Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Injektionen gegen Pilze  (Gelesen 2120 mal)

liluz

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1819
    • liluz Community
Injektionen gegen Pilze
« am: 28-Juni-2005, 18:37 »

auszugsweise dem Beitrag "Vitaminspritzen für die Mammutbäume" der Internetzeitung für Konstanz "Dornroeschen" entnommen - http://www.tmw-kn.com/dornroeschen

Zitat
Vitaminspritzen für die Mammutbäume

Mit Injektionen in die Wurzelregionen werden zur Zeit die Mammutbäume auf der Insel Mainau behandelt. Diese "Vitaminspritzen" bestehen hauptsächlich aus organischen Substanzen und jeweils 5 Prozent Stickstoff und Kaliumoxyd, dazu 1 Prozent Phosphat sowie einem Zusatz namens Mykorrhizza. Bis zu einem Kilo dieses Düngers wird den Baumriesen als wässrige Lösung ins Wurzelwerk geimpft. Mit den Injektionen soll vor allem die Widerstandskraft der Bäume gestärkt werden, die über 100 Meter hoch und bis zu 3000 Jahre alt werden können. Die Behandlung ist nötig, weil die Mammutbäume durch einen Pilz geschwächt sind.

Mit den Injektionen wird ein gesundheitsfördernder Pilz zugeführt, der mit seinem Stoffwechsel hilft, dass die Wurzeln der Bäume ausreichend Nährstoffe aufnehmen können. Gewissermaßen als Gegenleistung sorgt der Baum für die ausgewogene Versorgung des Pilzes mit Feuchtigkeit. Dieses Gleichgewicht ist im Laufe der vergangenen Jahrzehnte fast überall gestört worden. Die Injektionen helfen, es wieder herzustellen (...)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 23 Abfragen.