Forum ::: Mammutbaum- Community

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: BM Wuchsform  (Gelesen 2493 mal)

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
BM Wuchsform
« am: 29-Mai-2018, 19:17 »

Guten Abend,

kann mir jemand vielleicht diese Wuchsform erklären? ??? LG

« Letzte Änderung: 29-Mai-2018, 19:25 von Robinho »
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: BM Wuchsform
« Antwort #1 am: 30-Mai-2018, 06:43 »

Hallo,Robinho !

Zuerst einmal wäre es schön,wenn du dich mal kurz vorstellen würdest.Das ist bei uns eigentlich so üblich.

Das Bäumchen sieht aus,als ob es vor einiger Zeit ( etwa 2 Jahren ) seinen Leittrieb verloren hätte,und jetzt wachsen die Seitenäste nach oben.Das kann zu einer spannenden Baumform führen ( siehe z.B. große Exemplare in der "Redwood World" ).Wenn du das so nicht haben möchtest,dann binde die Äste ´runter,oder kürze sie ein.Meistens bildet ein BM in der Nähe des verlorenen Leittriebs einen neuen Trieb nach,und wächst sich von selbst wieder gerade,aber das geschieht halt nicht immer.

Viele Grüße ! Michael
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #2 am: 30-Mai-2018, 16:25 »

Ups, tut mir leid. Danke für den Hinweis und die schnelle Antwort.

Hallo  :) , ich bin der Robin aus dem schönen Goslar am Harz.
Vor zwei Jahren durften mein Bruder und ich auf dem Firmengelände unseres Arbeitgebers drei Bergmammutbäume pflanzen und im letzten Jahr sind nochmal drei dazugekommen!  :D
Die ersten drei sind ca. 5 Jahre alt und die anderen sind ein Jahr jünger.

Das Bäumchen mit der besonderen Wuchsform hat den Leittrieb nicht verloren, doch seit knapp zwei Jahren wächst dieser so seltsam, der neue Leittrieb bekommt am meisten Sonne, könnte es damit zusammenhängen? Bin jedenfalls sehr gespannt wie sich das die nächsten Jahre entwickelt.

Alle anderen Bäume wachsen nicht sehr schnell aber relativ normal :)

Hier mal ein paar Fotos von der Grünfläche:

Gruß, Robin
« Letzte Änderung: 30-Mai-2018, 19:45 von Robinho »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: BM Wuchsform
« Antwort #3 am: 31-Mai-2018, 01:06 »

Hallo Robin,

Ich habe bei meinen Anzuchten schon einige vergleichbare BM gesehen. So eine Verzweigung entsteht entweder, wie Michael bereits sagte, durch Verlust des Leittriebes; oder schon in ganz jungem Alter, mit 1-2 Jahren, nachdem der Sämling begonnen hat sich zu verzweigen, meistens ebenfalls durch eine 'Störung' (Klassiker sind Hagelschaden oder tierische Schädlinge).

In der natürlichen Umgebung der BM, der Sierra Nevada in Kalifornien, gibt es keine Bäume die tief verzweigt sind. Dort brennt der Wald vor allem im Bodenbereich) regelmässig, etwa alle 15 Jahre, und tiefe Äste werden generell vernichtet.

In Kultivierung kann man natürlich jede denkbare Form erziehlen, zum Beispiel einen 'Krakenbaum' mit aufliegenden Seitenästen die sich nach oben wie ein eigener Baumstamm entwickeln. Sehr dekroativ.

Bei Deinen Bäumem kommt es jetzt aber erstmal auf darauf an, daß sie den Boden gründlich durchwurzeln, um gegen Trockenzeiten oder auch gegen Sauerstoffmangel gewappnet zu sein. (Ich habe keinen klaren Eindruck vom vorliegenden Boden, der Vegetation nach scheint er periodisch staunass zu sein?)
Dazu brauchen sie möglichst vitale Kronen. Daher würde ich ihnen in dieser Phase noch kein photosynthetisch aktives Gründ entziehen und Formschintte erst später beginnen, wenn sie zB. 2 m hoch sind. Keine Sorge, ein Mammutbaum verheilt auch größere Schnittwunden sehr schnell. Wenn Du hingegen jetzt schon eingreifst, wird es das Wachstum nur verzögern, aber sie werden es überleben.
Oder Du lässt den ausladenden Seitenast einfach in Ruhe. Dann wird es entweder ein 'Auflieger' oder es bildet sich in den nächsten Jahren doch noch ein klarer Leittrieb aus.

