Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Küstenmammutbaum Sequoia sempervirens - Frosttoleranz der Herkünfte und Klone ?  (Gelesen 7532 mal)

Tom E

  • Verw
  • Hero Member
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1783

Moin Moin,

der leichte Austrieb meines verwirrten Kronberger-KM hat jeden leichten Aprilfrost überstanden. Der Rest regt sich sowieso noch nicht. Die ohnehin toten Nadeln meiner kleinen Jung-KM fallen ebenfalls ab, was mich aber nicht verwundert. Tot ist tot, daran ändert sich auch nichts wenn es wärmer wird. Ob die Knospen nicht sowieso schon hinüber waren und nur erst jetzt ihr wahres Gesicht zeigen? Ich habe durchaus schon kaum ausgetriebene Knospen erfrieren sehen, lässt sich leicht dokumentieren. Hier das 4. Bild zeigt einen solchen Vorfall. Eigentlich der typische Spätfrostschaden, um etwas derartiges am sowieso stark geschädigten Baum ggf. zu verhindern habe ich beregnet...

Normale Verfärbung ist das aber nicht bei euren Bäumchen? Einige Tage mit +/-30% rel. Feuchte im Minimum, 16 Frosttage mit minimal -5,5°C und recht viel Sonne, das hatte ich auch im April, dazu aber auch Regen - etwas unterdurchschnittlich aber locker ausreichend. Ein konstant kühler April, aber nicht besonders in den Extremen. Achja, grün sind meine Bäumchen auch noch lange nicht, das kann sich noch locker zwei Wochen ziehen. Vielleicht macht ihr mal ein paar Bilder der neu verfärbten Zweige.

Gruß
Tom
Gespeichert
Gartenwetter: Awekas von den Bäumchen und der Heidi.

Mc_lovin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

Hallo an alle, ich möchte mich auch mal wieder melden.. heute war ich bei meinem mini KM. Ich war auch schon die letzten Wochen ab und zu dort und da habe ich die Hoffnung fast ganz aufgegeben dass er es schafft. Die -20°C im Winter hatte er ja ganz gut verkraftet aber dieser Frühling hat ihm glaube die letzte Kraft gekostet.... damit meine ich die kalten frostigen Nächte und Tagsüber warm mit Sonne - so wie Tuff es hier schon geschrieben hat war das absolut nicht förderlich. Nichtsdestotrotz mogelt sich jetzt langsam die erste Grüne Knospe an der spitze raus! Dennoch ist noch einiges braun und manches auch wirklich tot aber ich bin gespannt wie es die nächsten Tage weiter geht. Zur zeit ist es leider wieder ein bisschen kühl so dass erstmal nicht viel passiert wird
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4978
    • tuff

Ich drück dem tapferen kleinen Bäumchen die Daumen !!

Mac, poste doch auch mal ein Foto wenn man tatsächlich eine richtige grüne Spitze sieht .... ein Hoffnungsbild !

Ich mach auch bald mal ein Foto-Update. Viel neues gibts aber nicht zu berichten, außer die ersten Knopsen grad so wie bei Dir. Ein Wiederbegrünen braun/roter Nadeln scheint minimal, aber es war auch wirklich ein schwieriges Frühjahr. Ich will da keinem KM einen Vorwurf machen !
Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570

kurzes update von den KM-Versuchsflächen
im Arboretum Lohner Warte:

Sämtliche Klone der oft als frostresistent bezeichneten
Martin-Selektion sind eher im Mittelfeld anzusiedeln.
Deutlich besser schneiden einzelne Klone der Herkunft
French-Hill-Road und der Kuser-Selektion ab.
( Lokoya/Bald Hills).

Der Mönchengladbacher ,,Superbaum'' hat es vermutl. hinter sich und zeigt keine grüne Knospe.

Auffällig ist, das grade die älteren Bäume die schon einmal
-20° erlebt hatten, besser aussehen, Sämlinge wie Klone.


Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

Auffällig ist, das grade die älteren Bäume die schon einmal
-20° erlebt hatten, besser aussehen, Sämlinge wie Klone.

Das nennt man Anpassung! ;)
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4978
    • tuff

Denniz, Danke für das Update !

Ich hoffe andere hier können auch noch kurz berichten wie es bei ihnen inzwischen aussieht !


Eine grundsätzliche Frage zur Hypothese 'Anpassung': Woran erkennt man daß es so war ? Wenn diese älteren Bäume  schonmal -20° erlebt hätten, gäbe es sie dann überhaupt ? Oder sind sie seitdem stark verzwieselt ?

Könnte es auch einfach am reinen Alter liegen  ?

Man muss das mit irgendwas vergleichen, wenn man annimmt es sein eine nach Frost 'gespeicherte Erfahrung'.

Die Frage ist also, wo gibt es denn ältere Bäume die noch keine -20° erlebt haben und wie sahen die dann nach -20° aus aus ? Wenn die Antwort lauter 'solche Bäume gibt es leider nicht' dann hätte die Hypothese ein Problem ...


Gespeichert

denniz

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1570

Moin Tuff, ich denke es ist eine Kombination aus Standort, Alter und Erfahrung, wobei Alter=Substanz (Stammdurchmesser/Biomasse).
Der alte Merksatz -10° Blattschäden / -15° Zweigschäden /-20° Stammschäden kann dann natürlich variieren oder ggf. bei einigen
Genotypen nach oben/unten verbessert werden. Auch wird die "in der Nähe" gemessene Temperatur wieder nicht exakt die sein
die direkt auf die Bäume eingewirkt hat, da müsste man schon genau am Baum messen.

Welche Rolle jetzt die unterschiedlich dicke, dämmende Rinde und die vom Baum selbst produzierte Wärme spielt ist dann auch noch nicht
geklärt.

Alle Kopien der geschädigten Bäume haben im Schatten des Folientunnels ohne Wind keine Schäden.
Alle Schäden an den Bäumen spielen sich unter 5m Höhe ab, als sei ein Kaltluftsee am Boden gewesen.
Bäume über 5m Höhe haben grüne Kronen...

Holger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
    • Klimaschutz durch Baumpflanzung

Das ist jetzt der 3. Versuch, hier Bilder anzuhängen. Jetzt erst mal der Text:

Hallo, der in Odenthal/Altenberg letztes Jahr gepflanzte KM hat alles gut überstanden und keinerlei Schäden. Er treibt jetzt aus, wenn auch etwas spät...
Gespeichert

Holger

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 60
    • Klimaschutz durch Baumpflanzung

So, jetzt die Bildanhänge:
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

Habe heute mal Updatefotos gemacht. Habe zwar vielleicht nicht immer ganz die Stelle wieder gefunden, aber so in etwa müssten die Fotos von den letztmaligen Stellen sein.

Poste in Kürze die Fotos.
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

Nachdem es heuer sehr lange insbesondere Nachts kalt war, beginnt er heuer erst sehr spät und zögerlich mit der Rückfärbung, aber sie kommt!
« Letzte Änderung: 16-Juni-2021, 23:44 von Joachim Maier »
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

...
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

...
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

...
Gespeichert

Joachim Maier

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3826
    • http://www.joachimmaier.eu

...
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 18 Abfragen.