deurne" gibt es nur bei Nelis Kools (Deurne Holland) in der Sortensammlung und nicht im Handel, dies hat mir Nelis Gestern Abend selbst gesagt!:-) Er hat diese Sorten selektioniert, es ist aber sehr ungewiss ob diese jemals in den Handel kommen... Ich bleibe da dran, es hat keinen Sinn wenn jetzt alle bei Nelis Kools anrufen!:-) Er ist an meinen Sorten interessiert, vielleicht läßt sich ja so was machen!:-) Nelis Kools möchte, daß nur die schönsten Sorten in den Handel kommen, er hat wohl die größten Sequoiadendron- (60-70 Sorten), Sequoia- (25 Sorten) und Metasequoia- (34 Sorten) Sammlungen der Welt!:-) Er rät als Mittel gegen Botrytis Sequoiadendron Giganteum voller Sonne und vollem Wind ungeschützt auszusetzen!:-) Gruss
Ps: Habe Nelis Kools zum Unterschied von BM Hazel Smith und BM Powdered Blue (->richtiger Name) befragt, schliesslich hat er den Powdered Blue in den Handel gebracht!:-) Es handelt sich um unterschiedliche Mutterbäume in Amerika, Nelis Kools kann junge Exemplare aber selbst nicht unterscheiden!:-) Er hat von beiden Sorten je 25 ausgepflanzt und nach Jahren von unterschiedlichen Leuten begutachten lassen, die meisten kamen zum Schluß daß Powdered Blue etwas blauer sei!:-) Nelis Kools bezeichnet die Klone als gleichwertig... Gruss Lukas Ps: Ähm, mit den Powersorten ist dies so eine Sache!;-) Der große Pendulum BM im Spitalpark Walenstadt hat 2007 auch 1.11m gewachsen, der Kleinere 1.04m, 2008 warens beim Grossen genau 1m!;-) Zu den Powersorten gehören mit Sicherheit BM "Typ Meylan", BM "Bajojeka", BM "Trogen", BM "Lukas Wieser" sowie der BM Rekordbaum in Alosen und die BM- Sämlinge der Firma Hauenstein!:-) Bei mir wuchs auch BM "Red Chief" 1.22m und BM "Luzzi" wuchs immerhin 0.97m!;-)
Ps: BM "Glaucum" schaffte 2007 im Spitalpark Walenstadt auch 1.01m Jahrestrieb!;-)
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #169 am: 04-Dezember-2008, 12:14 »

Hallo,Lukas !

Das war schon recht informativ,was Du da schreibst,habe mich gefreut,das zu lesen.Die Liste,die ich am sortieren bin,müßte die belgische Seite sein.Ich war sehr erstaunt,zu lesen;wieviel Sorten es eigentlich gibt,plus Deiner Neuen ! Die Informationen darin sind teilweise dünn,und ich glaube,daß die Fotos nicht immer richtig sind. Deshalb wäre es wichtig,daß die zukünftige Liste bearbeitbar ist.
Es sollen so wenig Übernahmefehler drin sein,wie möglich.Es wäre klasse,wenn das umsetzbar wäre.

Ich halte mir übrigens einen Platz frei für spätere Abkömmlinge von "R.Blackmore".Da bin ich echt gespannt darauf !

Jetzt noch eine Frage : Habe hier in der Zeitschrift "Rosen- Faszination" einen Bericht zur Sorte "William Lobb" gelesen;die ich in die Nähe meines Garten-BM´s setze ;dies war ein englischer Botaniker,der 1852 nach Hinweisen seines Kollegen Albert Kellogg nach Kalifornien in die Santa Lucia Mountains reiste und von dort Saatgut der Sequoiadendren im Dez.1853 mitbrachte und es weiterreichte an John Lindley.Weißt Du oder Wayne mehr über diese Santa Lucia Mountains ?Wäre mal interessant !

Viele sortenreiche Grüße ! Michael D.
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Fritz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1141
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #170 am: 04-Dezember-2008, 12:23 »

Hallo Sortensammler - ein wenig Systematik (zumindest für das Wiki) sollten wir versuchen einzuhalten! Nicht jede unterschiedliche Ausprägung einer Pflanze der gleichen Art ist eine neue Sorte. Nur weil mein BM bei mir wächst und er ein etwas dickeren Stamm hat o. etwas güner rüberkommt als der vom Nachbarn wird er dadurch nicht gleich zum Sequoiadendron giganteum 'fetter Fritz'  ;)

Ich bin zwar kein Sortenpapst, aber meines Wissens müssen Sorten beim Bundessortenamt oder anderen Organisationen - bei Sequoiadendron z.B. von der  RSH (http://www.rhs.org.uk) anerkannt werden damit kein 'fetter Fritz' entsteht, der sich kein bischen von der bereits vorhandenden 'dicken Dora' unterscheidet.

Aber das ist nur meine Meinung und die ist nicht fundiert - also wer mehr Info´s zum Thema 'Sorten' und deren Systematik hat bitte posten bzw. meinen Beitrag ignorieren! Danke!

LG Fritz 

« Letzte Änderung: 04-Dezember-2008, 14:01 von Fritz »
Gespeichert

TaunusBonsai

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6382
  • Did you hug your tree today?
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #171 am: 04-Dezember-2008, 12:43 »

Zitat
Sequoiadendron giganteum 'fetter Fritz' 
...


goil...! ;D ;D ;D ;D


goiler Gruß
aus'm
Taunus
vom
Ralf
Gespeichert
Sita usvilate inis taberce ines!