Tuff-Micha
Gespeichert

Michael D.

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5243
Re: BM Wuchsform
« Antwort #4 am: 31-Mai-2018, 07:17 »

Moin,Robin !
Alle anderen Bäume wachsen nicht sehr schnell aber relativ normal :)

Da wohnst du ja in einer wirklich schönen Stadt !

Was ich auf den Bildern sehe : es stehen etliche Birken im Umfeld.Inwieweit wäre es denn möglich,davon welche herauszunehmen ? Der BM ist eine Lichtbaumart,er bekommt durch die Birken einiges an Licht genommen.Zudem sind Birken ordentliche Säufer...
Ich gehe davon aus,daß es dann mit dem Wachstum deutlich besser vorangeht.

Wenn du an Gesteinsmehl herankommst : Ab und zu eine handvoll davon wirkt Wunder  :) !


Grüße aus Hessen !  Michael
« Letzte Änderung: 31-Mai-2018, 07:22 von Michael D. »
Gespeichert
John Muir:Zweifellos würden diese Bäume gutes Nutzholz abgeben,sobald sie einmal durch ein Sägewerk gegangen wären,so wie George Washington,wäre er durch die Hände eines franz. Küchenchefs gegangen,sicherlich einen wohlschmeckenden Braten abgegeben hätte.

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #5 am: 31-Mai-2018, 14:01 »

Hallo Tuff,

ich glaube das mit der periodischen Staunässe ist sehr wahrscheinlich, da die Bäume sich im Okertal direkt am Harz befinden.
Bevor ich den Baum ausgepflanzt habe, habe ich etwa 2-3 Äste ganz unten am Stamm entfernt, war vielleicht auch nicht ganz schlau von mir. Ich habe jedenfalls vor, das Bäumchen in Ruhe zu lassen, weil es doch sehr spannend ist wie sich das Wachstum die nächsten Jahre weiterentwickelt.

Hallo Michael,

also theoretisch könnte man welche von den Birken entfernen, muss mal meinen Chef fragen :D .
Das mit dem Gesteinsmehl versuche ich mal! :)

Danke für die Tipps!
Liebe Grüße, Robin.
« Letzte Änderung: 31-Mai-2018, 15:25 von Robinho »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: BM Wuchsform
« Antwort #6 am: 28-Februar-2020, 15:20 »

Hallo Robin,

Bist Du noch manchmal hier im Forum 'anwesend' ? Ich wäre an einem Foto-Update interessiert!

BM auf staunassem Boden, kennne ich nämlich noch nicht aus eigener Ansicht, und es wäre schön zu sehen wie Deiner sich entwickelt !

lg Micha
Gespeichert

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #7 am: 15-April-2020, 18:15 »

Hallo Micha,

in regelmäßigen Abständen schaue ich hier immer mal rein!
Ich bin grad zu nur blöd ein paar Bilder hochzuladen  :D
...versuche es später nochmal!

LG Robin
« Letzte Änderung: 15-April-2020, 18:27 von Robinho »
Gespeichert

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #8 am: 15-April-2020, 19:42 »

..
« Letzte Änderung: 15-April-2020, 19:44 von Robinho »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: BM Wuchsform
« Antwort #9 am: 17-April-2020, 02:06 »

Hey Robin,

Sehr interessant diese Wuchsform. Das könnte später mal eine interessante Gestalt werden !

Sieht soweit ja ganz vital aus. Übrigens ist periodische Staunässe für den BM nichts neues, in der Sierra Nevada wachsen auch welche am Rande von relativ baumlosen 'Sumpfwiesen' (Meadows), das sieht deiner Gegend dann ganz ähnlich. Sie wachsen, trotz der Familie der 'Sumpfzypressen', aber nicht direkt im Sumpf, denn die Wurzeln sind sehr sauserstoffhungrig.

Kannst du an dem Ort noch mehr Bäume pflanzen ? Es wäre vielleicht interessant die 3 Arten mal -- mit ausreichend Abstand ! gegenüberzustellen: BM, Küstenmammutbaum, Urweltmammutbaum. Um zu sehen wer sich unter diesen Bedingungen am besten macht !

lg tuff
Gespeichert

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #10 am: 17-April-2020, 20:23 »

Ja, find die Wuchsform auch echt interessant!

Das ist eigentlich eine wirklich gute Idee mit den anderen beiden Arten. Platz für wenigstens einen jeder Sorte wäre auf jeden Fall da, denn zwei unserer Bergmammuts wurden vor 1 1/2 Jahren leider gestohlen.  :-\

Ich werd das mal mit meinem Bruder in Angriff nehmen und dann nochmal ein paar Fotos hochladen.

LG Robin

Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: BM Wuchsform
« Antwort #11 am: 19-April-2020, 22:41 »

Nur zu ... ich bin mal gespannt !

Wenn Du einen KM suchst der was taugt, dann wende Dich doch mal an "denniz" oder vielleicht auch an frechdachs612 (Dietmar) hier aus dem Forum.

UM ziehen hier auch viele an.

Oder frag hier:

http://mbreg.de/forum/index.php/topic,11147.0.html
http://mbreg.de/forum/index.php/topic,11166.0.html

Gespeichert

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #12 am: 03-Oktober-2021, 20:21 »

Guten Abend, :)

mal seit langem wieder ein neues Uptdate.

Die Mammuts auf dem Firmengelände wachsen sehr langsam, ich denke einfach die Bodenverhältnisse sind zu schlecht.
Leider durften mein Bruder und Ich auch keine weiteren Bäume (Küstenmammuts) pflanzen. Nach 5! Jahren kratzt nun der Baum meines Bruders an der 2 Meter-Marke.

Jetzt zu den positiven Neuigkeiten:

Ich bin nun seit Januar 2020 Hausbesitzer mit einem großen Grundstück.
Im Mai 2020 habe ich mir dann einen Bergmammutbaum aus der Baumschule gekauft und in den Vorgarten gepflanzt.
Damals 50cm groß und heute schon bei 176cm.  :D
Der Garten hinter dem Haus hat teilweise Hanglage, dort habe ich noch ein paar Nadelbäume gepflanzt, darunter noch ein Mammut, aber alle noch sehr klein.
Und der restliche Teil wird nach und nach Mediterran gestaltet mit Palmen, Zypressen und Pinien. :)


hier ein paar Bilder....Liebe Grüße, Robin.

« Letzte Änderung: 03-Oktober-2021, 20:34 von Robinho »
Gespeichert

Tuff

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4979
    • tuff
Re: BM Wuchsform
« Antwort #13 am: 03-Oktober-2021, 21:51 »

Hallo Robin,

Das ist sehr schön gemacht mit dem Steinkreis, in Deinem Garten !  ;D

Zur anderen Fläche, hier wäre es vorteilhaft wenn noch mehr Bäume wachsen und den Boden durchwurzeln würden. Am besten Arten die mit periodischer Staunässe gut zurechtkommen. Etwa Moorkiefern oder vielleicht auch Roterlen (diese binden Stickstoff im Boden, befördern also dessen Fruchtbarkeit).
Natürlich sollten die BM (wie Michael damals schon anmerke) auch nicht in den Schatten geraten. Die Kiefern würden aber wahrscheinlich genauso langsam wachsen und die Erlen kann man ja auf 10m Abstand pflanzen.

Was hat dein Chef denn mit der Fläche im Sinn wenn er dort keine weiteren Bäume haben möchte ? Ist es potentielles Bauland ? 
Gespeichert

Robinho

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: BM Wuchsform
« Antwort #14 am: 04-Oktober-2021, 18:06 »

Danke, nur müsste ich den Steinkreis nun schon deutlich vergrößern!  ;D

Ja, der Schatten ist da wohl auch ein kleines Problem.  :-\

Theoretisch passiert auf dem Gelände in den nächsten Jahrzenten wahrscheinlich gar nichts, trotzdem soll nichts mehr gepflanzt werden... ::)

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 20 Abfragen.