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #172 am: 05-Dezember-2008, 09:04 »

An Fritz: Hallo Fritz, Du schneidest hier ein echtes Problem an!:-) Ich frage mich immer wieder, ab wann ist ein Sämling/Baum eine eigene Sorte!?:-) Die Antwort ist schwierig, kann wohl niemand so einfach beantworten... Auch Nelis Kools kennt das Problem, er stellt jährlich rund 5'000 Sequoiadendron her und selektioniert daraus Sorten!:-) Nur ein Teil davon findet den Weg in seine Sortensammlung, und von diesen finden wieder nur ein paar in den Handel!:-) Viele Sorten sind einander ähnlich, trotzdem finde ich daß man möglichst viele Sorten verbreiten sollte-der genetischen Vielfalt wegen!:-) Fetter Gruss Lukas.;-)
Gespeichert

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #173 am: 05-Dezember-2008, 09:05 »

An Michael D.: Hallo Michael, den BM Wieser's Ritchie Blackmore Pendula wirst Du bekommen so bald mir die Vermehrung gelingt!:-) Nun, am 28.08.1853 kam eine Schiffsladung Samen und Sämlinge nach Schottland, und am 15.12.1853 eine Weitere nach England!:-) Die Samen/Sämlinge stammten vom North Calaveras Grove, ein Grove mit rund 100 Giganten!:-) 1853 wurde der Discovery Tree gefällt-ein 1244 Jahre alter Gigant mit 7.40m Basisdurchmeßer-davon dürften wohl viele Samen abgestammt haben!:-( In Schottland stehen vom August 1853 noch u.A.die beiden Giganten mit rund 11m Stammumfang 1.50m ü.B.(Cluny House Garden), sowie der BM Gigant von Castle Leod, ca52m und ca9m Umfang 1.5m ü.B.!:-) Gruss Lukas.
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5008
    • tuff
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #174 am: 05-Dezember-2008, 19:01 »

Noch was zur Tabellenfrage, vieleicht hilft das weiter
http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Tabellen
« Letzte Änderung: 06-Dezember-2008, 02:23 von Tuff »
Gespeichert

Bernhard

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11030
  • Taku hahi Ko te ngahere !
    • www.mediterrangarten.de
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #175 am: 05-Dezember-2008, 20:10 »

Nun, am 28.08.1853 kam eine Schiffsladung Samen und Sämlinge nach Schottland, und am 15.12.1853 eine Weitere nach England!:-)


Dann ist der Brummer bestimmt auch von der Schiffsladung.
Gespeichert
It's better to be a warrior in a garden
than a gardner in a war ......

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #176 am: 07-Dezember-2008, 16:49 »

An Bernhard: Hallo Bernhard, toller BM, wo steht der, kennst Du die Höhe+Umfang?:-) Nun, kann sein, kann auch nicht sein-die Grösse/Masse eines BM hat nur sehr bedingt einen Zusammenhang mit seinem Alter!:-) In den USA gibt es 2'000 Jahre alte BM die nicht einmal den BHD meines Walenstadter Giganten erreicht haben, und 100 Jahre alte BM die nicht einmal den BHD des Rekordbaumes von Alosen erreicht haben!:-) Der Standort und die Gene beeinflussen die Grösse eines BM enorm!:-) BM Pygmaeum kannst Du wässern+düngen so viel Du willst, mehr als 10-15cm/Jahr wächst der nicht!;-) Gruss Lukas.
Gespeichert

Lukas Wieser

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #177 am: 10-Dezember-2008, 13:26 »

09.12.2008 18 Uhr An Cryptomeria: Hallo Wolfgang, der Zwerg Sequoiadendron Giganteum "Philip Curtis" von Belgien ist heil bei mir in Walenstadt eingetroffen!:-):-):-) Urs und ich werden ihn Morgen in ein Blumenbeet südlich des Spitals Walenstadt pflanzen!:-) Damit kommt der Spitalpark neu auf total 33 MB!;-) Bitte richte Clement Anthoine herzlichen Dank aus von mir!:-) Werde das Geld noch diese Woche einbezahlen... Gruss Lukas Wieser.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Gast
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #178 am: 10-Dezember-2008, 15:16 »

Ja, das ist Phillip Curtis. Viel Erfolg.Ich richte Clément die Ankunft aus.
Little Stan und Pirat schicke ich dir im Frühjahr.

Viele Grüße

Wolfgang
Gespeichert

Fritz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1141
Re: Sequoiadendron-Sorten
« Antwort #179 am: 11-Dezember-2008, 09:34 »

Moin Lukas!

Ist der Kleine gefropft?  (sieht so aus)

Da bin ich gespannt wie der sich entwickelt - hat jemand Erfahrungen mit Gefropften Sorten? Ist die Unterlage ein "normaler" BM - na was sonst, oder? Aber eigentlich bestimmt die Unterlage (im Ostbau) ja die Wuchskraft des Edelreis ... hmmm. Oder ist 'Phillip Curtis' Sortenecht, also sind auch die Sämlinge zwergwüchsig? Fragen über Fragen  :o

LG Fropffritz
Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 28   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.056 Sekunden mit 18 Abfragen.